AS_Start

We want you ! - mit diesem Slogan werben die Freunde des American Sports seit Jahren um neue Anhänger eines gleichsam fremden wie ungeheuer faszinierenden Sports. Natürlich beeindrucken die Männer mit ihrem spektakulären Äußeren, das schon allein sehr imposant wirkt.
Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich aber auf jeden Fall. Selbstverständlich gibt es in jedem Team die großen starken Männer. Die ausgefeilten Taktiken des Spiels erforden jedoch ebenso den schnellen, wendigen und somit vielleicht auch kleinen Athleten, so dass letzlich körperliche Vorraussetzungen keine Rolle spielen müssen, um American Football spielen zu können.
Komm einfach beim Training vorbei, die American Footballer freuen sich auf dich !

Faszination American Football



Ahlen/Hamm
(at). Die meisten Menschen denken beim Stichwort American Football wohl an brachiale Typen mit Helmen und Schulterpads, die sich auf dem Platz um einen nicht mal runden Ball streiten. Dabei ist es weitaus komplizierter. Es gibt eine Unmenge an Spielzügen für die Offense als auch die Defense. Dazu gibt es noch sogenannte Special-Teams. Jeder Spieler hat dabei seine ganz individuelle Aufgabe. Nicht selten besteht deswegen ein Footballteam aus 50 und mehr Spielern sowie etlichen Betreuern.
„Es ist sehr komplex und eben kein blödes Herumgehaue. Nicht umsonst wird es auch Rasenschach genannt.“, erläutert Martin Huerkamp, Linebacker der Aces Ahlen/Hamm, der seit mittlerweile 22 Jahren diese Randsportart betreibt. Genau das ist seine Faszination an dem manchmal dann doch eben harten Kontaktsport. „Man braucht sehr viel Spielintelligenz. Es kommt darauf an, wer wo steht und wer wen attackiert“, erklärt er. Und das ist erst ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Bereits seit 10 Jahren gibt es die Aces. Vorher hießen sie noch Black Eagles und trainierten damals im Sportpark Nord. Um jedoch ein größeres Einzugsgebiet zu bekommen wechselte das Team zum HSC Hamm, wo es heute spielt. „Es gab viele Tiefpunkte und Zeiten, in denen wir nur mit zehn Leuten beim Training waren“, so Gründungsmitglied und Ahlener Huerkamp. Zum Vergleich: Mittlerweile sind es über 30. Mittlerweile gibt es neben dem Seniorenteam auch eine U12, U14, U16, U19 sowie eine Damenmannschaft. Vor zwei Jahren übernahm Headcoach Michael Hap die U19 und die Senioren. Hap ist seit 24 Jahren Trainer, ist dazu noch bei den Langenfeld Longhorns aktiv und hat auch schon in der ersten Bundesliga bei den Cologne Falcons gecoacht. Der neue Trainer hat sich für die damals zwei Jahre sieglosen Senioren schon gelohnt. Denn nachdem Hap das Team übernahm wehte ein anderer Wind. „Ich musste erst einmal ein Team formen“, lacht Hap und erinnert sich zurück. „Über den Winter haben wir einen riesen Aufbau betrieben.“ Allen Anschein nach hat es wohl etwas gebracht, denn momentan haben die Aces den zweiten Platz in der Landesliga inne. Und je nachdem, wie viele Teams absteigen, könnte auch ein direkter Aufstieg oder ein Relegationsspiel drin sitzen. Das ist momentan jedoch noch reine Spekulation. Falls es jedoch nicht klappt wollen die Aces spätestens in der nächsten, im Frühling startenden Spielzeit in die Verbandsliga aufsteigen.
Noch ist die aktuelle Spielzeit jedoch nicht beendet. Vergangenes Wochenende verlor das Team beim jetzt feststehenden Aufsteiger Siegen Sentinels mit 21:7 und am kommenden Samstag haben die Aces ihr letztes Heimspiel. Kickoff ist um 15 Uhr hinter der Franz-Voss-Halle (Südbad 9) in Hamm-Berge. Der Eintritt ist frei. Zu Gast sind die Bielefeld Bulldogs, die den Ahlen/Hammern im Hinspiel mit 24:7 unterlegen waren. „Bielefeld wird alles versuchen, um uns den zweiten Platz wegzuschnappen“, so Hap. „Im letzten Spiel haben wir sie früh geknackt, das müssen wir auch dieses Mal wieder versuchen und alles in die Waagschale werfen.“ Justin Bockey

Aces siegreich gegen Wipperfürth

In der Landesliga Ost konnten die Aces Ahlen/Hamm einen weiteren Sieg erkämpfen. Sie schlugen zu Hause die in der Tabelle punktgleichen Phoenix aus Wipperfürth deutlich mit 32:14 und bestätigen somit den zweiten Tabellenplatz.
Bei schönstem Wetter gingen die Gastgeber im ersten Quarter mit 7:0 in Führung, allerdings machten die Gäste schnell den Ausgleich. Die Footballer des HSC 08 kamen daraufhin immer besser ins Spiel und setzen sich mehr und mehr ab. Die gegnerische Mannschaft hatte kaum eine Chance gegen das Hammer Laufspiel, so dass Francois Rabiloud, Dennis Möller, Robin Gerhard und Kevin Dietrich insgesamt 32 Zähler aufs Scoreboard brachten.
Für Dustin Morris Meier war es das vorletzte Spiel als Quarterback der Aces. Nächsten Sonntag wird er sein Abschiedsspiel geben, da er aus beruflichen Gründen nach Australien geht. Danach wird Sebastian Reinert als Quarterback die Offense der Aces anführen.
Das nächste Spiel des Firstteams ist am 14.07. gegen die Sauerland Mustangs, Kickoff 15 Uhr (Acesfield Berge, Am Südbad 9)
Für die U19 der Aces Ahlen/Hamm war es ein weniger erfolgreicher Samstag. Mit einem stark geschwächten Kader unterlagen sie den Duisburg Thunderbirds mit 14:49. Sebastian Reinert

Aces schlagen Bulldogs

Die Footballer der Aces Ahlen/Hamm haben am Samstag einen weiteren Sieg eingefahren. Beim Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft der Bielefeld Bulldogs stand es nach dem Abpfiff 7:24. Das Team des HSC 08 kletterte somit auf den dritten Platz der Landesliga Ost.
Von Beginn an dominierten die Gäste das Spiel. Wie in den vorangegangenen Spielen war es das hervorragende Laufspiel, welches die Prospects (zweite Mannschaft) der Bulldoggen unter Druck setzte. Die Hammer Offensiveline war in Topbesetzung angetreten und schaffte in jedem Spielzug ausreichend Platz für die Runningbacks der Aces, so dass Dennis Möller, Francois Rabilloud und Dustin Morris Meier per Touchdown punkten konnten. Auch Kicker Kevin Dietrich machte ein gutes Spiel und sorgte für sechs Punkte für die Aces. Für die Gastgeber war es nur sehr schwer möglich einen Raumgewinn zu erziehlen. Das Laufspiel wurde bereits nach kürzester Zeit durch die Defense der Hammer gestoppt. Auch das Passspiel der Bulldogs wurde durch den großen Druck auf den Quarterback erschwert. So konnten die Bielefelder nur ein Touchdown erzielen.
„Das Spiel war gut, aber wir haben noch ein paar Dinge, die wir leicht verbessern können. In der Offense, Defense und in den Specialteams.“ sagte der Hammer Headcoach Michael Hap.
Das nächste Spiel ist am 15.06.2013 gegen die Wuppertal Greyhounds. Gespielt wird auf dem Acesfield in Berge, Am Südbad 9, Kickoff 15 Uhr.


Aces im Rückspiel siegreich

Die Aces Ahlen/Hamm konnten am Samstag ihren Fehler vom Hinspiel wieder gutmachen. In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe schlugen sie die Solingen Paladines II mit 26:20. Die Runningbacks der Aces waren deutlich sicherer im Umgang mit dem Ball als noch im Hinspiel. So war es das schwer zu stoppende Laufspiel der Gastgeber, welches die Punkte einbrachte. Dennis Möller erzielte per Lauf zwei, Francois Rabilloud ein Touchdown. Ebenfalls konnte Widereceiver Norman Kempe nach einem langen Pass von Quaterback Dustin Morris Meier punkten. Einzig der routinierte Quaterback der Gäste sorgte durch seine überragenden Pässe dafür, dass das Spiel ausgeglichen blieb. Am Ende war es ein faires, punktreiches Spiel von zwei starken Offenseteams mit dem glücklicheren Ende für die Aces Ahlen/Hamm.

Nächsten Samstag spielen die Aces auswärts gegen die Wipperfürth Phoenix. Hier wollen die Footballer aus Hamm und Ahlen weitere Punkte einfahren.
Die U19 der Aces Ahlen/Hamm stand auswärts den Paderborn Dolphins gegenüber. Waren die jungen Aces noch in den letzten Jahren ungeschlagen, so mussten sie dieses Wochenende eine Niederlage einstecken. Das Spiel war ausgeglichen, die Führung wechselte ständig. Zwar konnten Leon Hauschke, Steffen Schmidt und Fynn Scheinhütte Touchdowns für die Aces erzielen, aber leider hatten die Dolphins den längeren Atem und sorgten so für den Endstand von 27:26.

Abteilungsleitung

Fotoleer
Petra Wendzinzki
Telefon  0179 - 90 47 362

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe D

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 15.-/Monat
Jugendliche (15-18 J) 15.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J) 18.50/Monat
Erwachsene (ab 25 J) 18,50/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat*

* Plus Differenzausgleich Erw.: 6,50 / Erw.bis 25 J. 9,50 / Jugendl. 6,-Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Abteilungswebsite

blockcontentbullets Trainingszeiten