FB_home_7

Auf unserer Fußball-Sportanlage in Westtünnen trainieren weibliche und männliche Fußballspieler unter der Leitung von qualifizierten Trainern / Betreuern in vielen Mannschaften und unterschiedlichen Leistungsbereichen. Von den Minikickern über die Jugendbereiche bis zu den Alten Herren sind alle Altersklassen vertreten. Auch die Damen mischen bei den Mannschaften, die im HSC08-Trikot antreten, kräftig mit. Wenn du Spaß am Fußball hast, schau dir einfach die Trainingszeiten an. In dem Angebot ist bestimmt etwas dabei. Die Fußballer/innen des Hammer Sportclubs freuen sich auf dich !

Verdiente Niederlage im Spitzenspiel

Herren Kreisliga A: Hammer SportClub 2008 – BV 09 Hamm 0:3 (0:1) 

Während der BV 09 Hamm auch im 6. Spiel der Saison siegreich bleibt, verliert der HSC die erste Partie der noch jungen Saison. Am Ende siegten die Nordener völlig verdient mit 0:3. 

Gleich von Beginn an merkte man die Unsicherheit auf Seiten des HSC. Zu fast keiner Zeit konnte man den Ball kontrolliert aus der Viererkette in die zweite Reihe bringen. Zu oft musste man so zum langen Ball greifen, der oftmals postwendend wieder zurückkam. BV hingegen spielte zielstrebig und schnell nach vorne und konnte so bereits einige Chancen generieren. Die größte Möglichkeit hatte Martin Karcz, der freistehend an Julian Liedtke scheiterte. Nach und nach spielte sich auch der HSC die ein oder andere Chance heraus. Sami Schebab scheiterte Mitte der 2. Halbzeit an der Latte und Dennis Hohn rutschte nur knapp an einer Flanke vorbei. Etwa zehn Minuten vor der Halbzeitpause war es dann Martin Slowik, der nach Unachtsamkeit in der Defensive das verdiente 0:1 erzielte. 

Nach der Pause blieb der HSC nun länger in Ballbesitz, die Zielstrebigkeit auf das gegnerische Tor ließ meist trotzdem zu wünschen übrig. Nach einem Fehler im Aufbauspiel kam BVH dann zum vorentscheidenden 0:2. Wiederum nur zehn Minuten später machte Martin Slowik den Dreierpack perfekt und erzielte somit die endgültige Entscheidung des Spiels. In der Folge sprangen für den HSC nur noch Halbchancen heraus. Im Defensivverhalten versuchte man sich hingegen weiter gegen die Niederlage zu stellen und hielt den Abstand bis zum Ende wenigstens bei den drei Treffern. Der BV 09 Hamm nimmt somit einen absolut verdienten Sieg mit in den Hammer Norden. 

Die Mannschaft von Marco Liedtke, die zu großen Teilen des Spiels nicht als Team auftrat muss sich in der anstehenden Trainingswoche finden, um die harten anstehenden Wochen optimal anzugehen. Am kommenden Sonntag empfängt man Zuhause den SVF Herringen, die derzeit auf dem 6. Platz stehen mit einem Punkt Rückstand auf den HSC (Platz 4).  Alex Hinkelmann

Gespielt haben: Liedtke – Meller, Jami (65. Friedrich), Hinkelmann, Kahlert – Sari, Schebab, Saadouni (73. Jami), Große-Allermann (58. Bajric), Staubus – Hohn
Tore: 0:1 Slowik (36.), 0:2 Slowik (58.), 0:3 Slowik (68.)

Vierter Sieg in Folge bringt den 2. Platz

Herren Kreisliga A:
TuS Wiescherhöfen II – Hammer SportClub 2008 1:4 (1:1)

Auch nach dem fünften Spiel bleibt der HSC ungeschlagen und gewinnt am Ende hochverdient mit 1:4 beim TuS Wiescherhöfen II.
Gleich von Beginn an kontrollierte der Favorit die Begegnung und setzte die Heimmannschaft früh unter Druck. Im eigenen Ballbesitzspiel scheiterte man jedoch oft an Kleinigkeiten wodurch keine größeren Chancen herausgespielt wurden. Bis zur 25. Minute musste man warten, dann erzielte Tunahan Sari nach Ecke von Sami Schebab die 0:1-Führung. Nur wenige Minuten später erzielte der TuS jedoch den Ausgleich.

Nach der Halbzeitpause dauerte es dann nicht lange bis zur erneuten Führung der Gäste. Nach Ballgewinn von Kim Staubus an der Mittellinie legte er den Ball quer in den Sechzehner zu Selmin Bajric, der zum 1:2 traf. Wiederum nur fünf Minuten später war es erneut Bajric, der zum vorentscheidenden 1:3 netzte. Ein ähnliches Bild auch danach: der HSC hatte nun kaum mehr Probleme in der eigenen Defensive und kombinierte sich so munter durch die eigenen Reihen. Torchancen folgten im Minutentakt. Erst 20 Minuten vor Schluss stand Dennis Hohn vor dem Tor goldrichtig und traf per Kopf zum 1:4-Endstand.

Nach einem fast perfekten Saisonstart trifft der HSC am kommenden Sonntag auf den BV 09 Hamm. Die Nordener holten aus den ersten fünf Spielen alle Punkte und stehen derzeit vor dem HSC auf Platz 1. Das klare Ziel für den HSC ist es, diesen Platz am Sonntag einzunehmen. Harte sechs Wochen stehen auf dem Programm, so warten neben BVH Gegner wie SVF Herringen, I.G. Bönen, VfL Mark, TuS Uentrop und die SpVg Bönen auf den HSC. A. Hinkelmann

Gespielt haben: Liedtke – Meller, K. Jami (55. Keimel), Hinkelmann, Staubus – Sari, Schebab, Saadouni, E. Jami (67. Beckschäfer), Große-Allermann – Bajric (67. Hohn)
Tore: 0:1 Sari (25.), 1:1 Ludyga (32.), 1:2 Bajric (46.), 1:3 Bajric (51.), 1:4 Hohn (70.)

Leistungssteigerung in 2. Halbzeit bringt den Sieg

Herren Kreisliga A:
Hammer SportClub 2008 – TuS Germania Lohauserholz II 3:1 (0:0)

In einem umkämpften Spiel holt sich der HSC durch eine deutliche Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit den nächsten Sieg. Keineswegs glanzvoll war dabei der Auftritt der jungen Elf von Marco Liedtke.

Gleich von Beginn an war das Spiel der Heimmannschaft davon geprägt den Ball ohne viel Raumgewinn durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Aufgrund von viel zu wenig Bewegung im vorderen Bereich konnte man so kaum den Ball vor das gegnerische Tor befördern. Die größte Chance der 1. Halbzeit hatte Dennis Hohn nach einem direkten Freistoß, den der Torwart noch an die Latte lenken konnte. Auf der Gegenseite wurde Lohauserholz fast ausschließlich über lange Bälle und Standards gefährlich.
Mit Anpfiff der 2. Halbzeit spielte der HSC nun schneller vor das gegnerische Tor. Die Gäste wurden weit in die eigene Hälfte gedrückt und konnten sich kaum noch gezielt aus den Anläufen befreien. Viele Chancen blieben dabei ungenutzt, sodass das Spiel immer noch offen gestaltet war. Nach einer „Hölzkener“ Flanke aus dem Halbfeld wurde der Ball nicht entschlossen genug geklärt und der Stürmer der Gäste schoss aus abseitsverdächtiger Position zur 0:1-Führung ein. Nur eine Minute später glich Jonas Große-Allermann nach einer Ecke von Dennis Hohn aus.

Der Knackpunkt dann in der 65. Minute als der Torhüter der Gäste nach Beleidigung die rote Karte sah, ein Feldspieler ersetze ihn im Tor. Der HSC rannte nun immer wieder an und nach vielen weiteren ungenutzten Chancen gab es drei Minuten vor Schluss doch noch die Führung. Wieder nach einem Eckball von Dennis Hohn wurde der Ball vom gegnerischen Spieler ins eigene Tor gelenkt. Lohauserholz versuchte nochmals über langen Bälle zum Ausgleich zu kommen, dadurch konnte Dennis Hohn nach starker Vorarbeit von Ibrahim Saadouni die endgültige Entscheidung erzwingen.
Nach einer bestenfalls durchschnittlichen Leistung steht der HSC bei 10 Punkten aus vier Spielen und ist weiterhin ungeschlagen. Die Serie möchte man auch am kommenden Sonntag in Wiescherhöfen fortsetzen, dabei soll dann auch die fußballerische Leistung wieder deutlich verbessert werden. Alex Hinkelmann

Gespielt haben: Liedtke – Große-Allermann, Kahlert, Hinkelmann, Keimel – Sari (85. Jami), Schebab, Saadouni, Hohn, Staubus (88. Friedrich) – Bajric
Tore: 0:1 Schimmler (60.), 1:1 Große-Allermann (61.), 2:1 ET (87.), 3:1 Hohn (90.)

Deutlicher Sieg für den HSC in Stockum

Herren Kreisliga A: SV Stockum – Hammer SportClub 2008 1:5 (0:2)

Einen auch in der Höhe verdienten Sieg fuhr der HSC am gestrigen Sonntag beim SV Stockum ein. Damit setzt man sich erstmal in der Spitzengruppe der Kreisliga A mit sieben Punkten aus drei Spielen fest.

Gleich von Beginn an kontrollierte die Mannschaft von Marco Liedtke die Partie und spielten sich bereits die ersten guten Chancen heraus. Die Heimmannschaft kam hingegen nur durch Standards gefährlich vor das Tor von Daniel Heymann. Aus einem Standard Stockums resultierte auch die Führung des HSC. Nach einem Ballgewinn von Tunahan Sari am eigenen Sechzehner wurde Ibrahim Saadouni auf der linken Seite eingesetzt, der den in der Mitte völlig freistehenden Elias Jami bediente und nochmals uneigennützig mit der Hacke zurücklegte auf den Torschützen Selmin Bajric. Ähnlich gekontert wurde auch beim zweiten Treffer durch Dennis Hohn. So stand zur Halbzeit eine komfortable 0:2-Führung auf dem Papier.

Mit der Marschrichtung das dritte Tor und damit die Entscheidung zu erzielen wollte man die 2. Halbzeit angehen. Stockum kam hingegen besser aus der Halbzeitpause und drückte die Hammer teilweise weit zurück. Nach einem vermeintlichen Foul von Alex Hinkelmann im Strafraum kam Stockum zum schnellen Anschlusstreffer (55.). Der Druck konnte jedoch nicht aufrechterhalten werden und Ibrahim Saadouni stellte nach Vorarbeit von Jonas Große-Allermann den alten 2-Tore-Vorsprung wieder her. Wiederum nur vier Minuten stieg Tunahan Sari nach Sami Schebabs Freistoß am Höchsten und brachte die vorzeitige Entscheidung. In der Nachspielzeit kam auch noch Vorbereiter Sami Schebab zu seinem ersten Tor nach längerer Verletzungspause.

Nach den ersten drei Spielen steht man nun auf einem guten 4. Platz hinter Mark, BVH und Uentrop. Auch aus den nächsten beiden Spielen will man unbedingt die maximale Punktzahl herausholen. Am Sonntag empfängt man den TuS Germania Lohauserholz II, danach reist man zum TuS Wiescherhöfen II.

Gespielt haben: Heymann – Meller, Kahlert, Hinkelmann, Keimel (62. Schebab) – Sari, Jami, Saadouni, Hohn, Schmidt (46. Große-Allermann) – Bajric (78. Rosendahl)

Tore: 0:1 Bajric (26.), 0:2 Hohn (38.), 1:2 Cördük (55.), 1:3 Saadouni (67.), 1:4 Sari (71.), 1:5 Schebab (90. +1)

Kreispokal der Damen

TuS Lohauserholz-Daberg - Hammer SC 08 0:6 (0:3)

Am gestrigen Mittwochabend schrieb der Kreispokal keine eigenen Gesetze. Die Fußballdamen des HSC 08 gewannen souverän gegen den Kreisligisten aus Lohauserholz.

Bereits in der 2. Spielminute brachte Joana Winterseel die HSC-Damen auf die Siegerspur und erzielte das 1:0 aus Sicht der Gastmannschaft. Es entwickelte sich kein schönes Spiel, dennoch lagen die Spielanteile deutlich bei den Fußballfrauen aus Westtünnen. In der 26. Minute erzielte Kapitän Corinna Kamp durch einen schönen Weitschuss das 0:2. Im Anschluss wurden zwei hochkarätige Torchancen der HSC-Damen durch fragwürdige Abseitsentscheidungen vereitelt. Die Heimmannschaft versuchte immer wieder, ihre Stürmerin durch lange Bälle in Szene zu setzen. Diese scheiterte aber meist an der HSC-Defensive und so kam Lohauserholz in der ersten Halbzeit zu keiner richtigen Torchance. In der 45. Minute zirkelte Ann-Christin Kropla den Ball durch einen direkten Freistoß von der halblinken Position in den rechten Winkel. Damit ging es mit 0:3 in die Halbzeitpause.

Weiterlesen ...

Abteilungsleitung

TC
Thorsten Carow
Telefon 0170 - 55 56 57 8

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat*
Jugendliche (15 -18 J) 9.-/Monat*
Erwachsene (bis 25 J) 9.-/Monat*
Erwachsene (ab 25 J) 14.-/Monat*
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat*

*Die Fußball-Abteilung erhebt zur Refinanzierung der Kunstrasen-Anlage einen monatlichen Zusatzbeitrag in Höhe von EURO 3,00 Erwachsene bzw. EURO 2,00 für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Beitragsordnung

Weitere Informationen
blockcontentbullets Trainer/Ansprechpartner
blockcontentbullets Mannschaften
blockcontentbullets Allgemein