FB_home_7

Auf unserer Fußball-Sportanlage in Westtünnen trainieren weibliche und männliche Fußballspieler unter der Leitung von qualifizierten Trainern / Betreuern in vielen Mannschaften und unterschiedlichen Leistungsbereichen. Von den Minikickern über die Jugendbereiche bis zu den Alten Herren sind alle Altersklassen vertreten. Auch die Damen mischen bei den Mannschaften, die im HSC08-Trikot antreten, kräftig mit. Wenn du Spaß am Fußball hast, schau dir einfach die Trainingszeiten an. In dem Angebot ist bestimmt etwas dabei. Die Fußballer/innen des Hammer Sportclubs freuen sich auf dich !

Auch gegen Stockum keine Leistungssteigerung

Herren Kreisliga A: Hammer SC 08 – SV Stockum 2:4 (0:2)

Auch im letzten Heimspiel der Saison konnte die Mannschaft von Marco Liedtke ihre Leistung der letzten Spiele nicht steigern und keinen Heimsieg einfahren. Stattdessen gab es eine auch in der Höhe verdiente 2:4-Niederlage gegen konsequente Gegner aus Stockum. Aufgrund von diversen Ausfällen (Mingram, Jürgens, Hinkelmann, Schebab) musste das Trainerteam ohnehin auf einigen Positionen umstellen.

Bereits früh in der Partie war zu sehen, dass der HSC keinerlei Kontrolle über das Spiel übernehmen konnte und die Gäste meist gefährlich und schnell vor das Tor von Tobias Langner kamen. Lange Zeit dauerte es bis Stockum zum ersten Treffer kam. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann ein Doppelschlag, der den Gästen eine komfortable 0:2-Führung brachte.

Weiterlesen ...

Auch in Überzahl keine Punkte gegen VfL Mark

Herren Kreisliga A: Hammer SC 08 – VfL Mark 0:1 (0:1)

In einem über weite Strecken hitzigen Spiel, mit insgesamt drei Platzverweisen, behält der VfL Mark trotz großer Personalnot knapp die Nase vorn.

Mit der klaren Marschroute die maximale Punktzahl aus den verbleibenden Spielen mitzunehmen wollte man das Spiel angehen. Dabei hatte man nach den ersten Minuten bereits Glück, dass der Ball nicht schon nach der ersten Chance im eigenen Netz zappelte. Auf der anderen Seite war es Kim Staubus, der nach einer Einzelaktion frei vor dem Tor stand, den Ball jedoch nicht mehr gezielt unterbringen konnte. Mark hingegen nutzte die Fehler des HSC konsequent aus und kam so in der 15. Minute nach einem Ballverlust an der Mittellinie zur 0:1-Führung. Der HSC versuchte nun mehr und mehr die Kontrolle des Spiels zu übernehmen, mehr als die Überhand in Sachen Ballbesitz sprang bis zur Halbzeitpause allerdings nicht heraus.

Auch in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, die Mannschaft von Marco Liedtke hatte über weite Strecken die Kontrolle über den Ball und versuchte nun zielstrebiger mit mehr Tiefe im eigenen Spiel zu agieren.
Es folgten ereignisreiche 20 Minuten in denen zunächst Sami Schebab nach Foulspiel von hinten die rote Karte sah. Nur acht Minuten später war Mark nach gelb-roter Karte auch nur noch zu zehnt. Wiederum nur drei Minuten später war der HSC dann in Überzahl für die letzten rund 15 Minuten. Obwohl man sich in der verbleibenden Spielzeit nahezu im Minutentakt Standardsituationen erarbeiten konnte, blieben mit Ausnahme von Dennis Hohn und eines Lattentreffers von Hinkelmann die Meisten ohne jegliche Gefahr. Somit war der HSC zwar immer sehr nah dran am Unentschieden, am Ende fehlte es jedoch wieder einmal an der nötigen Intelligenz und Zielstrebigkeit im letzten Drittel.

Unterm Strich war es also erneut viel zu wenig vom Hammer SC gegen eine stark gebeutelte Mannschaft aus Mark. In den letzten drei Spielen werden die Aufgaben zudem nicht gerade leichter. Am kommenden Sonntag reist man zur wiedererstarkten Hammer SpVg III (Rückrundentabelle auf Rang 4). Anstoß erfolgt um 13 Uhr am Jahn II. A. Hinkelmann

Gespielt haben: Liedtke – Große-Allermann (69. Sari), Meller, Hinkelmann, Staubus – Beckschäfer, Siepmann, Janzen, Schebab, Jürgens (78. Mingram) – Hohn Tore: 0:1 Schmitz (15.)

 

Siegreiche Fußballer

Die drei Herrenmannschaften des HSC konnten am Wochenende allesamt Siege einfahren. Die 3. Mannschaft holte einen souveränen 3:0-Sieg gegen den SSV Hamm II. Treffen konnten Sören Schwall, Philip Strüwer und Daniel Schmidt. Die „Zweite“ konnte ebenfalls im direkten Duell beim SSV Hamm einen knappen 3:4-Erfolg verbuchen, wodurch man wieder auf einen guten 4. Platz klettert (Tore: 2x Lenhardt, 2x Stricker).

Die 1. Mannschaft gewann nach der deutlichen Niederlage gegen Uentrop beim Tabellenschlusslicht aus Rünthe am Ende souverän mit 2:4. Dabei tat man sich besonders anfangs und nach der Halbzeitpause gegen das Heimteam schwer. Torschützen waren Jonas Große-Allermann, 2x Kim Staubus und Thorben Jürgens.

Meistertitel für die Fußball-Damen

Hammer SC 08 - SG Bockum-Hövel 5:0 (3:0)

Am gestrigen Sonntag konnten die Fußballdamen aus Westtünnen bei herrlichstem Fußballwetter die Meisterschaft vorzeitig perfekt machen.
Gegen die Gäste aus Bockum-Hövel agierte man von Beginn an druckvoll. Daraus entwickelte sich schnell ein Spiel auf ein Tor. Bereits in der 9. Minute war es Joana Winterseel, die nach einer Ecke von Ann-Christin Kropla mit dem Kopf einnetzte. Nur drei Minuten später versenkte Ann-Christine Blumer den Ball erneut nach einer Ecke von Kropla und Verwirrungen im 16er seitens der Gäste zum 2:0. Im Anschluss versuchte die Gastmannschaft immer wieder, sich durch lange Bälle zu befreien. So kamen sie in der ersten Halbzeit einige Male gefährlich nahe vor das Tor der HSC-Damen, konnten den Ball aber nicht in diesem unterbringen. Unbeeindruckt davon spielten die Fußballfrauen des HSC weiter munter nach vorne. In der 27. Minute erhöhte Birnur Seckin nach einer weiteren Ecke von Kropla per Kopf auf 3:0. Die HSC-Damen konnten sich noch einige hochkarätige Chancen erspielen, scheiterten aber immer wieder an der starken Gästetorhüterin oder dem eigenen Abschluss. So ging es mit 3:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit zeigte sich der Gegner zunehmend defensiv. Die damit freiwerdenden Räume im Mittelfeld konnten dadurch zwar ausgespielt, aber nur selten gewinnbringend genutzt werden. Viel zu kompliziert ging man viele Spielkombinationen an. In der 73. Minute war es endlich Leonie Baxpöhler, die aus dem 16er abzog und damit das 4:0 erzielte. Nur 5 Minuten später erhöhte erneut Seckin nach einem Freistoß von Kropla auf den 5:0-Endstand.

Kilian - Niggemann - E. Kamp - Wahl (Schockenhoff) - Wohlfromm (Schallbruch) - Kropla - C. Kamp - Winterseel - Langner - Blumer (Baxpöhler) - Seckin

Wir bedanken uns bei den vielen Menschen, die uns gestern unterstützt habe! Was für ein Tag!

Zusammengefasst: BEZIRKSLIGA, WIR KOMMEN!
Dass die Bezirksliga ein ganz anderes Pflaster ist, durften wir in den letzten Jahren zu Genüge erfahren. Damit steht fest, dass der Rest der Saison nun noch genossen und gefeiert wird, die harte Arbeit dann aber erst richtig beginnt. Auf gehts!

1. Mannschaft mit machbarer Aufgabe in Rünthe

Herren Kreisliga A: SuS Rünthe – Hammer SC 08 (So., 15 Uhr/ Sportanlage Hafenstadion)

Eine machbare und gleichsame Pflichtaufgabe erwartet den Hammer SC am Sonntag in Rünthe. Beim Tabellenletzten will man nach der 0:5-Klatsche gegen Uentrop endlich wieder einen überzeugenden Sieg einfahren. Ein Selbstläufer wird es jedoch nicht, denn besonders im Hinspiel (2:1) tat sich die Mannschaft von Marco Liedtke lange Zeit schwer und konnte erst spät im Spiel die Entscheidung erzwingen. Matchwinner damals war Simon Wagner mit zwei Toren, der dem HSC allerdings am Sonntag immer noch fehlen wird.

Rünthe steht derzeit bei 14 Punkten und hat 12 Punkte Rückstand auf den viertletzten Platz, den derzeit TuS Germania Lohauserholz II belegt. Auch der drittletzte Platz (derzeit TSC Hamm II) würde derzeit nicht für den Nichtabstieg reichen, da aller Voraussicht nach SVE Heessen absteigen wird und damit der drittletzte in die Relegation gehen muss. Für Rünthe ist es demnach ein Endspiel um die letzten Hoffnungen noch am Leben zu erhalten.

Die 1. Mannschaft des HSC steht hingegen auf dem gesicherten 10. Platz (36 Punkte) ohne wirkliche Chancen nach oben sowie nach unten. Ein Spiel in dem es für den Hammer SC um nichts mehr geht soll es trotzdem nicht sein. Gerade nach der bitteren und deutlichen Niederlage gegen Uentrop ist man gewillt sich in Rünthe von der besten Seite zu zeigen und einen deutlichen Sieg einzufahren.

Fehlen wird neben Simon Wagner auch noch Christopher Keimel, der weiterhin die Verletzung vom Spiel in Bönen auskuriert. A. Hinkelmann

Abteilungsleitung

TC
Thorsten Carow
Telefon 0170 - 55 56 57 8

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat*
Jugendliche (15 -18 J) 9.-/Monat*
Erwachsene (bis 25 J) 9.-/Monat*
Erwachsene (ab 25 J) 14.-/Monat*
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat*

*Die Fußball-Abteilung erhebt zur Refinanzierung der Kunstrasen-Anlage einen monatlichen Zusatzbeitrag in Höhe von EURO 3,00 Erwachsene bzw. EURO 2,00 für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Beitragsordnung

Weitere Informationen
blockcontentbullets Trainer/Ansprechpartner
blockcontentbullets Mannschaften