HB_Start

Wohl keine andere Hallensportart des Hammer SC erfreut sich einer derart tradionellen Vergangenheit.
Heute wie damals besticht die Handballabteilung durch einen großen Zusammenhalt, der weit über das gemeinsame Sporttreiben hinaus geht. Als eine der ältesten Abteilungen des Gesamtvereins freut sich die Handball-Abteilung, ein umfassendes aktuelles Programm anbieten zu können. Bei Fragen zu diesem Angebot stehen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.
Schau einfach mal vorbei. Die Handballer freuen sich auf dich!

HSC 08 – TuS Westf. Kamen 34:13 (20:8)

Handball Herren Bezirksliga

Nichts anbrennen lassen haben die Berger Handballer am vergangenen Sonntagabend beim deutlichen Kantersieg gegen den Bezirksligaaufsteiger Westf. Kamen. Bereits nach gespielten 10 Minuten wurde beim Spieltand von 7:2 deutlich, dass man sich um einen Sieg keine weiteren Sorgen machen muss.

Aus einer starken und kompakten Abwehr heraus mit einem wunderbar aufgelegten Christian Ihssen im Tor konnte der HSC immer wieder sein gefürchtetes Tempospiel in der zweiten Welle oder im Gegenstoß umsetzen und zog somit in der 22. Minute erstmals auf ganze 10 Tore Differenz (14:4) davon.

Auch in der zweiten Halbzeit machte die Truppe um die beiden Trainer Mähler/Pfleiderer da weiter, wo sie aufgehört hatten. Über 26:10 (40. Min), über 30:11 (53. Min) gewann man das Spiel am Ende deutlich mit 34:13. Vor allem Tobias Welink und Colin Lorenz überzeugten mit zusammen 16 Treffern im Angriff und haben viel Freude am Torewerfen gefunden. Aber auch „Neuzugang“ Philip Rhinow steuerte drei sehenswerte Treffer von Linksaußen dazu und findet langsam Gefallen am Bezirksliga-Handball.

„Heute hat schon vieles gepasst, auch wenn Kamen als Aufsteiger natürlich nicht in die Spitzengruppe der Liga einzusortieren ist. Wir hätten allerdings trotz der 34 Treffer noch einige Tore mehr erzielen können. Da waren wir bei der Chancenverwertung noch nicht effektiv und haben viele freie Würfe noch vergeben. In anderen Spielen darfst du nicht so viel liegen lassen, denn dann reicht es am Ende unter Umständen nicht. Dennoch war die Partie eine gute Möglichkeit, die Abläufe weiter einzustudieren und alle Spieler haben zudem ihre Spielanteile bekommen. Es hat sich niemand verletzte und wir haben hoch gewonnen – alles in allem ein schöner erster Heimspiel-Auftritt für Spieler und Zuschauer.“ – so das Fazit von Trainer Martin Pfleiderer. PT 

Für den HSC dabei waren: Ihssen, Schlinkert (1), Riediger (3), Bachtrop (3), Möllers (2), Lorenz (7), T. Welink (9), Johannpeter (2), Rhinow (3), Mähler (3), Kunze-Berdiyarov, Pyttel (1)


Hammer SC 2008 - TuS Westfalia Kamen

Am Sonntagabend um 18 Uhr bestreitet der HSC sein erstes Heimspiel in der noch jungen Bezirksliga-Saison. Zu Gast wird dann der Aufsteiger TuS Westfalia Kamen sein, die sich in der vergangenen Saison in der Kreisliga durchsetzen konnten.
Nach einer durchwachsenen Leistung im ersten Saisonspiel mit einem knappen 22:20 Sieg möchten die Berger Handballer wieder ihre Heimstärke unter Beweis stellen und auch saisonübergreifend die weiße Weste in heimischer Halle bewahren. Dies könnte gelingen, allerdings sollte man dann die vielen Fehler und Fehlwürfe aus der ersten Saison-Partie minimieren und wieder auf sicheren Tempo-Handball setzen.

Ein leichter Vorteil besteht für den HSC neben der Heimstärke vor allem darin, dass sie schon ein Spiel bestreiten durften. Der Aufsteiger wird erst am kommenden Wochenende in Berge sein erste Saisonspiel bestreiten und konnte somit bisher noch nicht unter Wettkampfbedingungen aufspielen.

Mit Rausch, Deppenkemper, Linnemann und Bellenhaus werden dem HSC einige wichtige Spieler fehlen. Dennoch kann das Trainergespann Mähler/Pfleiderer erneut mit einer vollen Bank gegen Kamen planen.

"Wir spielen zu Hause - das gibt den Jungs per se schon etwas mehr Sicherheit als in fremder Halle. WIr sollten aber die Nervosität aus dem Spiel beim VfL Kamen abstellen und uns wieder auf unsere Stärken besinnen. Wir brauchen vermutlich noch einige Spiele, um wieder richtig in Tritt zu kommen. Wir sind aber - auch durch die guten Trainingseinheiten -auf einem guten Weg. WIr können nicht leugnen, dass uns die Favoritenrolle bei dieser Partie gehört. Dieser Rolle möchten wir am Sonntag gerecht werden" - so die Erwartungshaltung der beiden Trainer. PT

Downloads HB

Abteilungsleitung

CorzilliusFritz
Fritz Corzilius jr.
Telefon 02381-375083

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Abteilungswebsite