HB_Start

Wohl keine andere Hallensportart des Hammer SC erfreut sich einer derart tradionellen Vergangenheit.
Heute wie damals besticht die Handballabteilung durch einen großen Zusammenhalt, der weit über das gemeinsame Sporttreiben hinaus geht. Als eine der ältesten Abteilungen des Gesamtvereins freut sich die Handball-Abteilung, ein umfassendes aktuelles Programm anbieten zu können. Bei Fragen zu diesem Angebot stehen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.
Schau einfach mal vorbei. Die Handballer freuen sich auf dich!

HSC 08 - SV Eintr. Dolberg 28:28 (18:13)

Handball Herren Bezirksliga

Das Topspiel der aktuellen Bezirksliga, bei dem sich am Freitagabend der Tabellenerste Dolberg und der Tabellenzweiten HSC 08 gegenüberstanden, fand am Ende keinen Sieger. Beide Teams trennen sich in einer sehr gut gefüllten Franz-Voss-Halle am Ende 28:28 Unentschieden - ein Führungswechsel an der Tabellenspitze ist den Berger Handballern somit nicht geglückt.

Das Ärgerliche für den HSC ist dabei die Tatsache, dass man bis zu 58. Minute ununterbrochen in Führung lag und erst am Ende die zwei Punkte aus der Hand gab. Und dennoch hatte der HSC in dieser Partie mehrfach die Möglichkeit, Dolberg in seine Schranken zu weisen - schließlich konnte man zum Ende der ersten Halbzeit bereits ein komfortables 6-Tore-Polster erarbeiten und ging mit einem guten Gefühl in die Halbzeit.

Kurz nach der Halbzeit konnten die Berger Handballer dann sogar auf 7 Tore davonziehen, doch dann gab es einen kleinen Bruch im Spiel: Der HSC besonn sich in dieser Phase nicht mehr auf sein starkes Spiel aus der ersten Halbzeit und musste mit ansehen, wie Dolberg ab Mitte der zweiten Halbzeit nach und nach verkürzen konnte.

Kurz vor Ende hatte der HSC durch einen zugesprochenen 7-Meter noch die Chance, wieder in Führung zu gehen - doch leider war der Wurf nicht erfolgreich. Dolberg wiederum hatte dann sogar die Möglichkeit, mit der Schlusssirene erstmals in Führung zu gehen. Doch glücklicherweise konnte Schlussmann Christian Ihssen den letzen Wurf abwehren, sodass ein Unentschieden zu Buche stand.

"Grundsätzlich haben wir heute wieder bewiesen, dass wir mit allen Top-Teams der Liga mithalten können. Und dennoch wäre ein Sieg möglich gewesen, wenn wir konsequent weiter gespielt hätten. Wir haben dann ein wenig den Faden verloren und Dolberg wieder rankommen lassen. Da müssen wir in Zukunft noch etwas abgeklärter sein - dann wäre heute auch ein Sieg drin gewesen. Kompliment aber auch an den Gegner, der sich nie aufgegeben und bis zum Ende dagegen gehalten hat. Wir freuen uns trotzdem, dass wir zu Hause weiterhin ungeschlagen bleiben und nutzen jetzt die Feiertage, um neue Kraft für das kommende Jahr zu tanken!" - so die beiden Trainer zum Spiel.

Für den HSC liefen auf: Ihssen, Linnemann, Bachtrop (1), Künnecke (8), Möllers (2), Lorenz (3), B. Welink (2/1), T. Welink (5), Johannpeter (3), Mähler, Rhinow (2), Pyttel (2), Rausch


Vorbericht:
Diese Partie lässt Handballherzen vermutlich höherschlagen, denn die aktuell beiden besten Teams der Bezirksliga treffen am Freitag um 20 Uhr in der Franz-Voss-Halle im Topspiel direkt aufeinander.

Der Gast aus Dolberg hat bis dato erst ein Spiel in der laufenden Saison verloren, der HSC dagegen weist aktuell drei Minuspunkte mit einer Niederlage und einem Unentschieden hervor. Dies spricht für eine ganze Menge Qualität auf beiden Seiten, die am Freitag im direkten Duell aufeinander trifft.

Dolberg hat zuletzt viele deutliche Siege eingefahren und wird mit breiter Brust in den Hammer Süden reisen. Der HSC wiederum vermisst in dieser Saison noch seine Konstanz. Zwar stimmen unter dem Strich die Ergebnisse, aber die Spielweise kann innerhalb von wenigen Tagen unter Umständen deutlich voneinander abweichen. So hat man nach einem überragenden Auftritt gegen Oberaden zu Hause eine Kampfleistung bringen müssen, um in Heeren den knappen Sieg einzufahren.

"Wir freuen uns wirklich auf die Partie am Freitag, denn für solche direkten Duelle spielen die Jungs doch Handball. Dolberg hat wie wir auch Erfahrung in der Landesliga sammeln dürfen in den letzten Jahren. Wir wissen also, was da an Erfahrung und Qualität auf uns zukommt. Und dennoch möchten wir gerne an die Tabellenspitze und das Spiel gewinnen. Wir benötigen dafür aber auch ganz klar wieder eine ähnliche Leistung wie gegen Oberaden. Wir wünschen uns, dass die Halle bei diesem Bezirksliga-Kracher wieder ordentlich voll wird, denn Unterstützung von draußen können die Jungs sehr gut gebrauchen!" - so die beiden Trainer zur kommenden Partie.

Abteilungsleitung

CorzilliusFritz
Fritz Corzilius jr.
Telefon 02381-375083

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Abteilungswebsite