HB_Start

Wohl keine andere Hallensportart des Hammer SC erfreut sich einer derart tradionellen Vergangenheit.
Heute wie damals besticht die Handballabteilung durch einen großen Zusammenhalt, der weit über das gemeinsame Sporttreiben hinaus geht. Als eine der ältesten Abteilungen des Gesamtvereins freut sich die Handball-Abteilung, ein umfassendes aktuelles Programm anbieten zu können. Bei Fragen zu diesem Angebot stehen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.
Schau einfach mal vorbei. Die Handballer freuen sich auf dich!

TV Werne – Hammer SC 2008 32:31 (17:13)

Handball Herren Bezirksliga

Den Start in das neue Jahr haben sich die Berger Handballer aber mal komplett anders vorgestellt. In einer über weite Strecken zerfahrenen Partie verliert der HSC am Ende verdient das Auswärtsspiel in Werne.

Die ersten 20 Minuten der Partie waren bereits ausschlaggebend dafür, dass es an diesem Tag sehr schwer werden würde: Der HSC kommt überhaupt nicht in die Partie und muss mit ansehen, wie Werne zügig deutlich in Führung ging und viele einfache Tore - meistens über den Kreis - erzielen konnte. Die Abwehrarbeit stimmte in dieser Phase überhaupt nicht, sodass die Berger viel Unruhe in ihr eigenes Spiel brachten. Zum Ende der ersten Hälfte hat man sich dann aber etwas fangen und den Spielstand auf zumindest 4 Tore Differenz wieder verkürzen können.

Aber auch in der zweiten Halbzeit musste man die ganze Zeit einem Rückstand von 2 bis 5 Toren hinterherlaufen. Des Öfteren scheiterte man am starken Werner Schlussmann und insgesamt hat man in dieser Partie auch erkennen können, dass der Gastgeber mehr investierte und diesen Sieg am Ende auch einfach mehr wollte. Zwar kam der HSC zum Schluss noch einmal gefährlich nah an Werne heran, konnte dann aber den letzten Wurf für ein Unentschieden nicht im Tor unterbringen. Auch viele vergebene 7-Meter trugen dazu bei, dass der HSC nicht entscheidend verkürzen konnte.

„Das war heute überhaupt nicht unser Tag und wir haben vieles vermissen lassen, was uns in den letzten Spielen noch ausgezeichnet hat. Die Abwehr stand nicht sicher und wir haben zu viel Hektik in unser ganzes Spiel gebracht. Die Vorbereitungsphase auf dieses Spiel war nicht besonders gut, weil viele Spieler immer wieder gefehlt haben. Vielleicht ist das auch die Erklärung dafür, dass viele Abläufe heute nicht gepasst haben. Wir mussten heute wieder einmal feststellen, dass man Spiele auch gegen niedrigerstehende Mannschaften verliert, wenn man seine Leistung nicht abruft. Ich hoffe, das war heute ein kleiner Weckruf, sodass wir die kommenden Aufgaben wieder konzentrierter angehen.“ – so das ernüchternde Fazit der beiden Trainer Mähler/Pfleiderer.

Für den HSC dabei waren: Quenter, Linnemann, Bachtrop (3/2), Riediger (1), Künnecke (5), Möllers (5/3), Lorenz (4), Kunze-Berdiyarov, T. Welink (5), Johannpeter (1), Pyttel (1), Mähler (1), Rausch (5)


Vorbericht:
TV Werne – Hammer SC 2008

Nach einer vierwöchigen Pause startet der HSC am kommenden Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim TV Werne in das neue Jahr. Um 16 Uhr dürfen sich die beiden Mannschaften in der Sporthalle im Schulzentrum dann miteinander messen.

In der Winterpause haben sich bei den Berger Handballern einige Veränderungen ergeben: Das TSV Berge und dann HSC 08 „Urgestein“ Christian Ihssen hat sich mit Jahresbeginn dem Soester TV angeschlossen und wird die Oberliga-Truppe zukünftig zwischen den Pfosten verstärken. Der ganze Verein freut sich über diese Chance und wünscht Christian ganz viel Erfolg bei der neuen Herausforderung!

Die Lücke schließen wird einmal mehr Sebastian Quenter, der somit sein Comeback vom Comeback feiert. Während der langen Verletzungszeit von Christian Ihssen (Kreuzbandriss) hatte er sich schon einmal bereit erklärt, in die Bresche zu springen. Nun wird er erneut zur Mannschaft stoßen und mit Tobias Linnemann ein ebenbürtiges Torwart-Duo für die Bezirksliga bilden.

Der kommende Gegner Werne steht aktuell auf dem 10. Tabellenplatz und konnte erst acht Punkte (3 Siege, 2 Unentschieden) in der laufenden Saison sammeln. Auf dem Papier sollte für den HSC 08 also etwas zu holen sein am Sonntag.

Personell ist die Kadersituation nach dem Jahreswechsel etwas angespannt und es gibt einige Absagen: Die Langzeitverletzten Deppenkemper und Schlinkert fallen weiterhin aus, Philip Rhinow muss krankheitsbedingt passen und Tobias und Benedikt Welink sowie Timm Bellenhaus sind privat an diesem Wochenende verhindert.

„Wir müssen alles dafür tun, dass wir nach der langen Winterpause jetzt wieder unseren Rhythmus finden. Wir müssen in Werne konzentriert loslegen und unser Tempospiel aufziehen. Der Anspruch an uns selber muss sein, dass wir dort zwei Punkte einfahren – auch wenn einige wichtige Stützen nicht mit dabei sind. Wir sind froh, dass wir nach dem spontanen Abgang von Christian Ihssen mit Sebastian Quenter direkt wieder einen starken Nachfolger gefunden haben, der jahrelange Erfahrung in der Bezirksliga hat. Somit hatten wir glücklicherweise relativ schnell wieder eine Sorge weniger. Wir hoffen, dass das Team in Werne gut harmoniert und wir glücklich wieder nach Hamm reisen können.“ – so die beiden Trainer zur kommenden Aufgabe.

Abteilungsleitung

CorzilliusFritz
Fritz Corzilius jr.
Telefon 02381-375083

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Abteilungswebsite