HB_Start

Wohl keine andere Hallensportart des Hammer SC erfreut sich einer derart tradionellen Vergangenheit.
Heute wie damals besticht die Handballabteilung durch einen großen Zusammenhalt, der weit über das gemeinsame Sporttreiben hinaus geht. Als eine der ältesten Abteilungen des Gesamtvereins freut sich die Handball-Abteilung, ein umfassendes aktuelles Programm anbieten zu können. Bei Fragen zu diesem Angebot stehen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.
Schau einfach mal vorbei. Die Handballer freuen sich auf dich!

Ahlener SG- HSC 08 25:25 (13:11)

Handball Landesliga Damen

Lena Böttcher, eine der erfolgreichsten Werferinnen der gesamten Liga und Topscsorerin des Hammer SportClub, fiel erkrankt aus, und auf Torfrau Marie Schauer musste man urlaubsbedingt noch einmal verzichten. Die Folge war eine ungewohnt lange Zeit, um ins Spiel zu kommen, zumal auch insgesamt knapp 20 Siebenmeter gegen beide Teams verhängte Siebenmeter gewöhnungsbedürftig waren. Trotzdem: Die Berger Handballerinnen blieben auch in dieser brenzligen Phase (bis etwa Minute 40) dank vieler Nadelstiche durch Charlene Helm oder Carina Neumann an den Weserstädtern dran, ohne dass sich diese nie vorentscheidend absetzen konnten. Und in der 38. Minute war es so weit. Lisa Wothe, in diesem Derby zusammen mit Lana Künken und Inga Böttcher beste Gästewerferin, erzielte den Ausgleich zum 16:16.Und von da an blieb es eng . Z.B. auch in Minute 48, als die Ahlener mit 21:19 in Führung gingen.

Größer wurde der Abstand nie mehr, zumal auch Vivien Thun als auch Kristin Lückenkemper im HSC Kasten mit wichtigen Paraden zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle waren. Nach Treffern von Daniela Hakenesch, Wothe und Tabea Fandree hieß es auch nach aufregenden Schlussminuten: Unentschieden, so dass sich beide Clubs nicht so recht festlegen mochten, ob sie sich über einen Punkt freuen oder einem vergebenen nachtrauern sollten.

Für die Hammer geht es nach einem Pokalwochenende am Samstag erst am 18. Februar in der Meisterschaft weiter mit dem Spitzenspiel im Hammer Süden gegen den inzwischen auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückten VfL Sassenberg.

Thun/Lückenkemper-Inga Böttcher (5/2), Künsken (5), Charlene Helm (2),Hakenesch(2/1), Schröer, Kleinbolde, Neumann (3/1), Wothe (4), Krampe (1), Fandree (2), Katharina Helm (1)



Vorbericht:
Ahlener SG - Hammer SportClub


Der Verbandsliga Absteiger Ahlen belegt in der Landesliga aktuell Platz vier. Den Kontakt zum Spitzenreiter Rietberg Mastholte haben die Wersestädter bei fünf Punkten Rückstand noch nicht verloren. Erst recht hat man den Ligazweiten Lünen im Visier, der zwei Punkte mehr auf seinem Habenkonto hat. Spannung ist jedenfalls angesagt, wenn der Hammer SportClub am Samstag ab 19.30 Uhr in der Ahlener Friedrich Eberthalle sein ausgeglichenes Punktekonto (11:11) behaupten will. Aber dieses erste Rückrundenspiel- das Hinspiel gewann Ahlen mit einem Tor Differenz-wird für die Hammer doppelt schwer. Da ist einmal die Qualität der Gastgeber. Dann haben die Berger Handballdamen mit Personalproblemen zu kämpfen. Im Tor muss auch diesmal noch Vivien Thun auf ihre Stammkollegin Marie Schauer verzichten. Für sie rückt die langjährige Landesliga Stammtorhüterin Kristin Lückenkemper aus der HSC Bezirksliga Mannschaft auf. Und auch Katharina Helm ist nach einer Kieferoperation noch nicht wieder dabei. Da man die " Zweite" nicht noch weiter schwächen will, läuft in  Ahlen der nächste Versuch, Talente aus der Jugend frühzeitig an die Landesligamannschaft heranzuführen.

Abteilungsleitung

CorzilliusFritz
Fritz Corzilius jr.
Telefon 02381-375083

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Abteilungswebsite