HB_Start

Wohl keine andere Hallensportart des Hammer SC erfreut sich einer derart tradionellen Vergangenheit.
Heute wie damals besticht die Handballabteilung durch einen großen Zusammenhalt, der weit über das gemeinsame Sporttreiben hinaus geht. Als eine der ältesten Abteilungen des Gesamtvereins freut sich die Handball-Abteilung, ein umfassendes aktuelles Programm anbieten zu können. Bei Fragen zu diesem Angebot stehen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.
Schau einfach mal vorbei. Die Handballer freuen sich auf dich!

TuS Westf. Kamen – HSC 08 20:27 (10:13)

Handball Herren Bezirksliga

Eine erneut ordentliche Partie des HSC sahen alle Zuschauer am Samstagabend beim Auswärtsspiel in Kamen, bei dem man am Ende recht deutlich mit sieben Toren Differenz gewann.

Das Einzige, was sich die Berger Handballer bei dieser Partie vorwerfen müssen, ist die Chancenauswertung vieler freier Würfe. Bestimmt ein Dutzend Versuche – sowohl im Gegenstoß, als auch relativ frei aus 6 Metern – konnten nicht erfolgreich im Tor untergebracht werden, sodass sich vor allem die erste Halbzeit beim Torverhältnis noch relativ ausgeglichen gestaltete. Der HSC konnte sich aufgrund der vielen „Fahrkarten“ lange Zeit nicht entscheidend absetzen. Positiv war jedoch, dass die Mannschaft die Ruhe behielt und konzentriert und diszipliniert weiterspielte.

Eine erneut starke Abwehr bildete letztlich das Grundgerüst für diesen Sieg, denn die Kamener bissen sich immer wieder die Zähne aus und wurden des Öfteren durch das Anzeigen von passiven Spiels zu unkontrollierten Abschlüssen gezwungen. Tobias Welink erwischte abermals mit acht Treffern einen guten Tag und führte sein Team letztendlich zu einem ungefährdeten und verdienten Auswärtserfolg. In der Defensive überzeugte vor allem der Innenblock mit Mähler, Kunze-Berdiyarov und Bellenhaus mit guten Absprachen und einigen geblockten Würfen. Auch Torwart Markus Pyttel konnte im Verlauf der Partie immer mehr Würfe entscheidend entschärfen und erfolgreich einige Gegenstöße einleiten.

„Das sah heute wie in der letzten Begegnung wieder ganz ordentlich aus. Die Abwehr stand sehr gut und vorne haben wir dann irgendwann unsere Tore gemacht, auch wenn wir im Abschluss noch viel sicherer und konsequenter hätten sein müssen. Alle Spieler konnten Spielpraxis sammeln und wurden eingesetzt – das ist auch eine schöne Sache. Unterm Strich also ein zufriedenstellendes Ergebnis, auch weil wir uns nicht aus der Fassung haben bringen lassen. 20 Gegentore ist absolut in Ordnung, vorne hätten es mehr sein müssen. Die Tendenz geht aber wieder nach oben, sodass wir positiv auf die kommenden Aufgaben schauen!“ - so die beiden Trainer zur Partie.

Für den HSC dabei waren: Pyttel, Bellenhaus (2), Riediger (2), Künnecke (3), Möllers (4), Lorenz (3), Kunze-Berdiyarov, T. Welink (8), Renzing (1), Böse, Mähler (2), Rhinow (2), Rausch


Vorbericht:
TuS Westf. Kamen – Hammer SC 2008

Nach dem zuletzt ordentlichen Auftritt zu Hause gegen den VfL Kamen geht es nun am kommenden Samstag um 18 Uhr gegen den ebenfalls in Kamen ansässigen TuS Westfalia. Die Berger Handballer möchten sich in dieser Partie erneut wieder von der besseren Seite zeigen, schließlich war der Jahresbeginn mit zwei dürftigen Auftritten alles andere als gelungen. Die letzte Partie lässt aber viel Zuversicht zu: Eine gute Abwehr und das Tempospiel haben wieder gut funktioniert, sodass man auch gegen Westf. Kamen auf dieser Leistung aufbauen kann.

Der kommende Gegner bekleidet aktuell den letzten Tabellenplatz mit erst vier Pluspunkten und steckt somit in akuter Abstiegsgefahr. Vom Leistungsgefälle zum HSC sollte dies also eine lösbare Aufgabe sein, auch wenn Kamen alles daransetzen wird, in heimischer Halle wieder zu Punkten zu gelangen. Auf Berger Seite fehlen aktuell drei Punkte, um mit dem Tabellenführer Dolberg gleich zu ziehen. Dieser nur knappe Vorsprung der Dolberger sollte Anlass genug sein, sich am Samstag wieder vollends zu konzentrieren.

„Wenn wir wie in der letzten Partie mit positiver Stimmung in dieses Duell gehen und wieder zeigen, was wir können, dann dürften zwei weitere Punkte wieder möglich sein. Allerdings haben die letzten Wochen gezeigt, dass wir noch nicht wieder sonderlich stabil bei unseren Leistungen sind. Darauf müssen wir nun aufbauen und uns auch über eine längere Distanz wieder richtig finden.“ – so die beiden Trainer zur kommenden Aufgabe.

Abteilungsleitung

CorzilliusFritz
Fritz Corzilius jr.
Telefon 02381-375083

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Abteilungswebsite