HB_Start

Wohl keine andere Hallensportart des Hammer SC erfreut sich einer derart tradionellen Vergangenheit.
Heute wie damals besticht die Handballabteilung durch einen großen Zusammenhalt, der weit über das gemeinsame Sporttreiben hinaus geht. Als eine der ältesten Abteilungen des Gesamtvereins freut sich die Handball-Abteilung, ein umfassendes aktuelles Programm anbieten zu können. Bei Fragen zu diesem Angebot stehen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.
Schau einfach mal vorbei. Die Handballer freuen sich auf dich!

SGH Unna- Massen - HSC 08 II 28:22 (12:12)

Handball Bezirksliga Damen

Sechs Ausfälle des normalerweise gut besetzten Kaders konnte die "Zweite" des Hammer SportClubs als Aufsteiger bei der Spielgemeinschaft in Unna einfach nicht über die volle Distanz ersetzen. Dabei konnten die Gäste nach wechselnden Führungen bis zur 40. Minute an einer Überraschung beim Letztjährigen Tabellenachten schnuppern. Britta Jungeilges hatte da gerade zum 16:16 Ausgleich getroffen. Aber dann setzten sich die Gastgeber mit einem 5:0 Lauf zum ersten Mal selbst gegen die überzeugende Kristin Lückenkemper im HSC Kasten deutlich ab. Aber noch einmal kamen die Hammer mit ihrer starken Kreisläuferin Tabea Fandree, die so nebenbei noch drei Siebenmeter für die Gäste herausholte, in Sichtweite eines Punktgewinns (23:21). Aber für mehr reichten anschließend weder die Zeit noch die nötigen Kraftreserven. F. Wunsch

HSC II: Lückenkemper-Banasch (2), Lüllwitz (1), Jungeilges (2), Ringkamp (3), Neumann (3), Leufen(2), Graf,Vogt (7/6), Fandree (2), Kraft

Weiterlesen ...

VfL Sassenberg – HSC 08 31:27 (15:17)

Handball Landesliga Damen

30 Minuten lang waren die Handballerinnen aus dem Hammer Süden, die mit den beiden Jugendlichen Svenja Naarmann und Maike Aderholz angereist waren, voll in der Spur. Die oft hart attackierte Charlene Helm führte trotz früher Verletzung(Nasenbein) geschickt Regie, Lisa Wothe war in vielen 1:1 Situationen erfolgreich und Carina Neumann gewohnt treffsicher. Aber vor allem Linksaußen Lena Böttcher bekam der Aufsteiger aus dem Warendorfer Land nicht in den Griff. Sechsmal war sie bis zum Halbzeitpfiff (15:17) aus dem Feld erfolgreich.

Zwölf lange Minuten gönnte man ihr nach dem Wechsel eine schöpferische Pause. Und als sie in der 42. Minute zurück auf die Platte kam, hatten die Gastgeber die intensiv geführte Partie gekippt. Mit zwei Toren Differenz (23:21) führten jetzt plötzlich die leidenschaftlich angefeuerten Sassenberger. Trotz noch mehr als einer Viertelstunde verbleibender Restzeit eine Vorentscheidung; denn der HSC fand trotz starker Einzelleistungen der Linkshänderin Inga Böttcher (sieben Treffer) anschließend nicht mehr zum zwar nicht fehlerfreien, aber dennoch kontrollierten Spiel aus Halbzeit 1 zurück. Daran änderten auch Paraden  der jetzt im Kasten stehenden Vivien Thun, darunter ein gehaltener  Siebenmeter, nichts mehr. Die schnelle und ideenreiche Spielmacherin der  Gastgeber nutzte auf der Mittelposition ihre 60 Minuten lang einfach zu  großen Freiräume gnadenlos aus, und Sassenbergs Neuzugang, die  hochgewachsene wurfstarke Verona Stockmann im linken Rückraum,  beseitigte mit gleich sechs Fackeln die letzten Zweifel am Sieg der  Gastgeber. 

Schauer/ Thun - Lena Böttche(8/2), Neumann(4), Naarmann, Künsken (1),Inga  Böttcher(7/3), Aderholz, Wothe (5),Charlene Helm(1),Katharina Helm(1), Hackenesch

Weiterlesen ...

HSC 08 – TuS Westf. Kamen 34:13 (20:8)

Handball Herren Bezirksliga

Nichts anbrennen lassen haben die Berger Handballer am vergangenen Sonntagabend beim deutlichen Kantersieg gegen den Bezirksligaaufsteiger Westf. Kamen. Bereits nach gespielten 10 Minuten wurde beim Spieltand von 7:2 deutlich, dass man sich um einen Sieg keine weiteren Sorgen machen muss.

Aus einer starken und kompakten Abwehr heraus mit einem wunderbar aufgelegten Christian Ihssen im Tor konnte der HSC immer wieder sein gefürchtetes Tempospiel in der zweiten Welle oder im Gegenstoß umsetzen und zog somit in der 22. Minute erstmals auf ganze 10 Tore Differenz (14:4) davon.

Auch in der zweiten Halbzeit machte die Truppe um die beiden Trainer Mähler/Pfleiderer da weiter, wo sie aufgehört hatten. Über 26:10 (40. Min), über 30:11 (53. Min) gewann man das Spiel am Ende deutlich mit 34:13. Vor allem Tobias Welink und Colin Lorenz überzeugten mit zusammen 16 Treffern im Angriff und haben viel Freude am Torewerfen gefunden. Aber auch „Neuzugang“ Philip Rhinow steuerte drei sehenswerte Treffer von Linksaußen dazu und findet langsam Gefallen am Bezirksliga-Handball.

„Heute hat schon vieles gepasst, auch wenn Kamen als Aufsteiger natürlich nicht in die Spitzengruppe der Liga einzusortieren ist. Wir hätten allerdings trotz der 34 Treffer noch einige Tore mehr erzielen können. Da waren wir bei der Chancenverwertung noch nicht effektiv und haben viele freie Würfe noch vergeben. In anderen Spielen darfst du nicht so viel liegen lassen, denn dann reicht es am Ende unter Umständen nicht. Dennoch war die Partie eine gute Möglichkeit, die Abläufe weiter einzustudieren und alle Spieler haben zudem ihre Spielanteile bekommen. Es hat sich niemand verletzte und wir haben hoch gewonnen – alles in allem ein schöner erster Heimspiel-Auftritt für Spieler und Zuschauer.“ – so das Fazit von Trainer Martin Pfleiderer. PT 

Für den HSC dabei waren: Ihssen, Schlinkert (1), Riediger (3), Bachtrop (3), Möllers (2), Lorenz (7), T. Welink (9), Johannpeter (2), Rhinow (3), Mähler (3), Kunze-Berdiyarov, Pyttel (1)

Weiterlesen ...

Hammer SportClub II- ASV Hamm II 25:20 (16:12)

Handball Bezirksliga Damen

Einen Einstand nach Maß feierte die gerade in die Bezirksliga aufgestiegene"Zweite" des Hammer SportClubs gegen die etablierte" Zweite" des ASV Hamm.Vor großer Kulisse sah es anfangs gar nicht gut aus für die Gastgeber. Beim Zwischenstand von 4:8 geriet man vereinzelt schon ins Grübeln, ob man ohne die Urlauber Kirsten Gerling und Maren Kleibolde im Rückraum noch einmal an den Bezirksliga Fünften des Vorjahres  herankommen könnte.Aber es kam überraschend  anders.

Das landesligaerfahrene Quartett Miriam Vogt/ Raphaela Leufen/Britta Jungeilges im Rückraum und Anika Behnke am Kreis drehte zusammen mit der Jugendlichen Sahra Heynen die Partie komplett.Beim Zwischenstand von 11:11  schnupperte man zum ersten Mal an einem Punktgewinn gegen die favorisierten Gäste.Und nach einem 5:1 Lauf mit einer Viertoreführung zum Halbzeitpfiff im Rücken wollte man noch mehr.Mit einer zuverlässigen Kristin Lückenkemper im Kasten und einigen Fackeln der Linkshänderin Caro Ringkamp ließ man die Gäste aus dem Hammer Osten nicht mehr entscheidend herankommen und freute sich über einen perfekten Saisonstart. F. Wunsch

Weiterlesen ...

Abteilungsleitung

CorzilliusFritz
Fritz Corzilius jr.
Telefon 02381-375083

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Abteilungswebsite