Hap Ki Do

Die Hapkido-Abteilung ist eine der kleineren Abteilungen des Hammer Sportclubs und bietet seinen Mitgliedern den Weg (Do) zur Harmonie und Gesundheit (Hap) von Körper, Geist und Lebenskraft (Ki). Hierbei bildet das harmonischeZusammenwirken von Körper und Geist die Grundlage, einen Gegner zu besiegen.
Unser Training findet in der Delp-Schule statt und ist geeignet für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren.
Bei Fragen rund um das Sportangebot der Hapkido-Abteilung stehen Ihnen die Ansprechpartner der Abteilung gerne zur Verfügung.

Hapkido allgemein

In dieser Sportart finden wir einen Weg (Do) zur Harmonie und Gesundheit (Hap) durch Lebenskraft (Ki) von Körper und Geist.

HAP heißt ‘Allumfassend’ und bezeichnet die Harmonie.

KI bedeutet geistige und körperliche Kraft und Konzentration

DO heißt ‘Weg des Lebens’ und ‘Lehrmethode’

Im Hapkido bildet das harmonische Zusammenwirken von Körper und Geist die Grundlage für ein ausgeglichenes Leben im Alltag.  Durch die Ertüchtigung des Körpers, Disziplin und Selbstdisziplin erfahren wir ein Stärken des Selbstbewusstseins. Durch bewusste Körperhaltung und Atmung, Anspannung und Entspannung führen wir ein Gesundes Leben. Durch das Lernen neuer Bewegungen und durch Aufmerksamkeit erleben wir Gedächtnistraining und gesteigerte Konzentrationsfähigkeit.

Dies kann für den Extremfall bedeuten, dass wir einen Angriff abwehren und einen Gegner besiegen.

Im Selbstverteidigungs-System des Hapkido gibt es eine Vielzahl von Techniken gegen unterschiedliche Angriff-Situationen. Hierbei wirken die Techniken sowohl gegen einen waffenlosen, als auch einen bewaffneten Angreifer. Die Techniken beruhen hauptsächlich auf Prinzipien des japanischen Daito-Ryu Aiki Ju-Jutsu nach Takeda Sogaku (Lehrer von Ueshiba Morihei, der Begründer des Aikido). Choi Yong-Sul brachte die Kampfkunst in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts nach Korea und unterrichtete dort Ji Han Jae. Dieser benutzte den Begriff Hapkido erstmals nachdem er auch die historischen koreanischen Kampftechniken (Tritte und Schläge aus dem Taekwondo), mit den japanischen Kampftechniken (Würfe, Hebel, Nervendrucktechniken usw.) in das System eingliederte.

Ein wichtiger Aspekt des Hapkido ist das Prinzip des Kreises: Angriffe werden nicht geblockt, sondern in einer kreisförmigen Bewegung zum Ursprung zurück geleitet um dann z.B. mit einer Hebel- oder Wurftechnik zu enden.

Was ist Hap-Ki-Do?
Hap-Ki-Do ist ein modernes koreanische Selbstverteidigungs-Kampfkunst-System, das von Meister Choi Yong-Sul entwickelt wurde und besteht aus drei Hauptbereichen:

    Hoshingsul (Selbstverteidigungstechniken)
    Dieser Teil umfasst die Verteidigung gegen einen großen Bereich denkbarer körperlicher Angriffe wie etwa Fassen, Klammern, Würgen, Halten (auch am Boden), Schläge, Tritte oder sogar Waffen.
    Den Angriffen wird nicht rohe Kraft entgegengesetzt, sondern sie werden in kreisförmige Bahnen umgelenkt um dann z.B. mit einer Hebel- oder Wurftechnik zu enden, so dass ein Gegner überwältigt wird.

    Nakpob (Fallschule)
    Die Fallschule ist eigentlich "nur" Mittel zum Zweck, um die Vielzahl an Würfen immer wieder zu üben. Sie ist ein Teil der Ausbildung im Hap Ki Do und dient dazu unverletzt auf den Boden zu fallen und sich unbeschadet wieder erheben zu können.
    Dies ist im Alltag sehr nützlich, da so schwere Verletzungen durch Unfälle oder Stürze oft gemindert oder aber vermieden werden können.

    Shoksul (Fusstechniken) und Chirugisul (Schlagtechniken)
    Dieser Teil ist, neben den Vorteilen in einer kämpferischen Auseinandersetzung, besonders wertvoll für Körperhaltung, Gleichgewicht und Konzentration.
    Präzise Tritte und Schläge zu einem Partner oder gegen eine Pratze dienen dazu den eigenen Körper kennenzulernen und zu kontrollieren. Zur Perfektion einer Technik gehört Schnelligkeit, ein sicherer Stand und letztendlich die Energie, die die Technik austeilt.


Hapkido ist sehr vielfältig.
Neben den drei aufgeführten Haupt- Bereichen werden zudem diese Fähigkeiten vermittelt:

    Chayu taeryon (Freikampf):
    Der Kampf (Leichtkontakt) mit einem realen Partner durch Würfe oder Treffer mit dem Fuß oder der Hand.

    Freie Abwehr:
    Selbstverteidigung mit Hilfe von Hoshingsul (s.o.) gleichzeitig gegen mehrere Angreifer

    Shiap Sul (Atemtechniken):
    Als Basis unserer Kraft und zur Unterstützung der Techniken

    Hyong (Form):
    Festgelegte Bewegungsabläufe nachlaufen

    Kyek Pa (Bruchtest):
    Tritt- und Schlagtechniken durch Bretter, Dachziegel und Steine

    Waffen:
    Die Handhabung von traditionellen Waffen (Langstock, Mittelstock, Kurzstock, Messer, Schwert, Fächer, Krückstock, etc.)

    Meditation:
    Einigung von Körper und Geist


Wozu ist Hap-Ki-Do gut?
Basis des Hapkido Trainings sind Gemeinschaft und Achtung vor sich selbst und Anderen.
Wir lernen uns weich, rund und fließend zu bewegen.
Durch innere und äußere Selbstverteidigungstechniken, Konzentrations- und Atemtechniken bekommen wir mehr Mut und Selbstvertrauen. Dadurch sind wir gegen Angriffe aus dem täglichen Leben besser gerüstet.

Was Sie bei uns finden:
Lehre und Erziehung nach DO, dem traditionellen, asiatischen Weg.

Was Sie bei uns nicht finden:
Eine Einrichtung für Psychomotorik oder Ergotherapie. Motorische Defizite oder Verhaltensstörungen sollten in der Familie (unter ärztlicher Anleitung) oder in therapeutischen Einrichtungen behandelt werden. Sportvereine können die psychische und motorische Entwicklung von Kindern fördern, sind aber grundsätzlich nicht für therapeutische Aufgaben ausgelegt.

Wer kann Hap-Ki-Do machen:
Unser Training ist geeignet für Kinder ab 6 Jahren.
Hap-Ki-Do ist für Erwachsene und gut geeignet Frauen,
da wir nicht mit Kraft, sondern mit Technik und für uns arbeiten.

Wir treffen uns in der Alfred-Delp-Schule. Unsere Trainer freuen sich über Ihren Besuch.

Bei Fragen rund um das Sportangebot der Hapkido- Abteilung stehen Ihnen die Ansprechpartner der Abteilung gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über aktuelle Termine, das Sport -Geschehen und allgemeines Hap Ki Do- Material finden Sie auf der offiziellen HapKiDo-Verbandseite.

HK_Start_9      HK_Start_2      HK_Start_4      HK_Start_3

   HK_Start_5    HK_Start_6    HK_Start_7    HK_Start_8

Abteilungsleitung

KneffelSebastian
Sebastian Kneffel

Telefon 02385 - 437959

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Infos zur Sportart
blockcontentbullets Trainingszeiten