TU_Start

Mit über 2000 Mitgliedern ist die Turnabteilung die mit Abstand größte Abteilung des Hammer Sportclubs und bietet mit ihrem breit gefächertem Angebot all ihren Mitgliedern eine Möglichkeit, sich individuell sport­lich zu betätigen.
Angefangen vom Eltern-Kind-Turnen bis hin zum Senioren-Programm ergibt sich für Sportler jeden Alters eine Möglichkeit, in der Turnabteilung des Hammer SportClub 2008 aktiv zu werden.
Bei Fragen rund um das Sportangebot der Turnabteilung stehen Ihnen die Ansprechpartner der Abteilung gerne zur Verfügung.

Weihnachtsfeier der Turnerinnen im Museum der Lichtkunst

Eine etwas andere Weihnachtsfeier wurde von den Übungsleitern der Gerätturngruppe vorbereitet. Mit 33 Turnerinnen besuchten sie das Museum der internationalen Lichtkunst in Unna.

Die Führung durch die Ausstellung wurde von dem Team Junges Museum begleitet und bot den jungen Sportlern die Gelegenheit, das Museum auf kindgerechte Art zu durchwandern.

Die vielen Lichtelemente begeisterten die Mädchen.  Besonders der Wassertunnel und die Erstellung eines Gruppenfotos, dass sie zum Teil der Ausstellung machte waren ein Highlight des tollen Programms.

Hammer SC feiert Meisterschaft

Lars Neumann gewinnt die Einzelwertung

Die erste Mannschaft des Hammer SportClub 2008 e.V. war als großer Favorit auf den Titel nach Kamen gereist. Nach zwei Siegen in den ersten beiden Wettkämpfen war ihnen der Sieg nur schwer zu nehmen. Ausruhen war aber nicht angesagt, der Lüner SV war in Lauerstellung.

Begonnen wurde ungewohnter Weise an den Ringen. Nicht das stärkste Gerät der Mannschaft aber besonders Andreas Detzel konnte hier wieder überzeugen. Mit 11,10 Punkte war das an diesem Gerät die höchste Wertung des Tages. An Boden und Pauschenpferd lief der Wettkampf ohne grobe Fehler. Erfreulich war, dass Lukas Brakelmann nach Verletzung zu Beginn der Saison wieder mit in das Geschehen eingreifen konnte. Zur Halbzeit lief alles nach Plan bei der Mannschaft um Lars Neumann, die beim Finale der Liga auf den bisher besten Punktesammler Jan Gleissner verzichten musste.

An Reck und Sprung erzielte man die erhofften Punkte, ehe es zum Barren ging. Hier zeigte sich der HSC von einer ungewohnt schlechten Seite. Lediglich Andreas Detzel konnte seine Übung ordentlich abschließen. Cedric Brandt mit Problemen beim Handstand und Abgang, Lars Neumann stürzte. All das hatte grobe Punktabzüge zur Folge. Ob es am Ende an der fehlenden Konzentration oder der fehlenden Fitness nach einer langen Saison gelegen hat, sei dahingestellt. Man kann mit den Ergebnissen am Barren absolut nicht zufrieden sein. Insgesamt verlief der Wettkampf aber sehr gut. Einer tollen Mannschaftsleistung ist es zu verdanken, dass die Mannschaft an diesem Tag auf Platz Zwei hinter dem Lüner SV landet.

Am Ende steht der HSC mit 28:2 Wettkampfpunkten souverän als Gesamtsieger der Gauliga fest. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Lüner SV (26:4) und der VfL Kamen (14:16).

Auch die Einzelwertung geht an den HSC. Hier gewinnt Lars Neumann mit 198 Punkten vor Simon Luig (192,45 Punkte - Erwitte) und Enno Friedl (192,20 Punkten – Lünen).

Die erste Mannschaft des Hammer SC schafft nach vielen Jahren wieder den Sprung nach ganz oben. Auf den Aufstieg wird verzichtet, da auch in der zwei Ligen höheren Verbandsliga eine Mannschaft gestellt wird. Mit diesem mehr als erfreulichen Jahresabschluss von zwei Meistertiteln geht es nun in eine wettkampffreie Zeit, ehe es für einige Mitglieder der Mannschaft wieder in die Vorbereitung für die Verbandsligasaison geht.

Für den HSC turnten v.l.n.r.
Jan Gleissner, Lars Neumann, Cedric Brand, Lukas Brakelmann, Andreas Detzel, Finn Hegemann (nicht auf dem Bild)

Nachwuchsturner mit ordentlichen Leistungen

Die zweite Mannschaft, die Nachwuchsturner des HSC haben bisher eine ordentliche Saison geturnt. Für die jungen Sportler ist es das erste Jahr in dieser Liga, vorrangig mit dem Ziel, Erfahrung zu sammeln. Beim Ligafinale in Kamen konnten sie leider nicht in voller Besetzung antreten, was dem ganzen aber keinen Abbruch tat. Das Training nach den letzten Wettkämpfen wurde effektiv genutzt, um die Fehler in den bisher geturnten Übungen abzustellen.

Jeder Turner hatte sein Gerät, wo er kleine Haltungsfehler und Patzer einbaute. Insgesamt haben sie sich aber tapfer geschlagen und ihre Leistung aus den vergangenen Wettkämpfen verbessert.

Beim Finale folgt dann auch die Belohnung. Sie lassen Die Mannschaft vom TuS Dortmund-Brackel hinter sich und erturnen insgesamt 154,25 Punkte. Das reicht zum fünften Platz. In der Gesamtwertung bleibt ihnen aber trotzdem der sechste Rang.

Für den HSC II turnten:

Robin Achtstetter, Jan Wemuth, Ane Hader, Till Potthoff

Nachtreffen des Frauenlauf-Teams

Am 11. November trafen sich die Walkerinnen und Läuferinnen, die am 13. Mai fröhlich und stolz im Jahnstadion nach 5 oder 10 Kilometern die Ziellinie erreichten. Der HSC stellte knapp vor Unna die größte Gruppe und sicherte sich das Preisgeld, von dem nun ein großes Schlemmer-Frühstück finanziert wurde. Bei Sekt, Lachs, Käse und Obst wurde gemütlich gequatscht und gelacht. Keine Frage: in 2018 sind alle wieder dabei. Doch um wieder ganz vorne zu landen, brauchen wir Verstärkung! Wer auch Lust hat, mitzumachen, kann sich im April in der Geschäftsstelle anmelden und sich schon jetzt den 12. Mai 2018 im Kalender rot markieren. B. Bauer

Abteilungsleitung


Barbara Baur

Telefon 02381 - 50072
(Geschäftsstelle)

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe A

  Euro
Kinder (0-3 J.) 5,-/Monat
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 12.-/Monat
Menschen m.Behinder. 5,-/Monat*
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

*Menschen mit einer Behinderung zahlen den reduzierten Beitragssatz, wenn Sie ausschließlich an den für sie eingerichteten Angeboten teilnehmen.

Beitragsordnung