VB_Start

Volleyball für jeden - ein Ziel, an dessen Verwirklichung in der Volleyball-Abteilung des Hammer Sportclubs intensiv gearbeitet wird
Wenn auch dich diese athletische und dynamische Sportart faziniert oder du Volleyball gerne kennenlernen möchtest, schau dir unsere Trainingszeiten an. Bestimmt ist auch für dich ein passendes Programm dabei. Bei Fragen helfen dir unsere Ansprechpartner gerne weiter.

Volleyball Damen: Pflichtaufgabe erfüllt

Am Sonntagnachmittag, 26.03.2017 trafen die Damen des Hammer SC 08 auf die Mannschaft des SV BW Dedinghausen. In dem Spiel ging es für den HSC darum einen klaren Sieg einzufahren und so alle Chancen auf einen direkten Aufstieg zu bewahren. Zudem sollte der unnötige Satzverlust aus dem Hinrundenspiel (3:1 für HSC, 23:25, 25:13, 25:14, 25:18) vergessen gemacht werden.

Zu Spielbeginn sah es jedoch nicht nach einer Revanche aus. Der HSC kam überhaupt nicht ins Spiel und lief so früh einem deutlichen Rückstand hinterher. Durch ein gutes Aufschlags- und Angriffspiel fing sich die Mannschaft jedoch während des Satzes wieder, sodass die Damen den ersten Satz mit 25:19 für sich entscheiden konnten. Auch im zweiten Durchgang ging die Mannschaft aus Dedinghausen zunächst wieder in Führung. Doch der HSC ließ den Gegner diesmal nicht so weit wegziehen. Wiederum durch mehrere Aufschlagsserien gingen die Damen es Hammer SC deutlich in Führung. Hinzu kamen strake Angriffe der beiden Mitteangreiferinnen Juliane Schellok und Sina Allezeit, die ihre Sache über das gesamte Spiel sehr gut machten und den Gegner das ein um das andere Mal den Zahn ziehen konnten.  Jedoch zogen die Spielerinnen des HSC ihr Spiel nicht konsequent durch und agierten in der Annahme zunehmend unkonzentriert. So konnte der zweite Satz zwar mit 25:18 gewonnen werden, hätte jedoch noch deutlicher ausfallen können.

Der dritte Satz gestaltete sich zunehmend wie die beiden vorangegangenen. Vorne am Netz und am Aufschlag zeigten die Damen eine gute Leistung, hinten in der Annahme gingen einige Punkte verloren. Nichts desto trotz konnte auch der dritte Durchgang mit 25:18 gewonnen werden. Somit haben die Damen des Hammer SC ihre Pflichtaufgabe zufriedenstellend erfüllt und können sich so noch Hoffnungen auf einen direkten Aufstieg machen.
Dazu muss allerdings am nächsten Samstag, 01.04.2017 um 15 Uhr der direkte Konkurrent und Tabellenerste aus Soest in eigener Halle mindestens mit einem 3:1 besiegt werden.

Es spielten: Sina Allzeit, Elina Askyralieva, Mara Berges, Sophia Brodowski, Sarah Günther, Joana Klose, Katharina Kohlmeyer, Melanie Meyer, Juliane Schellok, Kendra Schmidt, Yvonne Schmidt, Vicky Wüste

Nervenaufreibender Sieg gegen OSC Hamm

Am Samstag, 11.03.2017 traf die Damenmannschaft des Hammer SC 08 auf die erste Mannschaft aus Hamm Heessen,  den OSC Hamm.

Zu Beginn des ersten Satzes fanden beide Mannschaften nicht richtig ins Spiel, so dass der Aufschlag hin und her wechselte. Nach einer kurzen Findungsphase zogen die Damen des HSC das Tempo jedoch merklich an und setzten sich schnell ab. Mit einem präzisen und harten Angriffspiel gelang es den HSC-Damen die Gäste unter Druck zu setzen und so den ersten Satz relativ deutlich mit 25:17 zu gewinnen.

Im zweiten Durchgang begann die Mannschaft aus Berge wie zuvor druckvoll und konnte sich schnell mit einer 10- Punkte-Führung absetzen. Doch, wie so oft, spielte die Mannschaft leider nicht konzentriert weiter und ließ sich den Satz noch mit einem 22:25 aus der Hand nehmen.

Weiterlesen ...

Sieg gegen OSC II

Am Samstag, 04.02.2017 spielte die erste Damenmannschaft des Hammer SC 08 gegen die zweite Mannschaft aus Hamm Heessen. Dem Trainer Jan Gonsirowski stand wieder einmal ein fast kompletter Kader zur Verfügung, so dass er aus den Vollen schöpfen konnte.

Zu Beginn des ersten Satzes taten die beiden Hammenser Mannschaften sich nichts. Keine Mannschaft konnte der anderen ihr Spiel aufzwingen, was um so mehr verwunderte, da die beiden Mannschaften in der Tabelle durch einige Punkte getrennt sind. Erst nach einem konzentrierten Aufschlags- und Angriffspiel setzen sich die Damen des HSC ab und beendeten den Satz mit 25:13.  Fest entschlossen den Satzanfang nicht wieder zu verschlafen ging der HSC  in den zweiten Satz. Dieses Vorhaben konnte jedoch nicht umgesetzt werden und der HSC tat sich gegen eine aufbäumende Mannschaft des OSC schwer. Letztendlich gewannen die Damen den zweiten Durchgang mit 25:19.

Mit einer 2:0 Führung nach Sätzen ging die Mannschaft aus Berge in den dritten Satz. Der Trainer entschied sich den neuen und jüngeren Spielerinnen Spielpraxis zu ermöglichen. Dieser Mut sollte leider nicht belohnt werden, da Heessen die nun aufkommenden Schwächen auszunutzen wusste. Trotz Umstellen der Mannschaft schaffte es der HSC nicht mehr den Satz für sich zu entscheiden, so dass der OSC II diesen mit 25:22 gewann.
Mit viel Frust und Verärgerung über den eigentlich unnötigen Satzverlust gingen die Damen des HSC in den vierten Satz. Dort ließen sie dem OSC II keine Chancen und beendeten den letzten Durchgang schnell und konsequent mit 25:8.

Mit diesem 3:1 Sieg, bei dem keine der Spielerinnen ihre beste Leistung zeigte, bleiben die Damen des HSC weiter punktgleich mit dem Tabellenersten aus Soest und haben sich so alle Chancen auf den Aufstieg gewahrt.

Es spielten: Sina Allzeit, Elina Askyralieva, Mara Berges, Sophia Brodowski, Lena Hesse, Joana Klose, Katharina Kohlmeyer, Kiara Mlottek, Kendra Schmidt, Yvonne Schmidt, Vicky Wüste

HSC Damen weiter erfolgreich

Am Sonntag, 22.01.2017 trafen die Damen des HSC auf die Mannschaft aus Westtönnen. In der Partie gegen den Tabellen 6. ging es für die Damen darum, dem Soester TV weiter auf den Fersen zu bleiben und so den Aufstieg weiter in den eigenen Händen zu haben.

Zu Beginn des ersten Satzes taten sich die Damen jedoch schwer und gingen zunächst unkonzentriet in das Spiel. So stand es Mitte des Satzes 16:10 für Westtönen und es drohte ein weiterer Satzverlust, was den Abstand zum Soester TV weiter vergrößert hätte. Nach einer deutlichen Auszeitansprach durch Trainer Jan Gonsirowski agierte die Mannschaft jedoch deutlich wachsamer und konnte den Satz durch druckvolle Aufschläge und sehr starke Angriffe durch Mara Berges mit 25:20 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz knüpfte der HSC an die guten letzten Aktionen des ersten Satzes an. Trotz zwischenzeitlicher Verwirrungen hinsichtlich der Aufstellung zwangen die Damen den Gegnerinnen aus Westtönnen ihr Spiel auf, so dass diese zunehmend unsicherer wurden. So ging auch dieser Satz mit 25:15 an die Damen des HSC.

Im letzten Satz erfolgte nicht mehr viel Gegenwehr seitens der Mannschaft aus Westtönnen, so dass nach nur 55 Minuten Spielzeit der dritte Satz mit 25:12 und somit das Spiel mit 3:0 gewonnen werden konnte. Durch diesen Sieg und den 3:1 Erfolg gegen Oestereiden bereits am vergangenen Sonntag, 15.01.2017 haben die Spielerinnen des Hammer SC alle Chancen für einen Aufstieg in die Bezirksliga gewahrt. V. Wüste

Es spielten: Sina Allzeit, Elina Askyralieva, Mara Berges, Lena Hesse, Joana Klose, Katharina Kohlmeyer, Melanie Meyer, Jule Schellok, Kendra Schmidt, Yvonne Schmidt, Vicky Wüste

Abteilungsleitung

volker1
Volker Pfadenhauer

Telefon 02383 - 61 49 651

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung