VB_Start

Volleyball für jeden - ein Ziel, an dessen Verwirklichung in der Volleyball-Abteilung des Hammer Sportclubs intensiv gearbeitet wird
Wenn auch dich diese athletische und dynamische Sportart faziniert oder du Volleyball gerne kennenlernen möchtest, schau dir unsere Trainingszeiten an. Bestimmt ist auch für dich ein passendes Programm dabei. Bei Fragen helfen dir unsere Ansprechpartner gerne weiter.

Klarer Sieg für Volleyballerinnen

Klarer 3:0-Sieg

Am Sonntag, 30.10.2016 trafen die Volleyballerinnen des HSC auf die zweite Mannschaft aus Heessen, OSC II. Ungeschlagen und mit viel Selbstbewusstsein gingen der HSC in die Partie. Die erste Damen agierte sehr konzentriert und souverän, so dass sie dem Gegner schnell ihr Spiel aufzwingen konnte. Die Spielerinnen des OSC fanden nicht in die Partie und so konnte der HSC den ersten Satz mit 25:15 für sich entscheiden.

Zu Beginn des zweiten Satzes schlichen sich einige Ungenauigkeiten und Konzentrationsschwächen bei den Damen des HSC ein. Bis zum Stand von 12:12 fand daher ein ständiger Aufschlagswechsel statt. Durch eine Aufschlagsserie der Kapitänin Lena Hesse fand der HSC wieder zurück zu alter Stärke und beendete den Satz schließlich mit 25:13.

Auch im dritten Durchgang wussten die Spielerinnen aus dem Hammer Süden durch präzise Aufschläge und Angriffe zu überzeugen. So konnten zudem einige neue Spielvarianten ausprobiert werden, ohne dass der Satzverlust gefährdet gewesen wäre. Nach einer Stunde Spielzeit hieß es am Ende 25:14 für den HSC, der damit seinen dritten Erfolg in Serie feiern konnte.

Es spielten: Elina Askyralieva, Mara Berges, Sophia Brodowski, Lena Hesse, Joana Klose, Kiara Mlottek, Jule Schellok, Yvonne Schmidt, Vicky Wüste

Souveräner zweiter Sieg

Hammer SC – SV RW Westtönnen 3:0 (25:18, 25:11, 25:19)
Am Samstag spielte die erste Damenmannschaft in ihrem ersten Heimspiel der Saison gegen SV RW Westtönnen. Dabei stand dem Trainer Jan Gonsirowski ein voller Kader zur Verfügung.
Beide Mannschaften waren bis dato noch ungeschlagen, so dass ein umkämpftes Spiel zu erwarten war. Doch bereits nach den ersten Spielzügen wurde klar, dass die Damen des HSC die Favoriten der Partie waren. Nach einem kleinen Durchhänger in der Mitte des ersten Satzes, ging dieser völlig verdient mit 25:18 an die Gastgeber.
Fest entschlossen den nächsten Satz deutlicher zu gewinnen, gingen die Spielerinnen konzentrierter in den zweiten Durchgang. Durch druckvolle Aufschläge und platzierte Angriffe stand es kurz vor Schluss 23:6. Doch wie so oft auch in der vergangenen Saison, schaffte es die Mannschaft nicht den Satz konsequent zu Ende zu spielen, so dass es Westtönnen noch gelang, fünf weitere Punkte bis zum Satzende (25:11) zu erkämpfen.
Im dritten Satz entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, wobei sich der HSC eher an die Spielweise des SV RW Westtönnen anglich und so über weite Strecken nicht ins Spiel fand. Erst zum Ende hin, konnte an die konzentrierte Leistung aus dem zweiten Satz angeknüpft werden. Nach nur 55 Minuten Spielzeit stand mit Gewinn des dritten Satzes (25:19) der HSC als klare Sieger fest.
Bei dem Spiel konnten, wie bereits beim letzten Erfolg, alle Spielerinnen eingesetzt werden und so neue bzw. ungewohnte Zusammensetzungen ausprobiert werden.
Durch den Sieg steht der Hammer SC momentan auf dem ersten Tabellenplatz.

Es spielten: Sina Allzeit, Mara Berges, Sophia Brodowski, Sarah Günther, Lena Hesse, Joana Klose, Melanie Meyer, Kiara Mlottek, Jule Schellok, Kendra Schmidt, Yvonne Schmidt, Vicky Wüste

Erstes Saisonspiel- erster Sieg!

Am vergangenen Samstag, 17.09.2016 bestritt die erste Damenmannschaft ihr erstes Spiel der Saison in der Bezirksklasse.

Nachdem in der vergangenen Saison der Abstieg in der Relegation nicht verhindert werden konnte, mussten die Damen des HSC gegen die Mannschaft aus Ostereiden antreten. Mit dabei waren zum ersten Mal auch zwei neue Spielerinnen aus der eigenen Jugend. Für Sina Allzeit und Kendra Schmidt war es das erste Damenspiel überhaupt. Doch die anfängliche Nervosität konnte im ersten Satz schnell genommen werden. Die Spielerinnen des HSC begannen mit starken Aufschlägen und einer konzentrierten Leistung, so dass der Satz deutlich mit 25:12 gewonnen werden konnte. Auch der zweite Satz ging mit 25:17 deutlich an die Damen aus Hamm, doch es schlichen sich erste Ungenauigkeiten ein.

Mit zwei gewonnen Sätzen im Rücken bekamen die beiden Neulinge einerseits von Anfang an die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Andererseits hatte die noch recht junge Mannschaft aus Ostereiden nach dem zweiten Satz die ein oder andere "Schwachstelle" des HSC ausgemacht und kam so immer besser in ihr Spiel. Dadurch gelang es der Mannschaft des HSC nicht mehr den Gegnerinnen ihr Spiel aufzuzwingen. Letztendlich ging der dritte Satz mit 27: 25 an SuS Ostereiden.

Mit dem starken Mannschaftwillen aller Spielerinnen gelang es jedoch im vierten Satz die Dominanz durch durchgängig strake Aufschläge wie im ersten Satz wieder herzustellen, so dass dieser relativ schnell mit 25:15 an den Hammer Sportclub ging.

Unterm Strich konnten die jungen Spielerinnen viel Erfahrung aus ihrem ersten Damenspiel mitnehmen und die Mannschaft ihren ersten Sieg im ersten Spiel feiern.

Es spielten: Sina Allzeit, Elina Askyralieva, Mara Berges, Sophia Brodowski, Joana Klose, Melanie Meyer, Jule Schellok, Kendra Schmidt, Yvonne Schmidt, Vicky Wüste

Letzte Chance- Relegation

Nachdem das letzte Saisonspiel gegen den Tabellenführer und sicheren Aufsteiger TV Asseln mit 2:3 (12:25, 25:20, 19:25, 25:23, 7:15) nach einem spannenden Spiel und wieder einmal einer guten Teamleistung knapp verloren wurde, muss die erste Damenmannschaft am kommenden Wochenende 22.-24.04.2016 nun in die Relegation, um den Platz in der Bezirksliga zu halten. 

Dabei muss sie zunächst am Freitag, 22.04. um 19.00 Uhr bei dem zweitplatzierten der Bezirksklasse 20 TV Neheim antreten.

Am Samstag, 23.04. empfangen die Damen des HSC dann den zweitplatzierten der Bezirksklasse 19 EVC Massen II um 15.00 Uhr in der Bodelschwinghschule.

Da die Mannschaft jeweils als höher spielende Mannschaft in die Begegnungen geht und die Gegner beide unbekannt sind, sind zwei interessante Partien garantiert.

Die Mannschaft geht hochmotiviert in die letzten beiden Spiele der Saison und will den Klassenerhalt unbedingt schaffen. Schließlich merkte man während der gesamten Spielzeit, dass man mit den anderen Mannschaften durchaus mithalten konnte und immer wieder für die eine oder andere Überraschung in Form eines Sieges gut war. Über zahlreiche Unterstützung bei dem Heimspiel am Samstag würden sich die Damen des HSC daher sehr freuen!

Abteilungsleitung

volker1
Volker Pfadenhauer

Telefon 02383 - 61 49 651

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung