Mannschaft startet in die Vorbereitung

Nach dem durchaus erfolgreichen Hallenturnier bei BV 09 Hamm, startet die 1. Mannschaft am heutigen Dienstag wieder ins Training.

Nachfolgend die wichtigsten Termine der Wintervorbereitung:

So, 21.01.2018                   Testspiel – Preußen TV Werl (14:30 Uhr)

Sa, 27.01.2018                   Hallenturnier SSV Hamm (Beginn 13:45 Uhr; „neue“ Friedensschule)

Sa, 03.02.2018                   Testspiel – Fortuna Walstedde (15:00 Uhr)

So, 11.02.2018                   Testspiel – Türk. SC Kamen (14:15 Uhr, auswärts)

Mi, 14.02.2018                  Testspiel – TuS Germania Lohauserholz (19:30 Uhr)

So, 18.02.2018                   Nachholspiel – SVE Heessen (15:00 Uhr, auswärts)

So, 25.02.2018                   Rückrundenauftakt – SV Stockum (15:00 Uhr)

Handball Herren Bezirksliga

Hammer SC 2008 – TV Ennigerloh

Nach der nicht zufriedenstellenden Leistung gegen Werne am vergangenen Wochenende, bei der man trotz eines engen Ergebnisses aber verdient verloren hat, empfängt der HSC am kommenden Sonntag um bereits 16 Uhr den TV Ennigerloh.

Die Marschrichtung ist klar: Man möchte nach dem schwachen letzten Auftritt wieder ordentlichen Handball spielen und den eigenen Ansprüchen wieder gerecht werden. Durch die Niederlage in Werne konnte der Soester TV wieder an den Berger Handballern (aktuell Platz 3) vorbeiziehen und Oberaden lautert mit nur einem Punkt weniger schon auf seine Chancen, um in der Tabelle weiter zu klettern.

Weiterlesen ...

Für den Wasserfloh ist es nie zu spät

Herzlichen Glückwunsch an diese 5 Damen. Sie haben gestern den Wasserfloh bestanden.

Renata Borchert, Fadimana Karatas, Gosal Qasem, Maria Günther, Renate Fix

Das Beste: Sie schwimmen weiter und sind auf dem besten Wege zum Seepferdchen.

Guter Start ins Jahr 2018

Am letzten Wochenende fand für die Bogenschützen aus ganz Nordrhein Westfalen das 3. von fünf Turnieren zum Hallenchampionat 2017/18 statt. Dazu trafen sich 210 Sportler in Gelsenkirchen, 15 von ihnen vom HSC.

Die Recurve-Mannschaft des Hammer SC, stand am Ende des Tages auf Platz 1. Mit den Schützen Christoph Kortmann, Lukas Bonnerman, Max Rose, Olaf Wollnik und Roland Böllert lag sie mit 6 Ringen vor dem Zweitplatzierten vom BSC Bergkamen.

Der 3. Platz in der Schülerklasse B wurde von dem Jüngsten der Hammer Schützen Philip Dißelhoff mit 470 Ringen errungen. In der Schülerklasse A konnte sich Janis Glück mit 486 Ringen den 3. Platz vor ihrem Vereinskameraden Felix Müller mit 483 Ringen sichern.

In der Herrenklasse stand unter anderem Lukas Borneman an der Schießlinie und errang mit 551 Ringen den undankbaren 4. Platz mit der gleichen Ringzahl wie der  3. Platzierte. Für seine Vereinskameraden Christoph Kortmann und Johannes Buschkamp reichte es nur bis ins Mittelfeld. Bei den Recurve Senioren verpasste Roland Böllert mit 492 Ringen den Sprung auf Treppchen und wurde Vierter seiner Klasse.

In der Einzelwertung der Compounder erreichte Andreas Bergmeier mit 567 Ringen den 2. Platz und lag mit 4 Ringen hinter dem Ersten Platz.

Bogenschützen erfolgreich auf der Landesmeisterschaft

Erfolge der Bogenschützen des HSC 08 bei den Landesmeisterschaften des Bogensportverbandes Nordrhein-Westfalen in Leverkusen-Obladen

Mit 3 Landesmeistertiteln und 2 Vizemeistern kehrten die Teilnehmer des HSC 08 von den Landesmeisterschaften des Bogensportverbandes am Wochenende zurück.

In der Herrenklasse Ü55 Compound erreichte Robert Hesse den ersten Platz. Aufgrund einer sehr guten ersten Runde mit 286 Ringen erkämpfte er sich einen so großen Vorsprung, dass er die nicht so optimale zweite Runde kompensieren konnte und am Ende mit 2 Ringen vor dem Zweitplatzierten lag.

Bei den Herren Ü45 Compound musste Thorsten Kloß sich lediglich Waldemar Saga geschlagen geben, der mit 295 Ringen eine erstklassige Runde hinlegte und auch in der zweiten Runde sein Leistungsvermögen abrufen konnte. Insgesamt erreichte Kloß 574 Ringe und landete damit 7 Ringe hinter dem Erstplatzierten. Bei den Damen Compound konnte Sabrina Dübel mit 551 Ringen sicher den Sieg für sich verbuchen und hatte zum Schluss 13 Ringe Vorsprung zu ihrer Konkurrentin.

Einen weiteren Vizemeistertitel konnte sich Roland Böllert bei den Herren Ü65 Recurve sichern. Leider war es ihm nicht möglich, in der zweiten Runde seine Möglichkeiten abzurufen und damit seinem Gegner aus Opladen Paroli zu bieten.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung Compound errangen mit 1687 Ringen Thorsten Kloß, Robert Hesse und Sabrina Dübel knapp mit 3 Ringen vor dem BSC Essen den Landesmeistertitel.

Die Blankbogenschützen des HSC 08 Reinhard Strukamp und Walter Siemes konnten sich leider nicht an die vorderen Plätze herankämpfen.

Bezirksliga Damen

TV Germania Kaiserau - Hammer SportClub II

Dieses Meisterschaftsspiel wäre vor drei Jahren in dieser Konstellation noch unvorstellbar gewesen.Die Gastgeber aus Kamen spielten damals noch drei Klassen höher.Und der Gast aus dem Hammer Süden dümpelte in der Kreisliga noch vor sich hin.Nach Meisterschaft und Aufstieg möchte der HSC  die Bezirksliga unbedingt halten und den Talenten aus der eigenen Jugend eine reizvolle Perspektive geben.Dabei hilft die langjährige Leistungsträgerin aus der Landesliga Mannschaft Sandra Schröer mit starken Leistungen in Offensive und Abwehr entscheidend mit. Anwurf ist am Sonntag, 16 Uhr in der Kaiserauer Eichendorff Sporthalle.

Handball Landesliga Damen

Hammer SportClub - HSG Rietberg- Mastholte

Dieses Spitzenspiel der Landesliga findet ausnahmsweise in der Halle der Konrad Adenauer Realschule statt. Spielbeginn ist am Sonntag, 18 Uhr. Zu Gast ist der ostwestfälische Verbandsliga Absteiger. Rietberg- Mastholte strebt mit den besten Aussichten den sofortigen Wiederaufstieg an. Dabei stützt sich die Mannschaft vor allem auf ihre beste Werferin Kathrin Grusdas, die mit aktuell 75 Treffern die Topscorerin auch der Liga ist. Drei Punkte Vorsprung hat der Spitzenreiter z.Zt. auf die unmittelbaren Verfolger aus Lünen und Ahlen sowie fünf auf den Hammer SportClub und stellt aktuell die beste Abwehr der Liga. Bis auf eine Niederlage fuhr der Tabellenführer  dabei nur meist klare Siege ein.

Weiterlesen ...

HSC-Volleyballer wollen nach Galavorstellung weiter machen

Volleyball-Verbandsliga: TSV Eintracht Dortmund - Hammer SportClub 2008

HAMM –  Wie unglaublich beflügelnd unerwartet starke Leistungen selbst bei routinierten Leistungssportlern wirken können, dürfen derzeit die Volleyball-Männer des Hammer SportClubs in der Woche nach ihrem Husarenstreich gegen den zuvor ungeschlagenen Tabellenführer aus Solingen erfahren. Vor allem die Deutlichkeit, mit dem der HSC die Gäste aus dem Bergischen in die Schranken gewiesen hatte, sorgt beim derzeitigen Tabellendritten für eine durchaus euphorische Stimmung. „Natürlich ist dieser Erfolg ein wichtiger Beweis für die Leistungsfähigkeit des Kaders und bietet dem Team nunmehr die Möglichkeit, vielleicht doch noch einmal ein Wörtchen um die Aufstiegsrelegation mitzureden“, freut sich auch HSC-Abteilungsleiter Volker Pfadenhauer darüber, dass die Männermannschaft die von einigen sportlichen Dämpfern gekennzeichnete schwächere Phase in der Vorweihnachtszeit überwunden hat.

Weiterlesen ...

HSC-Volleyballerinnen wollen sich rehabilitieren

Volleyball-Bezirksliga: SG Meschede-Westenfeld - Hammer SportClub 2008

HAMM – Auch wenn die deutliche Niederlage der Vorwoche hinsichtlich der weiteren Saisonplanung der HSC-Volleyballerinnen durchaus kompensierbar ist, wird es für die HSC-Damen am Sonntagmittag in Soest darum gehen, nach der eher schwachen Vorstellung ein Zeichen zu setzen. „Uns fehlen einfach ein paar Trainingseinheiten um wieder die nötige Sicherheit wieder zu bekommen“, erklärte Mannschaftskapitänin Julia Hartfiel direkt nach dem Spiel den fehlenden Esprit ihrer Mannschaft und weiß, dass ihr Team durchaus mehr kann, als es die erneute 0:3-Niederlage gegen Lüttringen vermuten lässt. „Im Grunde genommen liegt das Problem weniger in den Beinen und Armen als vielmehr im Kopf“, beschreibt HSC-Trainer Pfadenhauer das zurückhaltende Agieren in der Vorwoche wohlwissend, dass hier natürlich ein enger Zusammenhang besteht.

Gegen Meschede erwartet er von jedem einzelnen deutlich mehr Entschlossenheit, selbst wenn die die gesteigerte Risikobereitschaft durchaus den einen oder anderen Fehler nach sich ziehen kann. „Wenn wir es schaffen, die Lethargie des letzten Wochenendes abzulegen, werden wir garantiert einen anderen HSC erleben“, weiß man, woran die Hammer in der Vorbereitung der Partie ansetzen müssen.

Hammer SportClub II - Ahlener SG II 18:18 (9:7)

Handball Damen Bezirksliga

Mit einem Treffer der starken Raphela Leufen zum 10:7 gingen die Berger Handballerinnen unmittelbar nach der Pause zum ersten Mal mit drei Treffern Differenz in Führung. Und als die zusammen mit Sandra Schröer beste Hammer Werferin Kirsten Gerling (zusammen neun Treffer) durch einen verwandelten Siebenmeter zehn Minuten vor dem Abpfiff auf eine Viertordifferenz (18:14) erhöhte, schien das Derby entschieden. Denkste! Plötzlich stellte die Berger Offensive das Torewerfen einschließlich eines verworfenen Siebenmeters bis zur Schlusssirene komplett ein. Anders die Gäste: Nach einem 4:0 Lauf (bis zum Endstand von 18:18) hatte nur die weiterhin punktgleiche Truppe von der Werse Anlass, sich über das Unentschieden zu freuen.

Schauer/ Wittkemper- Leufen (3/1), Pomplun, Kracht (1), Kleinbolde (1), Schröer (4), Kirsten Gerling (5/2), Ringkamp,Kieserling (2), Prünte(1), Krampe, Jungeilges, Behnke(1)


Vorbericht:
Hammer SportClub II - Ahlener SG II

Zwei Mannschaften, die im Sommer zeitgleich in die Bezirksliga aufgestiegen sind, stehen sich am Samstag ab 16 Uhr in der Franz Voss Sporthalle zum ersten Mal in der neuen Liga gegenüber. Der zurückliegende Zweikampf um den Aufstieg setzt sich auch eine Liga höher-jetzt als Wettbewerb um den Klassenerhalt-fort. Aktuell haben beide Clubs je 6:16 Punkte und nur die beiden Soester Mannschaften vom Soester TV II und der HSG Soest hinter sich. Und uneingeschränkt überzeugend war für die Berger Handballerinnen bisher nur der Auftritt unmittelbar vor der Weihnachtspause (30:19) beim deutlichen Auswärtssieg in Ennigerloh. F. Wunsch