Bogenschützen erfolgreich auf der Landesmeisterschaft

Erfolge der Bogenschützen des HSC 08 bei den Landesmeisterschaften des Bogensportverbandes Nordrhein-Westfalen in Leverkusen-Obladen

Mit 3 Landesmeistertiteln und 2 Vizemeistern kehrten die Teilnehmer des HSC 08 von den Landesmeisterschaften des Bogensportverbandes am Wochenende zurück.

In der Herrenklasse Ü55 Compound erreichte Robert Hesse den ersten Platz. Aufgrund einer sehr guten ersten Runde mit 286 Ringen erkämpfte er sich einen so großen Vorsprung, dass er die nicht so optimale zweite Runde kompensieren konnte und am Ende mit 2 Ringen vor dem Zweitplatzierten lag.

Bei den Herren Ü45 Compound musste Thorsten Kloß sich lediglich Waldemar Saga geschlagen geben, der mit 295 Ringen eine erstklassige Runde hinlegte und auch in der zweiten Runde sein Leistungsvermögen abrufen konnte. Insgesamt erreichte Kloß 574 Ringe und landete damit 7 Ringe hinter dem Erstplatzierten. Bei den Damen Compound konnte Sabrina Dübel mit 551 Ringen sicher den Sieg für sich verbuchen und hatte zum Schluss 13 Ringe Vorsprung zu ihrer Konkurrentin.

Einen weiteren Vizemeistertitel konnte sich Roland Böllert bei den Herren Ü65 Recurve sichern. Leider war es ihm nicht möglich, in der zweiten Runde seine Möglichkeiten abzurufen und damit seinem Gegner aus Opladen Paroli zu bieten.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung Compound errangen mit 1687 Ringen Thorsten Kloß, Robert Hesse und Sabrina Dübel knapp mit 3 Ringen vor dem BSC Essen den Landesmeistertitel.

Die Blankbogenschützen des HSC 08 Reinhard Strukamp und Walter Siemes konnten sich leider nicht an die vorderen Plätze herankämpfen.

Hammer SportClub II - Ahlener SG II 18:18 (9:7)

Handball Damen Bezirksliga

Mit einem Treffer der starken Raphela Leufen zum 10:7 gingen die Berger Handballerinnen unmittelbar nach der Pause zum ersten Mal mit drei Treffern Differenz in Führung. Und als die zusammen mit Sandra Schröer beste Hammer Werferin Kirsten Gerling (zusammen neun Treffer) durch einen verwandelten Siebenmeter zehn Minuten vor dem Abpfiff auf eine Viertordifferenz (18:14) erhöhte, schien das Derby entschieden. Denkste! Plötzlich stellte die Berger Offensive das Torewerfen einschließlich eines verworfenen Siebenmeters bis zur Schlusssirene komplett ein. Anders die Gäste: Nach einem 4:0 Lauf (bis zum Endstand von 18:18) hatte nur die weiterhin punktgleiche Truppe von der Werse Anlass, sich über das Unentschieden zu freuen.

Schauer/ Wittkemper- Leufen (3/1), Pomplun, Kracht (1), Kleinbolde (1), Schröer (4), Kirsten Gerling (5/2), Ringkamp,Kieserling (2), Prünte(1), Krampe, Jungeilges, Behnke(1)


Vorbericht:
Hammer SportClub II - Ahlener SG II

Zwei Mannschaften, die im Sommer zeitgleich in die Bezirksliga aufgestiegen sind, stehen sich am Samstag ab 16 Uhr in der Franz Voss Sporthalle zum ersten Mal in der neuen Liga gegenüber. Der zurückliegende Zweikampf um den Aufstieg setzt sich auch eine Liga höher-jetzt als Wettbewerb um den Klassenerhalt-fort. Aktuell haben beide Clubs je 6:16 Punkte und nur die beiden Soester Mannschaften vom Soester TV II und der HSG Soest hinter sich. Und uneingeschränkt überzeugend war für die Berger Handballerinnen bisher nur der Auftritt unmittelbar vor der Weihnachtspause (30:19) beim deutlichen Auswärtssieg in Ennigerloh. F. Wunsch

Soester TV - Hammer SportClub 28:33 (14:17)

Handball Landesliga Damen

Die Soester hatten sich vor der Saison als Meisterschaftsmitfavorit eingeschätzt. Aber zwei Hammer Spielerinnen setzten die Highlights in diesem Derby. Charlene Helm überlistete die Soster Schlussfrau mit einem raffinierten Heber zum 14:17 per direktem Freiwurf unmittelbar nach dem Halbzeitpfiff. Und als Spielerin des Abends feierte der große Hammer Anhang Carina Neumann, die neunmal die komplette TV Abwehr vor unlösbare Aufgaben stellte. Die komplette Hammer Mannschaft demonstrierte über die gesamte Spielzeit, warum sie in den zurückliegenden drei Spielzeiten die Landesliga Vizemeisterschaft jeweils nach Hamm geholt hatte.

Weiterlesen ...

Ehre, wem Ehre gebührt!

Gerade, wenn man nicht immer in der Öffentlichkeit steht.

Umso größer ist auch bei uns die Freude, dass unsere Handicap Shooters aus der Bogensportabteilung am Freitag bei der 15. Hammer Sportgala den Ehrenpreis erhalten haben.
Wir gratulieren ganz herzlich allen beteiligten Sportlern. Ihr habt es euch verdient!

Jazz- und Modern Dance präsentiert sich am Sonntag, 21.1.18

Der Jazz- und Modern Dance Bereich der Tanzabteilung des Hammer Sportclubs veranstaltet in diesem Jahr endlich wieder eine Tanzpräsentation.

Nach einer erfolgreichen Saison in der Jugendlandesliga wurde die Mannschaft von Trainerinnen Janine Grundmann und Lena Folts um einige neue Mitglieder erweitert und tritt im Jahr 2018 in der Landesliga an.

Neben der Choreographie für die neue Saison werden mit kleinen Ausschnitten des Warm-Ups Einblicke in den Trainingsalltag geboten. Zudem werden eine Jazz- und eine Floorwork Choreographie gezeigt, die im Rahmen eines Trainingscamps erarbeitet wurden.

Aufgrund der Erfolge zweier Tänzerinnen beim Newcomerpokal und eines Duos und einer Smallgroup bei den Ranglistenturnieren im Jahr 2017 sollen auch diese Choreographien noch einmal gezeigt werden.

Sonntag, 21.01.2018 ab 19:30 Uhr, Franz-Voss-Halle (am Vereinsheim in Berge)

Jeder kann tanzen: Neuer Tanzkurs für Anfänger

Der HSC 08 bietet ab Mitte Februar einen neuen Einsteigerkurs für Paare im Bereich Discofox, Standard- und Lateintänze an.

Der Kurs beginnt am 18.02.2018 und findet in zehn Einheiten sonntags von 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr in der Aula der Alfred-Delp-Schule statt. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich, jedoch Anmeldung bis 11.02.2018.

Kosten: 10 Kursstunden 60 € für Vereinsmitglieder, 80 € für Nichtmitglieder.

Informationen bei Marion Bornefeld, Tel. 02385/6731.

 

Hammer SC feiert 9:3 Sieg in Geseke

Tischtennis Landesliga der Herren

Am Samstag Abend trafen die Mannschaften des Hammer SC und desTV Geseke zum ersten Meisterschaftsspiel der Rückrunde in Geseke aufeinander. Dieses Spiel konnten die Männer aus Berge verdient mit 9:3 für sich entscheiden. Als nach einer sehr soliden Leistung und einer 3:0 Führung der Hammer nach den Doppeln der gegnerische Spitzenspieler verletzungsbedingt aufgeben musste, war das Spiel quasi entschieden. Zwar konnte Geseke noch einmal auf 2:4 verkürzen, wurde dann aber letztlich chancenlos mit 9:3 aus der eigenen Halle gefegt.

Unter dem Strich steht nunmehr Platz 4 in der Tabelle und auch wenn sich einige Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel zur Rückrunde personell verstärkt haben, sollte nunmehr das Abstiegsgespenst in Berge vertrieben sein, vor allem dann, wenn die Hammer weiter ihre Hausaufgaben erledigen.


Vorbericht
Hammer SC – TV Geseke


Am Samstag, den 13.01.18, beginnt die Rückrunde in der Tischtennis Landesliga und das über Weihnachten kulinarisch austrainierte Hammer Sextett muss beim TV Geseke antreten.

Das Hinspiel in Hamm Berge konnten die Hammer mit 9:4 für sich entscheiden, gewannen aber auch alle Fünfsatzspiele. Daher werden sich die heimischen Athleten in Geseke deutlich strecken müssen, um zwei Punkte zu entführen, mit einem knappen Ergebnis wird sicherlich zu rechnen sein. Bei einem Sieg wäre die Wahrscheinlichkeit eines etwaigen Abstiegs so gut wie beseitigt, da zudem noch die berechtigte Hoffnung auf spielerische Steigerungen in der Rückrunde besteht.

Tischtennis Damen verlieren

Eine herbe 8:1-Niederlage musste die 1. Damenmannschaft des HSC 08 am Wochenende gegen das starke Team aus Heeren-Werve einstecken. Lediglich Karin Merkle punktete klar in drei Sätzen in ihrem ersten Einzel gegen Schwab. Das Team aus Hamm konnte zwar spielerisch mithalten. Allerdings war auch das Glück auf der Seite der Gastgeberinnen, die viele Sätze in der Verlängerung für sich verbuchen konnten.

SV Lüttringen - HSC 08: 3:0 (25:15, 25:20, 25:20)

Volleyball-Bezirksliga:
HSC-Volleyballerinnen im Winterschlaf

WERL – Noch nicht viel zusammen lief beim Jahresauftakt der Bezirksliga-Volleyballerinnen des Hammer SportClubs, die sich gegen den SV Lüttringen zwar redlich mühten, letztlich aber chancenlos blieben. Angesichts der wenigen Trainingseinheiten, die die Mannschaft seit dem letzten Spiel vor genau einem Monat gemeinsam absolvieren konnte, ist die gezeigte Leistung sicherlich erklärbar, was den Frust über die verpasste Möglichkeit schlussendlich aber nicht geringer ausfallen lässt. „Wir haben phasenweise das, was für wir uns taktisch vorgenommen hatten, umsetzten können und Lüttringen damit durchaus vor Probleme gestellt“, fasst HSC-Trainer Volker Pfadenhauer die wenigen positiven Momente zusammen.

Weiterlesen ...

HSC 08 – Solingen Volleys II: 3:1 (25:17, 23:25, 25:16, 25:19

Volleyball-Verbandsliga
HSC-Volleyballer entzaubern Spitzenreiter

HAMM –  Die Verbandsligamänner des Hammer SportClubs haben Wort gehalten: Hatten viele Hammer Volleyballfreunde die Ansage, den bisher unangefochtenen Tabellenführer der Verbandsliga im Rückspiel schlagen zu wollen, für einen frommen Wunsch gehalten, ließ der HSC in der hei­mischen Franz-Voss-Halle den Ankündigen Taten folgen. „Vor allem die Deutlichkeit, mit der die Sätze eingefahren wurden, unterstreicht mehr als deutlich, was in dieser Mannschaft steckt“, freut sich HSC-Zuspieler Carsten Pahlplatz überschwänglich über den furiosen Auftritt seiner Mannschaft.

Weiterlesen ...