Hammer SC feiert 9:3 Sieg in Geseke

Tischtennis Landesliga der Herren

Am Samstag Abend trafen die Mannschaften des Hammer SC und desTV Geseke zum ersten Meisterschaftsspiel der Rückrunde in Geseke aufeinander. Dieses Spiel konnten die Männer aus Berge verdient mit 9:3 für sich entscheiden. Als nach einer sehr soliden Leistung und einer 3:0 Führung der Hammer nach den Doppeln der gegnerische Spitzenspieler verletzungsbedingt aufgeben musste, war das Spiel quasi entschieden. Zwar konnte Geseke noch einmal auf 2:4 verkürzen, wurde dann aber letztlich chancenlos mit 9:3 aus der eigenen Halle gefegt.

Unter dem Strich steht nunmehr Platz 4 in der Tabelle und auch wenn sich einige Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel zur Rückrunde personell verstärkt haben, sollte nunmehr das Abstiegsgespenst in Berge vertrieben sein, vor allem dann, wenn die Hammer weiter ihre Hausaufgaben erledigen.


Vorbericht
Hammer SC – TV Geseke


Am Samstag, den 13.01.18, beginnt die Rückrunde in der Tischtennis Landesliga und das über Weihnachten kulinarisch austrainierte Hammer Sextett muss beim TV Geseke antreten.

Das Hinspiel in Hamm Berge konnten die Hammer mit 9:4 für sich entscheiden, gewannen aber auch alle Fünfsatzspiele. Daher werden sich die heimischen Athleten in Geseke deutlich strecken müssen, um zwei Punkte zu entführen, mit einem knappen Ergebnis wird sicherlich zu rechnen sein. Bei einem Sieg wäre die Wahrscheinlichkeit eines etwaigen Abstiegs so gut wie beseitigt, da zudem noch die berechtigte Hoffnung auf spielerische Steigerungen in der Rückrunde besteht.

Tischtennis Damen verlieren

Eine herbe 8:1-Niederlage musste die 1. Damenmannschaft des HSC 08 am Wochenende gegen das starke Team aus Heeren-Werve einstecken. Lediglich Karin Merkle punktete klar in drei Sätzen in ihrem ersten Einzel gegen Schwab. Das Team aus Hamm konnte zwar spielerisch mithalten. Allerdings war auch das Glück auf der Seite der Gastgeberinnen, die viele Sätze in der Verlängerung für sich verbuchen konnten.

SV Lüttringen - HSC 08: 3:0 (25:15, 25:20, 25:20)

Volleyball-Bezirksliga:
HSC-Volleyballerinnen im Winterschlaf

WERL – Noch nicht viel zusammen lief beim Jahresauftakt der Bezirksliga-Volleyballerinnen des Hammer SportClubs, die sich gegen den SV Lüttringen zwar redlich mühten, letztlich aber chancenlos blieben. Angesichts der wenigen Trainingseinheiten, die die Mannschaft seit dem letzten Spiel vor genau einem Monat gemeinsam absolvieren konnte, ist die gezeigte Leistung sicherlich erklärbar, was den Frust über die verpasste Möglichkeit schlussendlich aber nicht geringer ausfallen lässt. „Wir haben phasenweise das, was für wir uns taktisch vorgenommen hatten, umsetzten können und Lüttringen damit durchaus vor Probleme gestellt“, fasst HSC-Trainer Volker Pfadenhauer die wenigen positiven Momente zusammen.

Weiterlesen ...

HSC 08 – Solingen Volleys II: 3:1 (25:17, 23:25, 25:16, 25:19

Volleyball-Verbandsliga
HSC-Volleyballer entzaubern Spitzenreiter

HAMM –  Die Verbandsligamänner des Hammer SportClubs haben Wort gehalten: Hatten viele Hammer Volleyballfreunde die Ansage, den bisher unangefochtenen Tabellenführer der Verbandsliga im Rückspiel schlagen zu wollen, für einen frommen Wunsch gehalten, ließ der HSC in der hei­mischen Franz-Voss-Halle den Ankündigen Taten folgen. „Vor allem die Deutlichkeit, mit der die Sätze eingefahren wurden, unterstreicht mehr als deutlich, was in dieser Mannschaft steckt“, freut sich HSC-Zuspieler Carsten Pahlplatz überschwänglich über den furiosen Auftritt seiner Mannschaft.

Weiterlesen ...

TV Werne – Hammer SC 2008 32:31 (17:13)

Handball Herren Bezirksliga

Den Start in das neue Jahr haben sich die Berger Handballer aber mal komplett anders vorgestellt. In einer über weite Strecken zerfahrenen Partie verliert der HSC am Ende verdient das Auswärtsspiel in Werne.

Die ersten 20 Minuten der Partie waren bereits ausschlaggebend dafür, dass es an diesem Tag sehr schwer werden würde: Der HSC kommt überhaupt nicht in die Partie und muss mit ansehen, wie Werne zügig deutlich in Führung ging und viele einfache Tore - meistens über den Kreis - erzielen konnte. Die Abwehrarbeit stimmte in dieser Phase überhaupt nicht, sodass die Berger viel Unruhe in ihr eigenes Spiel brachten. Zum Ende der ersten Hälfte hat man sich dann aber etwas fangen und den Spielstand auf zumindest 4 Tore Differenz wieder verkürzen können.

Weiterlesen ...

Verleihung der Sportabzeichen

Die diesjährige Verleihung der Sportabzeichen findet am Sonntag, 21.1.18, um 16:00 Uhr im Vereinszentrum statt.

Neujahrsturnier 2018

Am Sonntag den 7. Januar trafen sich 34 Schützen im Bogensportzentrum des HSC 08, um den 1. Wettkampf des Jahres zu bestreiten.

Diesmal standen viele Neulinge, Kids sowie unsere Blindenschützin Bärbel an der Schießlinie.

Alle meistersten die ersten 30 Pfeile souverän und ließen sie zielgerichtet auf einer Distanz von 6 – 18 Meter ins Gold fliegen. Danach gab es zunächst mal eine Pause, wo man sich bei Kaffee & Kuchen stärken konnte.

Nachdem man nun seine vorläufige Platzierung an dem Aushang bewundern konnte ging es weiter – nochmal 30 Pfeile auf die gewohnte Distanz. Für die Kids und auch Bärbel eine hohe Herausforderung was Kraft und Konzentration angeht. Doch alle hatten viel Spaß und Freude und waren mit Eifer dabei.

So sah es nach der Qualifikationsrunde nicht schlecht aus; Max Weikamp, der frisch aus einem Trainingslager kam, konnte sein erlerntes unter Beweis stellen und schoss von 600 möglichen Ringe 585. Bärbel kam mit 535 Ringen auf Platz 9.

Nun entschied aber ein KO-System im Finale wer wirklich Sieger wurde…

Da nicht alle angetretenen Schützen mehr die Kraft und Ausdauer hatten, sich diesem Finale zu stellen, wurde nur ein Achtelfinale geschossen, wo die besten 16 übriggebliebenen Schützen an die Schießlinie traten.

Die Paarungen sahen wie folgt aus:

Max > Bernhard   /  Olaf > Sina   /   Bärbel > Michael J.   /   Peter K. > Helga   /  Thomas > Lana   /   Christoph > Simone   /   Tine > Christian   /   Kathrin > Otto Jörg

Nach dem 1. Match traten für das Viertelfinale folgende Schützen an die Schießlinie:

Max > Sina   /   Bärbel > Helga   /   Thomas > Simone   /   Tine > Otto Jörg

Daraus ergab sich dann ein Halbfinale mit den Schützen

Max > Bärbel   wo Max mit einem Ring gegen Bärbel die Oberhand behielt und

Thomas gegen Otto Jörg in dem Otto-Jörg mit 29 Ringen ins Goldfinale gegen Max zog.

Das Finale um Bronce  gewann Bärbel mit 28 zu 26 Ringen gegen Thomas und gewann den 3. Platz

Im Goldfinale Max gegen Otto-Jörg schoss Otto-Jörg volle Ringzahl und konnte auf das Siegerpodest steigen.

 

Alle waren mit Ihren Leistungen und dem gelungenen 1. Turnier in 2018 zufrieden und freuen sich nun auf das Jubelturnier am 4. Februar, wo das Bogensportzentrum 2 Jahre alt wird.

Testspiel Handball Landesliga Damen

DJK Sparta Münster - Hammer SportClub 23:31 (12:16)

Lana Künsken, auf drei verschiedenen Angriffspositionen eingesetzt, hatte einen tollen Tag erwischt.Mit sieben Treffern sorgte sie in diesem letzten Test vor der Fortsetzung der Meisterschaft entscheidend mit dafür, dass der klassengleiche Münsteraner Landesligist schon in der Anfangsphase(4:8 in Minute 12) deutlich in Rückstand geriet.Charlene Helm führte zusammen mit Lisa Wothe Regie. Dieses Duo war oft nur auf Kosten eines Siebenmeters zu stoppen.Und diese Chancen vom Punkt verwandelten Lena und Inga Böttcher ausnahmslos.Die omnipräsente Inga Böttcher klaute hinten Bälle, um sich oder ihre Mitspielerinnen, darunter auch die aus der HSC Bezirksligamannschaft  aufgrückte Tabea Fandree,erfolgreich  in  Position zu bringen.So war das Spiel schon früh entschieden(17:23 in Minute 45), als die Gäste eine Schrecksekunde wegstecken mussten. Lisa Wothe konnte zwar verletzungsbedingt nicht mehr weitermachen, hofft aber beim Meisterschaftsspiel am nächsten Sonntag in
Soest wieder dabei zu sein.

Thun/ Schauer - Neumann (2), Inga Böttcher (5/1), Hakenesch (1), Fandree (3), Wothe (3), Charlene Helm (3), Lena Böttcher (7/4), Künsken (7)


Vorbericht:
Sparta Münster - Hammer SportClub

Am Sonntag, 7.1.18, um 16 Uhr trifft die Landesligamannschaft der Berger Handballerinnen in einem Auswärtsspiel auf die klassengleiche Mannschaft von Sparta Münster. Es ist der letzte Test vor der Meisterschaft, die der Hammer SportClub eine Woche später bei der Mittelfeldmannschaft Soester TV fortsetzt. Der erst Test ist es dagegen nach ihrem Kreuzbandriss beim Skifahren im Frühjahr für Maike Krampe. Seit Dezember trainiert die Außenspielerin wieder und steht in Münster zum ersten Mal wieder in einem Spiel unter Wettbewerbsbedingungen auf der Platte.

Ansonsten steht Coach Miriam Vogt in diesem Auswärtstest mit einer Ausnahme der gleiche Kader zur Verfügung wie zur Fortsetzung der Meisterschaft am 14. Januar in Soest: In Münster fehlt von der Stammbesetzung voraussichtlich nur Katharina Helm, die beruflich verhindert ist. F. Wunsch

TIM und HEIKO auf dem Siegerpodest

Zum Abschluss des Jahres 2017 belegten die Buben der 2.Mannschaft bei dem 2.-er Mannschaftsturnier der Herren-B Klasse bis 3200 QTTR PUNKTE in Ense-Bremen den dritten Platz.

Famos, um 9:30 Uhr an der Platte zu stehen; und das zwischen den Jahren.

Jeweils 16 Mannschaften bestückt mit 2 Spielern schafften dieses Gigantum tatsächlich am vergangenen Freitag. Die hervorragend ausgeschlafene Turnierleitung loste dazu in 4 Gruppen je 4 Mannschaften. Ein Spiel setzte sich dabei jeweils aus 2 Einzeln und 1 Doppel zusammen.

In der Vorrunde sicherten sich die Jungs mit zwei Siegen und einer Niederlage den 2.Platz. Das Viertelfinale verlief äußerst diffizil, und megaeuphorisiert für die Berger Spieler. Heiko verlor zunächst sein Einzel klar mit 0:3. Tim dagegen bog eine 0:2 nach Sätzen noch um.

Jetzt entschied das Abschlussdoppel um den Einzug auf das Siegerpodest. Nach fulminanten Ballwechseln gewannen Tim und Heiko mit 13:11 im Entscheidungssatz.

Im Halbfinale war dann aber Schluss mit lustig. Schade für Tim, denn "Abwehrheld" Heiko "durfte" wieder einmal Dank seiner obligatorischen Wadenkrämpfe im Doppel aufgeben. Alles in allem jedoch ein feiner, kräftezehrender Abschluss, der nach fünf Spielen und fast 6 Stunden Spieldauer auch wirklich zu Ende sein durfte.

PS: Für Tim war da allerdings noch lange nicht Schluss. Der Topspinvirtuose schnappte sich den ambitioniertesten Jungspieler nördlich von Turm & Wasser zu Berge.

Gesagt getan!!! Am nächsten Tag rockten Tim und Andree über den staubigen Hallenboden und bliesen der hiesigen Konkurrenz in der Herren-C Klasse den leichten Marsch. Selbstredend, dass der lange, flusige Gang erst im Semifinale gestoppt wurde.

Dazu herzlichen Glückwunsch und....baldige Genesung!!!

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Hapkido-Abteilung

Am 19.12.2017 zeigten 12 Prüflinge, unter den kritischen Blicken von Sebastian Kneffel (4. Dan) und Marcel Abel (1.Dan), ihr Können. Bei der für dieses Jahr letzten Gürtelprüfung, wurde der Fleiß und die Disziplin der letzten Monate belohnt. Am Ende konnten alle Prüflinge, den von ihnen angestrebten neuen Farbgurt in Empfang nehmen.

 

Orange: Alexander Braun und Dirk Hanke
Gelb-Orange: Lynn Strauß
Gelb: Annika Uhlig
Weiß-Gelb: Felix Kneffel, Maily Ritzenhoff, Florian Schimmelreiter, Emil Fritsche, Henning Feldmann, Simon Feldmann, Ruben Borg und Michael Borg