Deutsche Bestenermittlung in Baunatal

Am Sankt Martinstag trafen sich die besten Nachwuchssportler aus ganz Deutschland in Baunatal zu Ihren Deutschen Meisterschaften.Für den Hammer SportClub 2008 wurden 2 Formationen nominiert.

Weiterlesen ...

Start in die neue Faustballsaison

Am vergangenen Sonntag startete die neue Faustballsaison für den HSC-Nachwuchs. Die beiden U12er-Teams mussten zum 1. Spieltag auf Westfalenebene nach Halden (Hagen). Dort trafen die beiden Teams zunächst direkt aufeinander. In einem spannenden und teilweise hochklassigen Spiel setzte sich das Jungenteam in drei Sätzen gegen die Mädchen durch. Auch die Begegnungen gegen TuS Hilchenbach und Gastgeber TuS Halden-Herbeck konnten die Jungen glatt für sich entscheiden. Bei den Mädchen lief es dagegen noch nicht ganz rund. Zwar konnten sie ebenfalls gegen Hilchenbach gewinnen, doch leider unterlag man am Ende des Spieltags etwas unnötig und unglücklich gegen Halden-Herbeck.

Die beiden Teams belegen nach dem Spieltag Platz 1 und 3 in der Tabelle.

Der nächste Spieltag in dieser Alterklasse findet Ende Januar in Bochum statt.

TT Landesliga: DJK Cappel - HSC 08

Am Samstagabend trat die erste Mannschaft des Hammer Sportclubs beim DJK Cappel an. Kurzfristig musste die Mannschaft aus Berge auf Dominik Schäfer verzichten, der durch Johannes Heimann ersetzt wurde.

In den Anfangsdoppeln konnten die Doppel Daniel Dreimann/Kai Mehringskötter und Oliver Drave/Frank Zenses ihren Gegner besiegen und brachten das Team aus Hamm mit 2:1 in Führung. In den Einzeln konnten allerdings lediglich Stellan Küstermeier, Oliver Drave und Kai Mehringskötter jeweils einmal ihre Gegner besiegen, so dass das Team aus Hamm mit 5:9 verlor. Gegen den bis dahin Tabellenvorletzten eine bittere Niederlage, da sich die Hammer nach dem Sieg gegen TTC Werl auf die obere Tabellenhälfte konzentrieren wollte. Jetzt muss am Dienstagabend gegen die Tischtennis-Freunde aus Bönen gepunktet werden, wenn sich der Hammer Sportclub nicht komplett in den Abstiegskampf einmischen möchte. Anschlag ist Dienstag um 20 Uhr in der Hellwegschule.

BSV Heeren – HSC 08 3:5 (1:3)

Herren Kreisliga A
Leidenschaftliche Teamleistung bringt wichtige drei Punkte

Es hätte die vorher angekündigte Seilfahrt für den HSC werden können, doch eine leidenschaftliche Teamleistung brachte am Ende die überraschenden drei Punkte für die Gäste. Zwischenzeitlich lag man sogar mit vier Toren Vorsprung in Führung.

Mit einem arg gebeutelten Kader reiste die 1. Mannschaft des HSC zur zweitbesten Offensivmannschaft der Liga. So fehlten dem Trainerteam neun Spieler und hatte nur zwei Leute auf der Bank. In einem überaus hart geführten Spiel, von beiden Seiten, hatte der HSC einen Start nach Maß. Bereits in der 9. Minute ging man durch Peter Ameyaw in Führung als der Heerener Torwart ihn anschoss und der Ball ins Tor rollte. Nur vier Minuten später erzielte Steffen Friedrich einen Treffer der Marke „Tor des Monats“, einen Diagonalball von Maximilian Beckschäfer aus 25 Metern nahm er direkt ab und landete zur Überraschung aller im Tor. Es war zugleich sein erstes Tor im Seniorenbereich. Eben dieser Steffen Friedrich holte in der 29. Minute einen klaren Elfmeter heraus, den Dennis Hohn sicher zum 0:3 verwandelte. Wiederum nur eine Minute später kam Heeren zum Anschlusstreffer als ein direkter Freistoß unhaltbar im Tor von Daniel Heymann untergebracht wurde. Wenige Minuten später sicherte Heymann jedoch den Zwei-Tore-Vorsprung zur Halbzeitpause.

Weiterlesen ...

HSC 08 wieder mit Silber und Bronze erfolgreich

Ahlen - Gau-Jugendmannschaftswettkämpfe Gerätturnen weiblich 2017

Am Samstag, 11.11.17, gingen die Mannschaften der C-Klasse, Jahrgang 2004-2006, an den Start. Nach guten Wertungen am Boden, Sprung und Barren zeigten sie leider Nerven und verloren am Balken wertvolle Punkte. Aber trotzdem reichte die Leistung aus, dass die Turnerinnen Rosalie Boye, Maja Schlüter, Melissa Becker, Dorothea Götte und Lenya Lichtermann bei der Siegerehrung freudestrahlend die Silbermedaille in Empfang nehmen konnten. Auch die zweite Mannschaft konnte mit ihren Leistungen zufrieden sein und belegte mit Hannah Schneider, Emilie Lindner, Ronja Lichtermann, Valentina Ilic und Judith Götte mit 134, 25 Punkten den 5. Platz.

Weiterlesen ...

TuS Jahn Dellwig - HSC 08 22:28 (13:13)

Handball Herren Bezirksliga

Das Schöne am Handballsport ist zweifelsohne, dass man nach einer schlechten Halbzeit die Möglichkeit hat, das Ruder noch einmal rumzureißen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit gelingt es dem HSC, die Leistung in der zweiten Halbzeit deutlich zu steigern und einen weiteren und letztendlich verdienten Auswärtssieg einzufahren.

Die Berger Handballer starten mit einer ungewohnten Abwehrformation in die Partie. Dieser Versuch macht allerdings schnell deutlich, dass es nicht wirklich funktioniert. Die Unsicherheit in der Abwehr spiegelt sich außerdem in vielen Fehlern und ungenauen Abschlüssen im Angriff wider, sodass es nach 17 Minuten nur 8:8 Unentschieden steht. Dellwig kann diese enge Phase dann besser nutzen und sogar mit 4 Toren in Führung gehen. Nach einem Timeout besinnt sich der HSC dann aber wieder auf die eigenen Stärken und kann zumindest bis zum Halbzeitpfiff wieder auf 13:13 ausgleichen.

Weiterlesen ...

TV Werne - HSC 08II 28:20 (16:7)

Handball Bezirksliga Damen

Als Maren Kleibolde für den Hammer SportClub nach 30 Sekunden das 1:0 erzielte,sollte dies die letzte Führung für den Aufsteiger aus Hamm bedeuten.Vier Minuten später gelang der viermal erfolgreichen Britta Jungeilges zwar noch einmal der Ausgleich zum 2:2.Aber das war's dann auch gegen den bisher erst einmal besiegten Tabellendritten aus der Nachbarstadt.

Schon zur Halbzeit war die Partie beim deutlichen Zwischenstand von 16:7 entschieden.Dann versuchte Regisseurin Kirsten
Gerling(5Treffer) ihre Truppe noch einmal aufzurichten.Mit einigem Erfolg;denn Carolin Ringkamp, Tabea Fandree und Jungeilges machten mit ihren Treffern in den Schlussmuten das Ergebnis in der Endabrechnung zumindest erträglicher.

Lückenkemper-Prünte (1), Behnke (2), Schröer, Kleibolde (2), Leufen (1),Ringkamp (3), Kieserling, Gerling (5/1), Jungeilges (4), Fandree2), Kracht


Vorbericht:
Damen - Handball Bezirksliga

Zeitgleich mit der I. Mannschaft, nämlich am Sonntag um 18 Uhr, beginnt beim bisher erst einmal besiegten Spitzenclub in Werne für Aufsteiger HSC II diese schwere und nahezu unlösbare Aufgabe. Mit fast 28 Treffern durchschnittlich pro Spiel haben sich die Gastgeber mit an die Ligaspitze gesetzt, wo voraussichtlich vier Mannschaften um Meisterschaft und Aufstieg kämpfen. Aus dem breiten 15'er Kader stehen Coach Kathrin Schmücker diesmal immerhin 12 Akteure zur Verfügung. Nach einer Menikus Operation fällt allerdings Miriam Vogt erstmal längere Zeit aus. Und auch Eveline Pomplun, erfolgreichste HSC Werferin bei Tempogegenstößen, fällt diesmal aus.

HSC 08 - TSG Harsewinkel 33:26 (15:13)

Handball Landesliga Damen

Rechtsaußen Carina Neumann schenkte dem Verbandsliga Absteiger zehn Feldtore ein. Das war der Sieg im Verfolgerduell und der Sprung in der Tabelle auf Rang drei. Und für den letzten HSC Treffer in dieser Partie kassierte Neumann noch Sonderbeifall. Es war in der noch jungen Saison bereits das 200. Tor des offensivstarken Hammer SportClub.

Weiterlesen ...

TVG Holsterhausen - HSC08: 3:0 (25:17; 25:13; 25:20)

Volleyball-Verbandsliga:
HSC-Volleyballer ohne Chance - Hauptangreifer nicht zu ersetzen

ESSEN –  So deutlich wie das Ergebnis des Verfolgerduells der Volleyball-Verbandsliga zwischen dem TVG Holsterhausen und den heimischen Volleyballern zu Buche steht, so eindeutig sind auch die Auswirkungen auf den weiteren Saisonverlauf. Hatten die Hammer Männer noch vor Wochenfrist darauf spekuliert, sich bis zum Rückspiel gegen den bisher unangefochtenen Aufstiegsaspiranten aus Solingen schadlos zu halten, um dann vielleicht doch noch das Unmögliche real werden zu lassen und um den direkten Aufstiegsplatz mit zu kämpfen, gilt es nach der kalten Dusche in Essen nun vielmehr darum, sich neu zu positionieren. „Realistisch betrachtet können wir nur noch dann oben eingreifen, wenn wir andere uns dabei helfen“, sieht HSC-Abteilungsleiter Volker Pfadenhauer nach der deutlichen Niederlage die Aufstiegschancen der Volleyball-Männer auf ein Minimum geschrumpft.

Weiterlesen ...

HSC 08 – Soester TV: 1:3 (25:14; 18:25; 22:25; 21:25)

Volleyball-Bezirksliga
Harter Kampf leider nicht belohnt
HSC-Volleyballerinnen überzeugen trotz Niederlage

Neheim – Natürlich waren die HSC-Volleyballerinnen am späten Samstagnachmittag ein wenig niedergeschlagen, als sie trotz einer starken Vorstellung ohne einen Punktgewinn die Heimreise aus Neheim antreten mussten. Dabei hatten sie sich gegen die erfahrenen Kontrahentinnen aus Soest nach Kräften gewehrt und hätten schon alleine deshalb zumindest einen Zähler verdient gehabt. „Wir haben vor allem in der Feldabwehr deutlich besser als in den ersten Saisonspielen agiert und Soest wirklich alles abverlangt“, freut sich HSC-Trainer Volker Pfadenhauer, dass sich der Trainingsfleiß der letzten vier spielfreien Wochen auch auf dem Spielfeld widerspiegelte. Dabei zeigte der HSC nicht nur im ersten Satz, in dem man den Soester TV kräftig durcheinanderwirbelte, eine couragierte Leistung. Dieser wähnte sich, nachdem sich die Mannschaft im zweiten Satz gefunden hatte und die Hammer Annahme mit harten Aufschlägen unter Druck setzen konnte, bereits schnell auf der Gewinnerstraße.

Weiterlesen ...