HSC-Frauen mit starken Bezirksligadebüt

Hammer SportClub – TV Neheim 1:3 (18:25, 29:27, 15:25, 22:25)
Meisterschaftsfavorit aus Neheim musste lange kämpfen

HAMM – Mit einer fulminaten Leistung ließen die HSC-Volleyballerinnen in ihrem ersten Bezirksligaspiel nach ihrem Aufstieg aufhorchen, auch wenn es gegen den Aufstiegsfavoriten aus Neheim schlussendlich leider nicht zu einem Punktgewinn gereicht hat. Besonders in der  Schlussphase der fast zwei Stunden dauernden Partie, verwandelten die jungen HSC-Volleyballerinnen die Franz-Voss-Halle in ein wahres Tollhaus und stellten eindrucksvoll unter Beweis, dass sie sich der Herausforderung Bezirksliga durchaus gewachsen fühlen.

Weiterlesen ...

HSC-Männer starten mit deutlichem Sieg

Hammer SportClub – SG Volleys Marl: 3:0 (25:14, 25:17, 25:22)
Voll besetze Halle beflügelt Verbandsliga-Team

HAMM – Bereits Minuten vor dem Verbandsliga-Debüt der HSC-Volleyballer in der Berger Franz-Voss-Halle bekam die Mannschaft um Zuspieler Carsten Pahlplatz ein Gespür dafür, warum es genau die richtige Entscheidung war, sich dem Hammer SportClub anzuschließen. Mehr als 100 Zuschauer wollten sich den Saisonauftakt nicht entgehen lassen und standen sprichwörtlich bereits vor dem Anpfiff wie eine Wand hinter ihrem Team.

Weiterlesen ...

Kindersportfest 2017

eine erfolgreiche Aktion der Turnabteilung des HSC 08

„Laufen, Springen und Werfen“ das war das Motto des Kindersportfestes 2017, das die Turnabteilung des Hammer Sport Clubs 08 bei strahlendem Sonnenschein am Wochenende auf dem Westfalia Sportplatz durchführte.

143 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 bis 2015 folgten der Einladung zu den leichtathletischen Wettkämpfen.

Weiterlesen ...

Auch gegen Herringen keine Leistungssteigerung

Herren Kreisliga A: Hammer SportClub 2008 – SVF Herringen 1:3 (1:1) 

Am Ende war es erneut eine verdiente Niederlage gegen den SVF Herringen, die über weite Strecken des Spiels das klar bessere Team waren. Der HSC spielte ähnlich gehemmt wie auch schon im Spiel gegen BVH.

Dabei war der Start verheißungsvoll: nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld schloss Sami Schebab sofort ab und traf über den zu weit vor dem Tor stehenden Torwart zum frühen 1:0 (3.). Nur kurze Zeit später erzielte Selmin Bajric das eigentliche 2:0. Nach Reklamationen der Gäste über ein vermeintliches Handspiel gab Bajric das Vergehen zu und der Treffer wurde zurückgenommen. Ein vorbildliches und faires Verhalten des Stürmers, welches man derzeit viel zu selten auf den Fußballplätzen sieht.  
Nur wenige Minuten danach kam Herringen zum Ausgleich als eine Flanke aus klarer Abseitsstellung nicht mehr verteidigt werden konnte und der Stürmer frei zum 1:1 traf. In der Folge entwickelte sich ein Spiel, das Herringen nun klar dominierte. Julian Liedtke im Tor verhinderte oftmals die Führung der Gäste. Somit ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. 

Weiterlesen ...

Rheinisch Westfälische Meisterschaft

Acht Sportakrobatik Formationen des Hammer Sportclubs nahmen an der Rheinisch-Westfälischen Nachwuchsmeisterschaft vergangenen Sonntag in Werl teil.

In der Disziplin der Podestlerinnen Schülerklasse erturnte sich Alissa Mai mit 19,380 Punkten einen erfreulichen 7. Platz, ihre Vereinskameradin Annika Misziol verpasste mit 20,510 Punkten nur knapp das Siegertreppchen.

Weiterlesen ...

HSC 08 II - HSG Soest 33:17 (19:9)

Damen Bezirksliga

Nach jetzt drei Spieltagen kann man den Start des Aufsteigers HSC II in der Bezirksliga mit jetzt 4:2 Punkten als geglückt bezeichnen.

Im Rückraum zog Raphaela Leufen zusammen mit Miriam Vogt und überraschend auch der sonstigen Linksaußen Eveline Pomplun die Fäden.Und Kirsten Gerling, gerade erst aus dem Urlaub zurück, war mit Distanzwürfen sechsmal erfolgreich.Der Mitaufsteiger aus der Nachbarstadt war einfasch chancenlos.Z. B., als Tabea Fandree am Kreis sechs Siebenmeter für die jetzt in die obere Tabellkenhäfte aufgerückten Gastgeber herausholte.Die Landesligaerfahrene Anika Behnke ließ von der gleichen Position die Defensive der Gäste oft genug schlecht aussehen.Und technische Fehler der Gäste beim Spielaufbau bestrafte Eveline Pomplun mit unmittelbaren Tempogegenstößen.Am meisten jedoch feierten die Fans den Treffer von Sandra Schroer zum 31:16 nach einjähriger Baby Pause.

Hücking- Behnke (3), Prünte (2), Ringkamp (1), Pomplun (6), Lüllwitz (1), Kirsten Gerling (6), Kracht,Kleibolde (2), Vogt (6/6), Leufen (4), Schroer (1), Fandree (1)


Vorbericht:
Hammer SportClub II - HSG Soest

Am frühen Sonntag Nachmittag beginnt um 14 Uhr ebenfalls in der Halle der Konrad Adnauer Realschule mit diesem Spiel  ein sechsstündiger Heimspieltag( anschließend HSC I. Heren und I. Damen).

Allenfalls leichtes Durchatmen bei den Gastgeberinnen vor dieser Begegnung zwischen den beiden Bezirksliga Aufsteigern.Zwar kehren von zuletzt einem halben Dutzend fehlender Spielerinnen Kirsten Gerling, Anika Behnke und Anna Maria Prünte in den Kader zurück.Aber dafür muss Coach Kathrin Schmücker diesmal auf Britta Jungeilges im Rückraum, Rechtsaußen Eveline Pomplun   und Stammtorwart Kristin Lückenkemper verzichten.Aber außer Maren Kleibolde braucht voraussichtlich keine weitere Spielerin an die Landesligatruppe abgegeben werden.Ins Tor rückt aus der Jugend wieder einmal Finja Hücking  auf, die schon ausnahmslos geglückte Bewährungsproben in der " Senioren" Mannschaft hinter sich hat. F. Wunsch

HSC 08 - HC TuRa Bergkamen II 28:13 (14:7)

Handball Damen Landesliga

Chancenlos im Hammer Süden war die junge Gästetruppe, die in weitgehend identischer Aufstellung seit der B Jugend zusammenspielt.

Im HSC-Tor kaufte Marie Schauer, die wg. einer Verletzung ihrer Kollegin Vivien Thun 60 Minuten durchspielen musste, den Akteuren aus der Nachbarstadt schon früh, u.a. mit drei abgewehrten Siebenmetern, den Schneid ab. So führten die Berger Damen schon nach einer Viertelstunde deutlich mit 8:3 und hatten sich bis zur Pausensirene bereits mit sieben Treffern( 14:7) abgesetzt. Und als die aus der Bezirksligamannschaft aufgerückte Kreisläuferin Tabea Fandree drei Minuten nach Wiederanpfiff auf 17:7 erhöhte,gab es schon längst keine realistische Chance mehr für den Aufsteiger aus der Nachbarstadt.

Das nahezu fehlerfreie Zusammenspiel der Helm-Sisters Charlene und Katharina konnten sie oft nur auf Kosten eines Siebenmeters unterbinden. Und bei der Ausführung kam Lena Böttcher bei sechs Versuchen auf eine hundertprozentige Trefferquote. Zusammen mit sechs Treffern aus dem Feld warf sich Lena Böttcher jetzt mit 27 Toren aus drei Spielen an die Spitze der Liga. Das Trainerduo Miriam Vogt/ Maria Koetters freute sich jedenfalls vor großer Kulisse zusammen mit dem zum ersten Mal ausreichend besetzten  Kader  über eine starke Leistung in allen Mannschaftsteilen. So fährt die Truppe am kommenden Sonntag optimistisch zur SG Ruhrtal nach Arnsberg- Oeventrop.

Schauer/Thun-Wothe (2), Neumann (3), Fandree (1), Hackenesch, Katharina Helm (3), Charlene Helm (4), Kleibolde, Künsken (1), Inga Böttcher (2), Lena Böttcher (12/6).


Vorbericht:
Hammer SportClub - HC TuRa Bergkamen II

Wegen einer anderen Belegung der Franz Voss Sporthalle findet dieses Landesliga Derby am Sonntag, 18 Uhr, in der Halle der Konrad Adenauer Realschule statt.

Viel Spannung ist in diesem Match zwischen dem Vorjahreszweiten und  der jungen Truppe des Aufsteigers aus der Nachbarstadt angesagt. Beide Clubs spüren nach unglücklichem Start ersten Druck:Die Berger Handballerinnen nach zwei Auftaktniederlagen, aber auch der Oberliganachwuchs aus Bergkamen( erst ein Spiel) nach der 21:30 Heimniederlage gegen den allerdings hochgehandelten Lüner SV.Personell hat sich die angespannte Lage der Gastgeber leicht entspannt. So kehrt im Rückraum Maren Kleibolde, die eigentlich in der HSC Bezirksligamannschaft etwas kürzer treten wollte, in den( zu?) klein gewordenen Kader zurück.Und nach starken Leistungen in der HSC II rückt Kreisläuferin Tabea Fandree in die " Erste" auf.Auch die zuletzt hart attackierte Charlene Helm gibt nach ihrer Nasenbeinverletzung , die sie in Sassenberg zu längeren Auszeiten zwang, Entwarnung.Grünes Licht fehlt dagegen nach einer Beinverletzung noch für den Einsatz von Torsteherin Vivien Thun, die in dieser Woche mit dem Training aussetzen musste.Aber auch in ihrem Fall hofft Coach Miriam Vogt auf eine kurzfristige Besserung.

Tischtennis Landesliga - 2 Begegnungen in dieser Woche

Ein Doppelspieltag steht für die erste Mannschaft des Hammer Sportclubs an. Aufgrund von Verlegungen tritt die Mannschaft bereits am Dienstagabend, 26.9.17, um 20 Uhr beim SC Wiedenbrück an. Der Gastgeber aus Wiedenbrück konnte bislang noch keinen Punkt für sich gewinnen und steht derzeit am Tabellenende. Nach dem erfolgreichen Auftakt mit dem Sieg gegen Geseke und dem Unentschieden gegen Lippstadt könnte sich das Team aus Hamm Berge mit einem Sieg gegen Wiedenbrück gleich im oberen Tabellenfeld festsetzen.

Am Freitagabend, 29.9.17, geht es dann beim nächsten Heimspiel weiter gegen den SV Menne. Die Gäste aus Menne, einem Stadtteil von Warburg, haben wohl die weiteste Anreise der Landesliga nach Hamm. Menne startete ebenso wie der Hammer Sportclub mit einem Unentschieden und einem Sieg in die Saison. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe mit einem knappen Ausgang erwartet. In beiden Spielen kann der Hammer Sportclub mit kompletter Aufstellung antreten. Anschlag ist am Freitag in der Turnhalle der Hellwegschule um 20 Uhr.

Kinder-Sportfest der Turnabteilung

Am  heutigen Sonntag,  24.  Sept.  2017,  findet  auf  dem  Westfalia-Sportplatz  in  der  Grünstraße  das  diesjährige Kindersportfest  (Laufen,  Springen,  Werfen)  statt.  Alle  Turnkinder  der  Jahrgänge  2006  bis  2014  sind  herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Kurzentschlossene melden sich bis spätestens 15 Min vorher an.

Jahrgänge 2006 – 2011: Beginn um 15:30 Uhr, Jahrgänge 2012 – 2014: Beginn um 16:00 Uhr

 

Fototermin der Schwimmabteilung

Wir bitten alle Kinder, die ab Juni 2017 ein Schwimmabzeichen gemacht haben, nochmal zu einem Fototermin. Dieser findet am Samstag, 23.9.2017 um 11:30 Uhr in der Schwimmhalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule statt.