Bogensport

BS_Start


Am 1. Juli 2011 hat sich der Bogensportverein Rot-Weiß Hamm, der auf dem vereinseigenen Schießplatz am Unteren Heideweg in Hamm-Westtünnen beheimatet ist, dem Hammer Sportclub angeschlossen und erweitert als Bogensportabteilung das generationsübergreifende Sportangebot unseres Vereins.
Ob Anfänger oder passionierter Schütze, ob Jung oder Alt, hier bietet sich für jeden die Möglichkeit diese interessante und fazinierende Sportart auszuüben Zahlreiche Schnupperangebote erleichtern den Einstieg, kommen Sie einfach mal vorbei. Die Bogenschützen freuen sich auf Sie!
 

Zwei Deutsche Meistertitel und ein Vizemeistertitel

für den HSC 08 im Bogenschießen

Am Wochenende fanden die Deutsche Meisterschaften des Behindertensportverbandes in Berlin statt. Auch die Bogenschützen des HSC 08 nahmen an den Meisterschaften teil und konnten zwei Deutsche Meisterschaften und eine Vizemeisterschaft erringen.

Thorsten Kloß errang mit 567 Ringen bei den Compoundern in der Masterklasse den Titel und lag damit 13 Ringe vor dem Zweitplatzierten und sogar 18 Ringe vor dem Drittplatzierten. Des Weiteren darf sich Indra Hierlehei mit 559 Ringen Deutsche Meisterin nennen.

Bei den Recurveschützen erreichte Peter Slotta in der Seniorenklasse mit 529 Ringen den zweiten Platz und lag damit nur einen Ring hinter dem Deutschen Meister. Durch eine Steigerung in der zweiten Runde machte Slotta den Kampf um die Meisterschaft spannend. Peter Kleimann kam mit 444 Ringen auf Platz 8 und Peter Wojaczek mit 432 Ringen auf den 10. Platz.

Wolfgang Koel konnte in der Masterklasse Recurve seine eigenen Erwartungen nicht erfüllen und landete leider abgeschlagen mit 455 Ringen auf den hinteren Plätzen. Bei einer Normalleistung wäre auch bei ihm ein Treppchenplatz möglich gewesen. Alexandra Kraski erreichte mit 418 Ringen den 9. Rang.

Walter Siemes startete bei den Blankbogenschützen und konnte mit 398 Ringen den undankbaren 4. Platz erkämpfen. Der Abstand zum Drittplatzierten fiel allerdings mit 21 Ringe recht deutlich aus.

Trotz der ein oder anderen Enttäuschung kehrten die Schützen insgesamt von einem erfolgreichen Turnier aus Berlin nach Hamm zurück.

Hammer. Ehren. Sportler.

Donnerstag, den 1.3.2018 fand abends die Hammer Sportlerehrung statt. Dazu waren von der Bogensport-Abteilung des HSC08  Indra Hirlehei, Heiko Belter, Peter Slotta und Walter Siemes eingeladen, weil sie im Sommer gut bei der Deutschen Meisterschaft des DBS abschnitten.

Die Ehrung fand in der Aula der Konrad-Adenauer-Schule in Rhynern statt. Die Aula war gut vorbereitet, die  Bigband der Schule spielte abwechslungsreiche Titel, und die Beleuchtung trug zur guten Stimmung des Abends bei.

Es war schon beeindruckend zu sehen, wie breit und vielfältig das Sportangebot der Stadt Hamm und des HSC ist. Sportler aller Sportarten und aus allen Altersklassen wurden für ihre Leistungen geehrt, wobei die jüngsten Teilnehmer die Kinder-Rollhockey-Mannschaft im pinkfarbigen Mannschaftsshirt war. Ein besonderes Highlight setzten sicher die Mitglieder des Clans Dragon Fighters, die stilgerecht im Kilt erschienen.

Die offiziellen Reden waren erfreulich kurz, zum Teil auch kurzweilig, und eine Moderatorin der Lippewelle nahm dann die Ehrungen vor. Sie rief die Sportler in Gruppen nach vorne und fand immer Zeit, sich mit einzelnen Sportlern zu unterhalten und ihre Sportart vorzustellen.

Die Schülerinnen und Schüler hatte anschließend ein sehr leckeres und vielfältiges Buffet mit Schnittchen vorbereitet, sodaß hinterher Zeit genug blieb, mit dem einen oder anderen Kollegen noch in Kontakt zu kommen. Insgesamt war das ein sehr gelungener Abend! W. Siemes

Sieg bei den Junioren durch Max Rose

Das letzte Wochenende stand im  Zeichen des letzten Bogenschießens für das Hallenchampionat 2017/18. Nach Oberhausen, Soest, Gelschenkirchen, Stockum trafen sich die Schützen an der Schießlinie des TuS Barop in Dortmund. Das schlechteste Schießergebnis wird gestrichen umso die Gesamtsieger zu ermitteln.

In der Herrenklasse konnte sich Lukas Bonnermann den 7. Platz in Gesamtklassement erringen, auch wenn er beim letzten Turnier nicht an die Schießlinie treten konnte. Johannes Buschkamp und Christoph Kortmann verbesserten sich in Dortmund durch ihre Schießergebnisse nicht und landeten dann im Endergebnis auf Platz 18 und Platz 10.

Erfreulich war das Ergebnis der Schüler A des HSC 08. Janis Glück erreichte mit 526 Ringen den 4. Platz und letztendlich fehlten ihr 2 Ringe um mit dem Drittplatzierten gleichzuziehen. Auf Platz 5 reihte sich Justus Remmert mit 519 Ringen und dahinter Felix Müller mit 490 Ringen ein. Die selben Plätze erreichten sie auch im Gesamtklassement. Nach 5 Turnieren verpasste Janis Glück um nur 8 Ringe den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Hier lässt die Zukunft auch auf den ein oder anderen Podestplatz hoffen.

In der Jugendklasse kam Julius Aufderheide am Wochenende mit 416 Ringen nicht über den 15. Platz hinaus. In der Gesamtwertung kam er allerdings auf den 12. Platz.

Mit seiner besten Leistung im Championat erreichte Max Rose mit 534 Ringen in Dortmund den 1. Platz. Leider erreichte er nur den 4. Platz in der Gesamtwertung 5 Ringe hinter dem Drittplatzierten. Es ist zu erwarten, dass er nach seinem ersten Jahr bei den Junioren in den kommenden Jahren noch bessere Ergebnisse erreichen wird.

In der Herrenklasse Recurve bestätigte Olaf Wollnik (521 Ringe) mit Platz 11 und im Gesamtergebnis mit Platz 9 sein derzeitiges Leistungsvermögen vor Peter Slotta (514 Ringe) auf Platz 13. Während des Championats hat er sich jedoch ständig verbessert.

Obwohl Roland Böllert krankheitsbedingt in Dortmund nicht an den Start gehen konnte, bestätigte er im Gesamtergebnis seinen 3. Platz.

Bei den Compoundschützen erreichte Jens Wirthmann mit 549 Ringen den 5. Platz und bestätigte diesen auch in der Gesamtwertung. Bei den Damen erreichte Sabrina Dübel mit 548 Ringen ebenfalls den 5. Platz. In der Masterklasse landete Andreas Bergmeier mit 559 Ringen auf den 3. Platz und konnte sich in der Gesamtwertung auf den 4. Platz festsetzen.

Erfolgreich waren die HSC 08 Sportler in der Mannschaftswertung. Bei den Compoundschützen errangen sie mit Wirthmann, Bergmeier und Dübel den 3. Platz am Wochenende aber auch in der Gesamtwertung. Die Recurveschützen belegten mit Rose, Wollnik Kortmann, Slotta und Buschkamp den 3. Platz und konnten damit auch den 2. Platz in der Gesamtwertung sichern.

Hallenchampionat beim SC Stockum

Die Bogenschützinnen und Schützen des HSC 08 traten am vergangenen Wochenende zum vierten von fünf Wettkämpfen beim SC Stockum an. Es galt jeweils in zwei Runden mit je 30 Pfeilen auf 18 Meter ins Gold zu treffen. In der Seniorenklasse blieb Roland Böllert unter seinen Möglichkeiten und errang mit 490 Ringen den vierten Platz. In der Gesamtwertung, wobei der schlechteste Wettkampf gestrichen wird, belegt er weiterhin Platz 3.

Olat Wollnik konnte sich mit einem 11. Platz und 525 Ringen im Mittelfeld festsetzen. Er erreichte mit der aktuellen Ringzahl sein bisher bestes Ergebnis während des Championats.

Bei den Herren Recurve konnten die Schützen um  Bonnermann (533) mit Kortmann (520), Uhlenbrock (465) und Buschkamp (445) nicht an die oberen Plätze heranreichen.

Max Rose erkämpfte sich mit 531 Ringen den 4. Platz, viel jedoch dabei in der Gesamtwertung um einen Platz auf den 5. Rang zurück.

Weiterlesen ...

Abteilungsleitung

SiggemannMichael
Michael Siggemann
Telefon 0163 - 7546502

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe C Bogensport

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15-18 J) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J) 17.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat*

Plus Zusatzbeitrag für Mitglieder Bogensport  4,-/Monat
*
Plus Differenzausgleich für Erwachsene ab 25 J. von 5,-/Monat

Beitragsordnung

Bogensport Aktiv

Der HSC bietet in Kooperation mit der Firma "Bogensport aktiv" Schnupper- ,Anfänger- und Kinderkurse, sowie ReHa-Maßnahmen an. Für diese Angebote ist KEINE Vereinszugehörigkeit erforderlich, sie werden gesondert bezahlt.
blockcontentbullets Bogensport aktiv