Freizeit-Tagebuch Wangerooge

Wir sind vom 20. Juli bis 4. August 2013 im Schullandheim "Haus am Meer" auf Wangerooge und auch in diesem Jahr möchten wir hier im Freizeit-Tagebuch aktuell über unsere Sommerfreizeit berichten. Wir werden uns bemühen, euch möglichst täglich über unsere Unternehmungen und Erlebnisse auf der Insel auf dem Laufenden zu halten.
      Bericht
04.08.  

Das Betreuerteam bedankt sich für die tolle Zeit :-)

Wir haben es wirklich genossen und können an alle Kinder nur ein dickes Lob aussprechen.


Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!!

03.08.  

Hier auf Wooge ist es lustig,

hier auf Wooge ist es schön,

denn hier kann man was erleben 

und auch tolle Sachen sehen.

 

Refain: Holla Hi, Holla Ho, Hallo HiaHiaHiaHia Hoooo

 

Morgens können wir auch basteln,

oder buddeln hier am Strand,

ja da finden wir in den Zimmer 

nur noch Bommel und auch Sand!

 

Refrain: .....

 

Unseren Klodienst und auch Spühldienst

machten wir mit einem Lachen,

denn hier gibt es ein paar Kinder,

die auch Straftdienst gerne machen!

 

Refrain: ....

 

Zu fünft gings ins Dorf schon zur frühen Mittagspause

und wenn wir nach Hause kommen 

gibt es eine riesen Sause!

 

Refrain: ....

 

Wir laufen durch das Watt 

fahren mit dem Kutter

doch das Essen hier im Haus

schmeckt nicht immer wie bei Mutter!

 

Refrain: ....

 

Mit den Kindern gehen wir schwimmen,

mit den Kinder gehen wir wandern,

wir sind sportlich voll aktiv 

und nehmen Rücksicht auf die anderen!

 

Refrain: ....

 

Nach der Hälfte nen super Bergfest

mit nem tollen Liebestunnel.

Leider gibt es nur geknutsche 

und bei den Pärchen viel gefummel!

 

Refrain:....

 

Bei Klausi gibt es Pringeles

und auch etwas für den Durst

wenn das Taschengeld hier leer ist

gibt es abends nur noch Wurst.

 

Refrain; ...

 

Heute sitzen wir zusammen

unsere Zeit ging schnell vorbei

und wir wagen es zu fragen:

Seid ihr nächstes Jahr dabei??

 

Refrain: ....

 

 

                                                      

02.08.  

Liebe Mamis und Papis, Omi und Opis und die, die es noch lesen,

nach dem morgenlichen freiwilligen Joggen gab es wie gewohnt um 08:30 Uhr Frühstück. Anschließend stürzten sich die Meisten von uns ins Meer, teilweise um das 25-Meter-Schwimmen für das Sportabzeichen nachzuholen. Die Restlichen batikten ihre T-Shirts bunt.

Gegen Mittag gab es nur eine Suppe, da wir gegen 17:00 Uhr noch gegrillt haben. Dazwischen war noch die Mittagspause, dir wir eigentlich ruhig verbringen sollten.

Am Abend sollten wir dann noch für unsere Auftritte für den morgigen bunten Abend proben. 

Um 22:30 Uhr haben wir uns dann noch zu einer Nachtwanderung aufgemacht nun sitzen wir auf unseren Betten und hören Jule und Carry zu.

Wir freuen uns auf morgen und lieben Euch alle sehr :-)

 

Geschrieben von: Annika Winkler, Pia Schürmann, Lea Schwarz, Alina Coenjaerts

  

                                

01.08.  

Hallo lieber Leser,

unser Tag begann wie immer sehr früh mit dem wecken um 8.00 Uhr. Nach dem Frühstück wurde Handball gespielt oder an den Strand gegangen. Am Strandwurde eine Patrone von den Engländern gefunden. Nach kurzer Zeit gab der Kampfmittelräumdienst grünes Licht und wir konnten wieder am Strand spielen. Nachdem das Mittagessen und die Mittagsruhe mit einer Wasserschlacht beendet worden war. Einige Kinder gingen in die Stadt, während die anderen ihr Sportabzeichen mit 25m im Meer schwimmen beendeten. Um 18.30 gab es wie gewohnt Abendessen. Danach spielten wir gemeinsam Gesellschaftsspiele und Singstar. Als letzter Programmpunkt folgte die entspannende Igelballmassage mit Jule und Carry. Das war unser Tag. Das übliche halt.

 

Geschrieben von: Niklas Mähler, Nick Ringelmann, Maximilian Schlüter und Yannick Klüsener

 

 

31.07.  

Um 8.00 Uhr wurden wir geweckt. Manche wollten joggen gehen oder hatten Tischdienst. Jogger wurden um 7.45 Uhr geweckt und der Tischdienst bereits um 7.30 Uhr. Um 8.30 Uhr gab es Frühstück und wir gratulierten Fritz zu seinem heutigen Geburtstag. Danach hatten wir Gelegenheit für den Stubendurchgang aufzuräumen, damit wir um 9.30 Uhr nach aufgeräumtem Zimmer unser Taschengeld bekamen. Um 10.00 Uhr ging es los. Wir haben heute angefangen unser Sportabzeichen zu machen. Die ersten Disziplinen haben wir morgen bewältigt. Nach dem Mittagessen um 12.30 Uhr (Pommes und Nuggets waren super!), hatten wir wie üblich bis 15.00 Uhr Mittagsruhe, damit wir weiter an unseren Sportabzeichen arbeiten konnten. Gegen 17.00 Uhr sind wir ins Meer zur Abkühlung gegangen, oder mit den Betreuern am Kiosk Eis essen. Nach dem leckeren Abendessen haben wir dann eine "Schatzsuche" gemacht. Zuerst mussten wir die Schätze verstecken und danach eine Schatzkarte malen und den Schatz der anderen Gruppe suchen. Nach der Siegerehrung konnten wir uns entscheiden, ob wir zur Igelballmassage oder direkt ins Bett gehen. Heute war erst um 22.15 Uhr für alle Bettruhe.

Gute Nacht!!

Geschrieben von: Wibke Böcker, Nathalie Maring und Finja Treue

 

  

30.07.  

Heute war ein wirklich toller Tag und es war für jeden was dabei. Morgens haben wir mit viel Spaß Baseball am Strand gespielt, bei wundervollster Sonne. Im Haus wurde fleißig gebastelt, es gab Teelichtgläser, Beendigung der Sparpinguine und ein paar Wollbommel für zu hause. Nach dem Mittagessen konnten wir in Fünfergruppen in den Ort gehen. Wir mussten uns dort dann bei 2 Betreuern melden, damit sie sahen, dass auch alles ok war mit uns. Der Rückweg war dann allerdings nicht mehr so lustig, es hat hier geregnet wie aus Eimern und das Pflichtduschen, was für den Abend vorgesehen war, konnte von den Stadtgängern schon vorgezogen werden. Eigentlich wollten wir dann abends eine Schatzsuche machen, die dann aber auch ins Wasser gefallen ist, wir haben dafür einen Kinoabend gemacht. Es gab für die unter 12-jährigen den Film "Oben" und für die Älteren gabe es "Real Steal". Trotz des ständigen Regens sind wir  alle aber jetzt so müde, so dass wir nur noch ein Gute Nacht für Euch übrig haben.

Geschrieben von: Franz Cremer, Luis Klüsener, Jakob Goebel und Julian Bertram

 

 

29.07.  

Heute wurden wir wie immer um 8 Uhr geweckt. Eine halbe Stunde später gab es Frühstück. Nach dem Frühstück ging die zweite Gruppe zur Wattwanderung mit Petrus. Der erste Teil der am Donnerstag bei der Wattwanderung war konnte in dieser Zeit Gesellschaftsspiele spielen oder sich anderweitig beschäftigen. Um halb 1 gab es dann für alle wie gewohnt Mittagessen. Nach dem Essen war Mittagsruhe die ausnahmsweise mal ruhig verlief. Der Stubendurchgang fand direkt nach der Mittagsruhe statt. Wenn das Zimmer ordentlich war, konnte man sich Taschengeld abholen. Um 15.30 Uhr sollten wir eigentlich das "Chaosspiel" spielen, doch wegen des Regens fiel das leider ins Wasser. Also haben wir den Film "Ich, einfach unverbesserlich" geguckt. Danach war Handystunde. Nachdem die Handystunde vorbei war gab es Abendessen. Diesmal fand der Lagerrat schon um 19.15 Uhr statt, da wir ab 19.30 Uhr das "Chaosspiel" spielten. Das Team mit Luis, Tim, Konni, Fabian, Lars, Hannah, Lea, Birte und Greta hat das Spiel gewonnen. Und zum guten Schluss mussten die Sieger (wir) das Lied "We are the Champions" mit Zahnbürste und Zahnpasta im Mund singen. Am Ende mussten sich alle die Zähne putzen und ins Bett gehen.

 

Geschrieben von: Lea Beilenhoff, Birte Schellscheidt, Hannah Paschko und Greta Peppersack

 

FOTOS FOLGEN MORGEN FRÜH!!!! Die Betreuer sind durch ;-)

 

                                    

28.07.  

Heute war ein echt  schöner Tag "BERGFEST". Der Himmel war heute morgen so klar, dass wir vom  Deich aus bis nach Helgoland sehen konnten. Wir haben vormittags unser Fußballturnier zu Ende gespielt. Das Siegerteam hat danach in einem kleinen Finale gegen die Betreuer einen knappen Sieg eingefahren. Am Nachmittag haben wir das Finale im Tischtennis ausgetragen, das Lars für sich entscheiden konnte. Nach einer Runde Baseball haben haben wir unsere Fußballnationalmannschaft der Frauen im EM Finale unterstützt. Die große Party zum Bergfest startete am Abend mit einer "herzlichen" Überraschung für alle. Highlights waren die Siegerehrungen und der Liebestunnel. Jetzt wird alles aufgeräumt, damit es morgen weiter gehen kann. 

Die letzte Woche beginnt....

geschrieben von: den lieben Betreuern :-)

 

27.07.  

Liebes Tagebuch,

Heute haben wir viel erlebt. Es fing an mit 8.00 Uhr wecken. Nach einem Geburtstagsständchen für Yannick haben wir trotz des starken Nebels ein Fußballturnier veranstaltet. Nach dem anstrengenden Turnier gab es ein leckeres Mittagessen. Kartoffeln, Fleischbällchen und eine leckere Soße standen auf dem Speiseplan. Danach war Mittagsruhe angesagt. Danach gab es ein Pokerturnier, das Nathalie gewonnen hat. Da das Wetter heute nicht so gut war, haben wir die meiste Zeit am Nachmittag im Haus verbracht. Nach dem Abendessen guckten wir alle gemeinsam auf der großen Leinwand Fußball. Dann ging es schlafen. Morgen feiern wir bereits unser Bergfest!

 

geschrieben von: David Böse, Tom Aderholz, Joshua Gerke, Neal Schütte

 

                             

26.07.  

 

Heute war der große Tag der Kutterfahrt. Wir mussten in 2 Gruppen fahren, was aber nicht schlimm war, weil beide Gruppen zur Robbenbank gefahren sind und auch frische Nordseekrabben essen konnten. Weil wir heute gegrillt haben, wurde nur das Tischtennisturnier zu Ende gespielt und Freundschaftsbänder gebastelt. 

Das abendliche Pflichtprogramm war eine DVD angucken. Wir haben alle gelacht und fanden den Film "Pitch Perfect" super. Nach schnellem Duschen und Zähne putzen war der Tag vorbei, aber wir freuen uns schon auf den nächsten Tag. Guuuuttteeee Nnnnnaaaaaccccchhhhtttt!!!!!!!!!!!!!

 

geschrieben von: Luisa Demmer, Anna Beaugrand, Paulina Pröpper

 

  

                         

 

25.07.  

           

Heute gab es schon etwas eher Frühstück, da die erste Gruppe zur Wattwanderung musste. 

Wir guckten uns Muscheln, Krebse, und Wattwürmer an. Lars aß sogar einen Wattwurm.

Leider besuchten wir die Muschelbänke nicht. Petrus, unser Wattführer, erzählte uns sehr viel interessantes über das Watt und seine Bewohner. 

Nach 1 1/2 Stunden (mit Warten auf Petrus) gingen wir zurück an das Haus am Meer und aßen lecker Mittag.

Nach der Mittagspause gingen die Tischtennis- und Kickerturniere weiter. Gleichzeitig haben die Anderen Pinguine gebastelt.

Nach einem leckeren Abendessen ging es zum Pindrehen.

Es war sehr lustig, da einige sehr getaumelt haben oder oder sogar hingefallen sind.

Nach diesem Spiel mussten alle Duschen gehen. 

Danach kehrte die Bettruhe ein.

Guten Nacht und bis Morgen.

 

geschrieben von: Annika Lorenz, Maike Aderholz, Frieda Treue, Kimberley Dopheide

 

                                  

24.07.  

Liebes Tagebuch,

heute am 24.07.13 haben wir ein Kicker- und Tischtennisturnier veranstaltet. Aber das spannenste war die Hochzeit von Florian und Hannah am Nachmittag. Die beiden sind erst 5 und 6 Jahre alt und haben heute nach einem Jahr Verlobung endlich geheiratet. Sie suchten sich verschiedene Kinder als Trauzeugen und Pastor aus, darunter waren wir :)

Auf Grund des schlechten Wetters konnten wir den vorgesehenen Programmpunkt "Sportabzeichen" nicht durchführen und haben deshalb Singstar oder Gesellschaftsspiele gespielt.

Das waren die wichtigsten Ausschnitte aus unseren Tag.

geschrieben von: Melina Holz, Jana Rüter, Rike Kühne

 

 

23.07.  

Heute wurden einige von uns schon früher geweckt, da sie mit zwei Betreuerinnen (Eve & Schorle) joggen gehen wollten. Die "Faulen" unter uns wurden wie üblich um 7:30 Uhr geweckt, um danach das leckere Frühstück zu genießen.

Zu den Vormittagsbeschäftigungen nach der Taschengeldausgabe gehörten Basketball, Strand und Bartiken. Wir waren beim Bartiken dabei, was sehr viel Spaß gemacht hat. Die buntgefärbten T-Shirts und Tops konnten wir abends bereits anziehen ;-)

Anschließend hatten wir wie immer Mittagessen und -ruhe. 

Die Nachmittagsbeschäftigung war bei den meisten von uns der Strand. Wir waren entweder im Meer oder haben uns auf unseren Handtüchern gesonnt.  Die restlichen haben Gesellschaftsspiele gespielt. 

Nach dem Abendessen bestand das Pflichtprogramm aus einem Sandburgenwettbewerb, in dem ein Stadion, ein Krokodil, ein FlipFlop, ein Fisch, ein Kunstmuseum, ein Sofa, ein Haus von Papa Schlumpf und ein Herz gebaut. 

Bevor wir schlafen gegangen sind, haben sich einige von uns bei der Ingelballmassage entspannt.

geschrieben von: Lea Schwarz, Pia Schürmann, Annika Winkler, Alina Conjaerts

 

 

 

 

22.07.  

                      

Heute wurden wir wieder um 7:30 Uhr geweckt, aber die meisten waren schon früher wach. Nachdem Frühstück konnte man zwischen Handball, Strand oder Armbänder wählen. Da es viele Handballer gibt, haben die meisten Handball gespielt. Zum Mittagessen gab es Chicken Nuggets, davon haben wir 3 Platten gegessen.

Um 15 Uhr sind wir dann ins Dorf gegangen, da konnten wir uns in 3er Gruppen 1 Stunde frei bewegen. 

Um 20 Uhr sind wir dann ins Meer gegangen. Das war sehr lustig :D.

Anschließend sind einige zur Igelballmassage gegangen und nun liegen wir umgezogen im Bett.

geschrieben von: Lars Haller, Fabian Panning, Kanstantin Mosqua, Luis Vering

       

21.07.  

Heute haben die Meisten am Strand gebadet, Sandburgen gebaut oder sich gesonnt. Natürlich gab es auch sportliche Aktivitäten, wie Fußball usw.

Zum Frühstück gab es heute Brot mit Belag.    

Zum Mittagessen gab es Nudeln mit Soße.

Zum Abendessen gab es wieder Brot mit Belag.

Abends gab es Zeichenscharade und danach eine Igelballmassage.

Um 10 Uhr war dann Bettruhe.

 

geschrieben von: Max Bobe, Kevin Manz, Jan Multmeier, Michael Droste

    

20.07.  

Nach turboschneller Anreise haben wir es pünktlich zum Mittagessen ins schöne Haus am Meer  geschafft.

Der Strand wurde  direkt gestürmt und das traumhafte Wetter voll augekostet, die ersten  kleinen Sonnenbrände inklusive.

Nachdem die Koffer überwältigt wurden, wurden alle Zimmer bezogen. Die Ordnung von Beginn war schlagartig dahin.

Am Nachmittag haben wir einen kleinen  Rundgang durch die nähere Umgebung gemacht, danach gabs T-shirts und das erste Taschengeld.

Nach dem Abendessen gabs kleine Kennlernspiele mit viel Wolle und grandiosen Adjektiven. Nach der altbewährten Feuerwehr  und Hocky Pocky gings für alle unter die Dusche und dann ab ins Bett.

Der lange Tag steckt allen in den Knochen, sodass alle Kinder ruckzuck schliefen.

Wir Betreuer planen nun die nächsten Tage mit blauem Himmel und viel Sonne und fangen langsam an unsere Koffer auszupacken.

  

 

19.07.  

Morgen geht's endlich los!!!!

Die Vorbereitungen sind im vollen Gange. Die T-shirts sind fertig und der Caddy ist gepackt.

Das Betreuer-Team ist schon richtig motiviert und freut sich auf 2 Wochen Wangerooge-Freizeit.

                  

 

10.07.   Die Reisevorbereitungen sind im vollen Gange. Nur noch gut eine Woche bis zur Abfahrt.
Wir freuen uns auf die Tage mit euch auf Wooge :-) !!!
Euer Betreuer-Team