Freizeit-Tagebuch Wilnsdorf

Wir sind vom 07. bis 20. Juli in der CVJM-Jugendbildungsstätte Wilnsdorf im Siegerland und auch in diesem Jahr möchten wir hier im Freizeit-Tagebuch aktuell über unsere Sommerfreizeit berichten. Wir werden uns bemühen, euch möglichst täglich über unsere Unternehmungen und Erlebnisse im Siegerland auf dem Laufenden zu halten.

19.07.

20.07.

 

Wir haben hier schöne Tage in Wilnsdorf

und viele komm` noch dazu.

 

Seit Sonntag sind wir Weltmeister

und alle schreien und jubeln Juchhu.

 

Früh am Morgen kommen wir aus dem Bett nie

und abends kommen wir spät rein.

 

Dafür mach jeder hier Party

von ganz groß bis ganz klein.

 

Der HSC gibt richtig Gas

hier macht es allen riesen Spaß.

Wie jedes Jahr sind vereint

zu dieser Zeit.

Ein Hoch auf uns

auf diese Ferien

auf den Moment

der immer bleibt.

 

Larsi geht jeden Morgen früh Joggen

und weckt mit lauter Musik.

 

Astrid ist hier die Mutti für alle

und mit den Ärzten per Du

 

Kai baut im Wald gerne Hütten

und die Kids sind dabei

 

Willi ist der Chef hier vom Ganzen

und hat alles im Griff.

 

Der HSC gibt richtig Gas

hier macht es allen riesen Spaß.

Wie jedes Jahr sind vereint

zu dieser Zeit.

Ein Hoch auf uns

auf diese Ferien

auf den Moment

der immer bleibt.

 

Jule ist die Beste beim Tanzen

den Igelball stets dabei.

 

Fritz isst gern ein Schnitzel

und manchmal auch zwei.

 

Carry kümmert sich um sämtliche Füße

und sammelt Smartphones ein.

 

Manuela hütete die Kinder

und schläft gern mal ein.

 

Der HSC gibt richtig Gas

hier macht es allen riesen Spaß.

Wie jedes Jahr sind vereint

zu dieser Zeit.

Ein Hoch auf uns

auf diese Ferien

auf den Moment

der immer bleibt.

 

Julius sprang im Freibad vom Dreier

und landete platsch auf dem Bauch.

 

Wir Betreuer sind alle schon traurig

denn morgen geht es nach Haus.

 

Im nachsten Jahr sind wir am Start

und geh´n mit euch auf große Fahrt.

 

Habt ihr Lust auf´s nächste Mal

dann schreit jetzt JA !!! (Echo)

 

Ein Hoch auf uns

auf diese Ferien

auf den Moment

der immer bleibt.

 

Voting der Betreuer:

Basel 2014: Jasmin Rellermeyer & Luis Vering

Geschwisterpärchen 2014: Maike & Tom Aderholz

Doofe-Fragen-König 2014: Maya Funken & Franz Cremer

Hilfsbereiteste/r 2014: Wibke Böcker & Jannis May

Sportskanone 2014: Jara Gall & David Böse

Topmodel 2014: Frieda Treue & Kilian Renzing

 

Das Betreuerteam bedankt sich bei allen Kinder für Die schöne Zeit. Wir haben die Zeit sehr genossen und freuen uns schon auf das nächste Jahr. Trotz vieler Blessuren und anderer Weh-Wehchen blieb das Heimwehmonster zuhause, sodass wir mit allen glücklich und zufrieden nach Hause kommen.

Das Betreuer-Team

 

  

                 

18.07.  

Freitag, wecken, laute Musik, heute ist Geburtstag, Kapelle Petra, Joshi hat Geburtstag, Geburtstagskuchen, Geburtstagslieder, Frühstück, Süßes zum Frühstück,  Stubendurchgang, Taschengeld, Lunchpaket, Muffins, Donuts, Capri-Sonne, Fahrt zum Schwimmbad, laut mitsingen, Sie hatte nur noch Schuhe an, Atemlos durch die Nacht, Rote Pferd, Rutsche, Sprungturm, Fünfer, Dreier, Turmspringen, Lars Salto, Julius Köpper, Bauchplatscher, Wasser, Badeanzug, Sonne, warm, zu warm, Eis, Pommes, Sonnenbrille, Sonnencreme, toll, schön, Schmerz,  hoch, tief, Sonnenbrand, Aftersun, Krankenhaus, Gipsfrei, Soccercourt, 2 gegen 2, ohne Torwart, tanzen, Grillen, essen,Würstchen, Salatbuffet, Grill schrubben, zusammensitzen, Lagerfeuer, kuscheln Stockwurst, Singen mit Willi, Gitarre, Lagerfeuermusik, Westerland, Mamor, Stein und Eisen bricht, Country Roads, Nachtwanderung, dunkel, gruselig, spannend, Theodor-Noa-Haus, Bettruhe, müde, anstrengend, gut, schön, morgen letzter Tag.

 

Geschrieben von allen :-)

17.07.  

Heute Morgen haben wir "Capture the Flag" gespielt. Nach der Mittagspause haben wir gebatikt, Fußball und Basketball gespielt. Um 16 Uhr haben wir Wasserspiele alle zusammen gemacht.

Um 19 Uhr haben wir das Chaos-Spiel gespielt.

Geschrieben von: Marius und Philipp

16.07.  

Heute war ein anstrengender aber lustiger Tag. Nach einer coolen Nacht in der Turnhalle gab es ein leckeres Frühstück. Als Morgenprogramm stand uns zur Verfügung: Basteln, verschiedene Sportturniere und Gesellschaftsspiele.

Nach dem Mittagessen machten wir eine anstrengende Wanderung zum Stadt-Museum.

Im Museum begannen wir mit einer kniffligen Schatzsuche. Wir knackten den Code und bekamen zur Belohung ein kühles Eis.

Anschließend waren wir eine halbe Stunde in der Stadt. In der Jugendherberge angekommen, war Multimediastunde. Nach dem Abendessen spielten alle Baseball. Manche gingen noch zur Igelballmassage und danach war für alle Bettruhe.

 

Geschrieben von: Jasmin, Jule, Finja, Wibke

P.S. Gestern war Jochen Heimann von Radio Lippewelle Hamm vorort und hat eine kurze Tonsequenz der Kinder aufgenommen. Diese wird wahrscheinlich am Freitag im Radio gespielt. Nähere Informationen bekommen wir aber noch!

 

15.07.  

Heute waren wir im Freizeitpark "Fort Fun". Dort gab es viele Attraktionen, wie z.B. coole Achterbahnen und ein hohes Riesenrad.

Am Anfang haben wir uns in mindestens 3er-Gruppen aufgeteilt. Nach einer weile hatten wir alle Hunger und haben uns was zu Essen gekauft. #völlig überteuert

Anschließend sind wir mit der Marienkäferachterbahn gefahren. Das klingt zwar sehr kindisch, war aber eine der besten Attraktionen.

Als wir wieder zuhause waren, gab es auch schon Abendessen. Um 20 Uhr haben wir getrennte Filme geguckt. Die Sechsjährigen bis Elfjährigen haben Madagaskar 3 geguckt und die Älteren haben Avatar geguckt.

Danach gingen w ir alle in die Turnhalle um dort zu übernachten.

Dieser Tag war sehr lustig, aufregend und anstregend!

Geschrieben von: Fabian, Konni, David

 

14.07.  

Dank Onkel Willi und Tante Jule durften wir heute einmal bis halb Zehn ausschlafen. Leider wurde unser Zimmer von einem schlafwandelnden Monster mit grüner Bettwäsche bereits eher geweckt.

Nach dem wundervollen hinreißenden Frühstück konnten wir mit Larsi Hasi Handball spielen, dabei konnte auch Fritz seine Handballkünste unter Beweis stellen. Außerdem konnten wir basteln und Hütten im Wald bauen. Nach der ausnahmsweisen kurzen Mittagspause konnten wir uns zwischen Basteln, Geocaching und Fußball entscheiden. Am Abend wurde das fabelhafte und sehnlich erwünschte Bergfest mit dem stimmungsvollen Feuerwehrlied eröffnet und durch dieses auch wieder beendet. Außerdem begrüßte uns heute Lena mit ihrem Sohn Justus. Nun freuen wir uns auf morgen, denn wir fahren in den Freizeitpark Fort-Fun.

Viele Grüße aus dem Zimmer Nummer 259 und wünscht uns eine Gute Nacht ohne schlafwandelnden Monstern in unseren Betten.

Geschrieben von Kira, Elin, Maike, Melone

 

 

13.07.  

Heute Morgen haben wir direkt nach dem Frühstück  Workout gemacht. Nach der Mittagsruhe haben wir Stationenspiele wie Apfeltauchen, Kleiderkette und vieles mehr gespielt. Im Anschluss konnten wir mit Jule tanzen oder Geoacachen.

 

Um 8 Uhr haben wir angefangen Fußball zu gucken. Bei diesem spannenden Spiel wurden wir #WELTMEISTER #Worldcup #Brasil2014 #MiaSanWeltmeister #Winner #Germany #Götze #worldchampions2014 #DFB #Jogi #Jogisjungs

 

Geschrieben von Julius Ernst und Luis Vering

 

Gedicht vom Stationenspiel der  Gruppe 1

 

Ach wie schön ist es denn hier

mit Kims und Johannas Kuscheltier.

Das Kuscheln macht uns sehr viel Freud’,

in der Ferienfreizeit in Wilnsdorf heut’.

 

Manu, Astrid und Christian teilen den Tischdienst ein,

den für manche ist die Multimediastunde zu klein.

 

Deutschland wird heut’ Weltmeister,

und alle feiern hin und her.

 

Gruppe 4:

 

Die Ferienfreizeit in Wilnsdorf macht viel Spaß,

und die Jule gibt auch immer Gas.

 Außerhalb der Multimediastund

Dreht die Carry ihre Rund.

Julius, Fritz und Kai verteilen Tischdienst,

mit Geschrei.

Wir werden heute Weltmeister,

denn wir kleben an dem Ball wie Kleister.

Das war unser kleiner Reim,

alles Freestyle, so muss es sein.

 

12.07.  

Liebes Tagebuch,

unser Krankenzimmer wurde heute freundlich/leise (laute Musik über Anlage) von Lars um 7:30 Uhr geweckt. Um 8 Uhr gab es dann das (leckere) :) Frühstück. Einige gingen in die Stadt während die anderen Schlüsselanhänger und ähnliches bastelten.

Zum Mittagessen um 12:30 Uhr gab es Schnitzel mit Salzkartoffeln und Obstsalat. Nach der ruhigen Mittagspause spielten alle gemeinsam „Capture the Flag“ in dem Waldstück hinter dem Haus.

Anschließend gab es für uns die geliebte Handystunde, die viele in der Cafeteria verbrachten.

Um 18 Uhr gingen dann alle zu Abendessen und anschließend spielten wir 2 Runden Brennball. Mädchen gegen Jungen. Im ersten Spiel gewannen die Jungs knapp mit einem Punkt während im zweiten Spiel die Mädchen deutlich höher gewannen.

Nach der entspannenden Igelballmassage mit Jule und Willi guckten einige im Kaminzimmer das Fußballspiel um Platz 3, während die Andere schlafen gingen.

Nachdem Astrid dreimal ins Krankenhaus fahren musste, fiel sie tot ins Bett und die Kinder eine Stunde später auch.

 

Geschrieben von: Frieda, Marie, Paulia und Jana

 

11.07.  

Heute wurden wir in das Familienbad in Wilnsdorf gefahren. Dort waren wir den ganzen Tag. Da mussten wir noch für das Sportabzeichen 25 Meter schwimmen. Zur Handystunde und zum Abendbrot waren wir natürlich wieder zurück.

Um 20:00 Uhr haben wir dann den Film „Step up Majami Head“ geguckt. Anschließend war Bettruhe.

 Wir fanden Tag 5 gut, weil wir im Freibad waren.

 

Geschrieben von Max S., Nick, Niklas M.

  

 

 

 

 

10.07.  

Heute wurden wir wie jeden Morgen um 8:00 Uhr geweckt. Die Leute die Joggen gehen wollten, wurden um 7:15 Uhr geweckt. Nachdem wir uns gewaschen und angezogen haben, gab es Frühstück. Als wir fertig waren, mussten wir unsere Zimmer für den Stubendurchgang sauber machen. Anschließend hatten wir die Wahl zwischen Freundschaftsbändern basteln, Fußballturnier und Gesellschaftsspielen. Beim Fußballturnier haben wir eine Mädchenmannschaft gegründet, haben aber leider nur den fünften Platz belegt. Larsi Hasi hat bei der Mädchenmannschaft mitgespielt und ein Eigentor geschossen.

 

Im Anschluss an das Mittagsessen und die Mittagruhe haben sich alle im Gruppenraum getroffen. Christian hat dann erzählt, dass wir das Tischtennisturnier nach hinten schieben müssen und das das Tanzen mit Jule ausfällt. Grund dafür ist, dass Radio Lippe Welle Hamm  den Hammer SportClub 2008 e.V. für die Cold Water Challenge nominiert hat. Nachdem sich die Betreuer in der Mittagspause reichlich Gedanken gemacht haben über das Video, haben wir eine Wasserschlacht gemacht und Jule, Carry, und Lars wurden mit großen Kanistern voll Wasser nass gemacht. Als wir fertig waren, hat das Tischtennisturnier angefangen. Dies ging ungefähr bis 17:30 Uhr.

 

Um 18:00 Uhr gab es wie immer Abendessen. Danach war Lagerrat und dort wurde erwähnt, dass wir am nächsten Tag ins Schwimmbad fahren werden. Dann sind wir auf den Sportplatz gegangen und haben für das Sportabzeichen geworfen und sind gelaufen. Wegen des Gewitters mussten wir in die Halle. Als alle geworfen haben, war Igelballmassage und anschließend Bettruhe.

Gute Nacht!

Birte, Greta, Lea

 

09.07.  

Leider musste heute das Joggen ausfallen, da es zu doll geregnet hat. Somit wurden alle Kinder um 8 Uhr von den Betreuern geweckt. Nachdem Frühstück wurden die Zimmer kontrolliert und es konnte sich Taschengeld abgeholt werden.

Ab 10 Uhr startete das Programm in der Sporthalle. Die Betreuer hatte einen Stationenspiel aufgebaut, bei dem sich die Jungen und Mädchen in verschiedenen Disziplien messen konnten.

Zum Mittagessen gab es Currywurst mit Pommes. Da wurden alle Kinder satt.

Ab 14:30 Uhr wurden wieder verschiedene Wahlprogramme angeboten. Da es immer noch regnete, musste das Waldprogramm wieder ausfallen. Allerdings konnten die Kinder bommeln oder in der Sporthalle Völkerball und Zombieball spielen.


Beim Abendprogramm ab 19:30 Uhr stand wieder "Zeichenscharade" auf dem Programm. 8 Gruppen kämpften um den Zeichenscharade-Thron. Insgesamt mussten 40 Begriffe, wie z.B. Innenbandriss, Schiedsrichter oder Kirschbaum gezeichnet werden.

Nach dem alle Kinder frisch geduscht waren, gab es noch eine entspannende Igelballmassage.

Um 22 Uhr wurde dann noch das 2. Halbfinale der WM geguckt. Da aber alle vom dem Spiel der Deutschen sehr verwöhnt waren, gingen bereits viele Kinder während des Spiels müde und kaputt in ihre Betten.

Am Ende bestaunten noch 6 Kinder und die Betreuer das spannende Elfmeterschießen und waren danach froh ins Bett zu kommen :-)

 

 

    

08.07.  

Heute war der erste Tag unserer Ferienfreizeit. Eine halbe Stunde vor normaler Weckzeit, weckte Lars Freiwillige, die Frühsport machen wollten. Geduscht und gestriegelt gab es um 08:30 Uhr Frühstück. Nachdem die aufgeräumten Zimmer von Christian auf Dreck inspiziert wurden, gab es die erste Taschengeldausgabe. Um 10:00 gab es ein Wahlprogramm Fanketten für das abendliche Fussballspiel BRA - GER, Handball in der Turnhalle und eine Waldentdeckung, die aufgrund des schlechten Wetters ausfiel. Nach dem Mittagessen (Hawaiianische Schnitzel mit Reis und Currysoße) war der Kiosk des Jugendheims geöffnet. Der Stadtbesuch wurde wieder aufgrund des schlechten Wetters obligatorisch und somit gingen nur wenige in die Stadt. Der Rest kegelte, war in der Turnhalle oder bastelte die Fanketten mit Astrid zuende. Nach dem Abendessen gab es Kennenlernspiele mit Jule und Fritz. Um 22:00 Uhr war Anstoß beim Spiel BRA - GER. Deutschland gewann 7:1 und steht somit im Finale der Fussballweltmeisterschaft. Nachdem alle müde und glücklich ins Bett gegangen waren, war der erste Tag auch schon wieder vorbei.

 

Zimmer 159 (Paul, Yannick, Elias und Tim)

 

 

 

07.07.  

Um 12:00 fuht der Bus am HSC 08 ab. Wir fuhren etwa 2 Stunden. Als wir da waren, haben wir uns vor dem Haus versammelt und die Koffer nach oben getragen. Anschließend haben wir die Schlüssel für das Zimmer bekommen. Nachdem wir die T-Shirts bekommen haben, sind wir zum Essen gegangen (es gab kalte Schnitzel und Salat, Butterbrote natürlich auch). Etwas später machten wir eine Gruppenfoto. Um 20:15 Uhr gingen wir in die Sporthalle und haben dort bis 22:00 Uhr gespielt.

Es war ein schöner erster Tag.

 

Carlotta &  Lea

 

01.07.   Die Reisevorbereitungen sind im vollen Gange. Nur noch gut eine Woche bis zur Abfahrt.
Wir freuen uns auf die Tage mit euch in Wilnsdorf :-) !!!
Euer Betreuer-Team