SA_Start0

Die im Jahr 2006 gegründete Sport-Akrobatikabteilung gehört zu den kleineren Abteilungen des Hammer Sportclubs, die in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte schon begeisternde Auftritte bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen und sportlichen Meisterschaften gezeigt hat, bei denen die jungen Athleten mit ungeheurer Dynamik, Konzentration und Perfektion schier Unglaubliches leisteten.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Angebot haben, stehen Ihnen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.

Goldmedaillen für HSC Nachwuchs in Werl

Vergangenes Wochenende nahmen die Sportakrobaten des Hammer Sportclubs mit insgesamt zehn Übungen an der Rheinisch-Westfälischen Nachwuchsmeisterschaft teil. 
In der Klasse der Damenpaare bis 14 Jahre zeigten insgesamt 19 Paare ihre Wettkampfkür.
Hier schickte der HSC gleich vier Formationen ins Rennen um die begehrten Treppchenplätze.

Weiterlesen ...

Sportakrobaten überzeugen in Mainz


Der SAV Mainz-Laubenheim richtete am 02.07.06 das 32. Nachwuchsturnier der Sportakrobatik aus. Wie auch in den Jahren zuvor nahm eine kleine Delegation des Hammer Sportclubs an diesen Titelkämpfen teil, um sich gegen Konkurrenz außerhalb des eigenen Landesverbandes messen zu können. Die routinierte Damengruppe in der Besetzung Selin Sabanci, Emily Czarnetzki und Franziska Horstmann trat in der C-Klasse an und zeigte eine fehlerfreie Kür. Mit 23,950 Punkten verwiesen sie neun Konkurrentinnen aus Rheinland-Pfalz und Hessen auf die Plätze und sicherten sich die Silbermedaille. In der B-Klasse waren zwei Wettkampfübungen gefordert, dort absolvierten Mayte Nüsken, Gizem Sabanci und Lucie Rittscher zuerst die Balance-Kür mit kleinen Wacklern und verpasste mit nur 0,1 Punkten das Siegertreppchen. In der Dynamik-Kür lief es besser, dort errang das Trio die Goldmedaille.
Eine Sommerpause wird es für die Sportakrobaten lediglich vom Wettkampfgeschehen geben, das Training findet reduziert daher zweimal statt viermal wöchentlich auch innerhalb der Ferien statt. Bereits im September möchte das Trainerteam ihre komplette Nachwuchsmannschaft in Werl zum Rheinisch-Westfälischen Turnier an den Start schicken. CH

Gold und Silber für die Sportakrobaten

Die Sportakrobaten des Hammer SC nahmen am vergangenen Samstag an den Rheinisch-Westfälischen Meisterschaften der Vollklasse teil.

In der Schülerklasse setze sich Doppelstarterin Lucie Rittscher auf dem Podest gegen ihre beiden Konkurrentinnen aus Neuss durch und erturnte sich mit 21,899 Punkte die Goldmedaille.

Das Jugend-Trio in der Besetzung Jana Pannewig, Julia Jedrzejczak & Luzi Pannewig zeigte neue Höchstschwierigkeiten in ihren Elementen. Aufgrund eines Patzers in der individuellen Sprungbahn gab es hohe Abzüge. Hinter den routinierten Gegnerinnen aus Lingen platzierten sie sich mit 21,616 Punkten auf dem 2. Rang.

In der Seniorenklasse kam Doppelstarterin Lucie Rittscher mit ihren Partnerinnen Mayte Nüsken und Gizem Sabanci ein zweites Mal zum Einsatz. Geschwächt durch eine kleine Verletzung gelangen ihnen nicht alle Elemente fehlerfrei. Mit ihrer Wertung von 19,382 Punkten wären sie dennoch auf dem zweiten Rang gelandet, dieses Jahr müssen sie aufgrund des Alters jedoch noch außer Konkurrenz starten. (In der Seniorenklasse muss das Obermädchen min. 13 Jahre alt sein)

Der Wettkampf hat den Sportakrobaten verdeutlicht, an welchen Schwächen sie in Zukunft weiter arbeiten müssen um in der Spitze des Landesverbandes weiterhin vorne mitturnen zu können. Carolin Heuschneider

Zwei Vizetitel bei den Nordwestdeutschen Meisterschaften


Die Sportakrobaten kehren mit zwei NWD-Vizemeistern zurück nach Hamm.

Für eine Mannschaft aus fünf Nachwuchsformationen und einer Vollklasseformation endeten in Kiel die Nordwestdeutschen Meisterschaften mit zwei Vizetiteln. Neben Nordrhein-Westfalen reisten auch Sportler aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein in dem hohen Norden.

In der Nachwuchsklasse unter 14 Jahre wurde das Hammer Damenpaar Gina Liedert mit ihrer Partnerin Lea Schulz den Erwartungen gerecht. Sie holten mit 21,050 Punkten den NWD-Vizetitel. Somit hat das Duo gute Chancen NRW bei den Bestenermittlungen des Deutschen Sportakrobatik Bundes (DSAB) im Herbst zu vertreten. 
In der Altersklasse über 14 Jahre schickte der HSC drei weitere Damenpaare in Rennen um die begehrten Titel. Gegen die starke Konkurrenz aus dem Norden traten Canel Gümüssoy und Theresa Horstmann (9. Platz), Helena Seemann und Jamie Finnegan (11. Platz) sowie Frieda Krätzig und Lynn Heiderich (14. Platz) an. Die Nachwuchsathletinnen konnten leider nicht ihre gewohnt guten Leistungen der vergangenen Landesmeisterschaften abrufen, viele Fehler in der Technik und Artistik kosteten hier wertvolle Punkte. 
In der Kategorie der Damengruppen zitterten Emily Czarnetzki, Selin Sabanci und Franziska Hostmann bis zuletzt um die erhoffte Medaille. 
Ihre Kür turnte das Trio nahezu fehlerfrei, dennoch reichte es unter 15 gegnerischen Gruppen leider nur noch zum 5. Platz. 
In der höchsten Leistungsklasse der Sportakrobatik trat das routinierte Trio in der Besetzung Ronja Hegener, Lucia und Elea Kiene in der Altersklasse der Juniorinnen an. Die Vollklasseformation konnte nicht ihre gewohnte Sauberkeit in den Wurf-, und Sprungelementen abrufen. Ein vorzeitiger Abbruch während der Balancepyramide kostete zudem wertvolle Punkte, sodass sie sich nur noch den Vizetitel hinter der starken Startgemeinschaft aus Oldenburg und Lohne sichern konnten. C.Heuschneider

Abteilungsleitung

andrea wittenborg-hoyer[1]
Andrea Wittenborg-Hoyer

Telefon 02381 - 97 22 699

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe A

  Euro
Kinder (0-3 J.) 5,-/Monat
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 12.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung