SA_Start0

Die im Jahr 2006 gegründete Sport-Akrobatikabteilung gehört zu den kleineren Abteilungen des Hammer Sportclubs, die in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte schon begeisternde Auftritte bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen und sportlichen Meisterschaften gezeigt hat, bei denen die jungen Athleten mit ungeheurer Dynamik, Konzentration und Perfektion schier Unglaubliches leisteten.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Angebot haben, stehen Ihnen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.

Zwei Vizetitel bei den Nordwestdeutschen Meisterschaften


Die Sportakrobaten kehren mit zwei NWD-Vizemeistern zurück nach Hamm.

Für eine Mannschaft aus fünf Nachwuchsformationen und einer Vollklasseformation endeten in Kiel die Nordwestdeutschen Meisterschaften mit zwei Vizetiteln. Neben Nordrhein-Westfalen reisten auch Sportler aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein in dem hohen Norden.

In der Nachwuchsklasse unter 14 Jahre wurde das Hammer Damenpaar Gina Liedert mit ihrer Partnerin Lea Schulz den Erwartungen gerecht. Sie holten mit 21,050 Punkten den NWD-Vizetitel. Somit hat das Duo gute Chancen NRW bei den Bestenermittlungen des Deutschen Sportakrobatik Bundes (DSAB) im Herbst zu vertreten. 
In der Altersklasse über 14 Jahre schickte der HSC drei weitere Damenpaare in Rennen um die begehrten Titel. Gegen die starke Konkurrenz aus dem Norden traten Canel Gümüssoy und Theresa Horstmann (9. Platz), Helena Seemann und Jamie Finnegan (11. Platz) sowie Frieda Krätzig und Lynn Heiderich (14. Platz) an. Die Nachwuchsathletinnen konnten leider nicht ihre gewohnt guten Leistungen der vergangenen Landesmeisterschaften abrufen, viele Fehler in der Technik und Artistik kosteten hier wertvolle Punkte. 
In der Kategorie der Damengruppen zitterten Emily Czarnetzki, Selin Sabanci und Franziska Hostmann bis zuletzt um die erhoffte Medaille. 
Ihre Kür turnte das Trio nahezu fehlerfrei, dennoch reichte es unter 15 gegnerischen Gruppen leider nur noch zum 5. Platz. 
In der höchsten Leistungsklasse der Sportakrobatik trat das routinierte Trio in der Besetzung Ronja Hegener, Lucia und Elea Kiene in der Altersklasse der Juniorinnen an. Die Vollklasseformation konnte nicht ihre gewohnte Sauberkeit in den Wurf-, und Sprungelementen abrufen. Ein vorzeitiger Abbruch während der Balancepyramide kostete zudem wertvolle Punkte, sodass sie sich nur noch den Vizetitel hinter der starken Startgemeinschaft aus Oldenburg und Lohne sichern konnten. C.Heuschneider

Sportakrobaten überzeugen bei offener Rheinland-Pfalz Meisterschaft


Eine kleine Auswahl der Sportakrobaten des Hammer SC 08 machten sich am letzten Wochenende auf den Weg nach Mainz zu den offenen Rheinland-Pfalz Meisterschaften.
In derselben Wettkampfklasse gingen Jana Pannewig, Julia Jedrzejcak und Luzi Pannewig, sowie das ältere Trio Mayte Nüsken, Gizem Sabanci mit Lucie Rittscher an den Start.

In den Balance Übungen fehlten beiden Trios die gewohnte Sicherheit und unter acht teilnehmenden Trios kamen die Senioren auf den Bronze Platz, knapp gefolgt von den Jüngeren auf dem 4. Platz. In der Dynamik Übung, in der verschiedene Salti gezeigt werden, lief es deutlich besser. Die Youngsters (Pannewig, Jedrzejcak, Pannewig) des HSC gewannen hier die Goldmedaille vor ihren Vereinskameradinnen (Nüsken, Sabanci, Rittscher). 
In der Summe beider Übungen erzielten die Hammer Formationen jeweils 51,20 Punkte und konnten zusammen den Gesamtsieg feiern. 

" Mit drei Podest-Plätzen und zwei Gesamtsiegen sind wir sehr zufrieden. Es hätte besser nicht laufen können, " so die mitgereiste Kampfrichterin und Trainerin Andrea Wittenborg-Hoyer.

Landesmeisterschaften in der Sportakrobatik erfolgreich

Ein großer Erfolg waren die Landesmeisterschaften der Sportakrobaten für die Nachwuchs- und Vollklasse aus Sicht des gastgebenden Hammer Sportclub sowohl organisatorisch als auch sportlich. 
Denn es war für die Helfer eine große Aufgabe, die Konrad Adenauer Sporthalle Wettkampfgemäß herzurichten und über zwei Tage 250 Aktive zu verköstigen.
Das HSC-Organisationsteam bewältigte diese Herausforderung meisterlich und erhielt viel Lob seitens der zwölf angereisten Vereine aus Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen ...

Sportakrobaten werden bei Rheinisch-Westf. Mannschaftsmeisterschaft geehrt



Beim Saisonabschluss der Sportakrobaten trafen sich letztes Wochenende zwölf Vereine aus NRW und Niedersachsen zur Rheinisch-Westfälischen Mannschaftsmeisterschaft beim KTV-Lingen. Dieser Wettkampf hat eine lange Tradition und es dürfen nur die besten vier Paarungen je Leistungsklasse und Verein an den Start gehen. Der Hammersportclub 08 stellte auch dieses Jahr wieder zwei Mannschaften.
Das Kampfgericht forderte eine kombinierte Kür aus Hebe- und Wurfelementen zu einer choreografisch abgestimmten Musik.
In der Nachwuchsklasse bildeten die Sportlerinnen Leonie Aßhoff, Canel Gümüssoy, Theresa Horstmann, Emily Czarnetzki, Selin Sabanci, Franziska Horstmann, Helena Seemann, Franziska Bischoff und Emma Vedder eine Mannschaft. In ihren jeweiligen Formationen präsentierten sie ihre Kür und errangen zusammen 65,700 Punkte und somit einen erfreulichen zweiten Platz. Den 1.Rang verteidigte die starke Mannschaft des Gastgebers aus Lingen.
Die Vollklassemannschaft stellte sich zusammen aus Lucie Rittscher, Jana Pannewig, Julia Jedrzejzak, Luzi Pannewig, Lucia Kiene, Ronja Hegner und Elea Kiene. Gegen die starke Konkurrenz aus Lingen, Düsseldorf, Gütersloh und Aachen konnte die Mannschaft den 5. Platz erturnen.
Geehrt wurden im Anschluss der Mannschaftsmeister und die Jahresgesamtsieger. Dabei werden alle Einzelwertungen der jeweiligen Meisterschaften nach einem Punktesystem (1.Platz-10Punkte, 2.Platz-9Punkte, 3.Platz-8Punkte usw.) zusammengerechnet. Hierbei belegte die Nachwuchsklasse des HSC unter 14 Vereinen aus ganz NRW den 1.Platz. Voller Stolz nahm das Trainerteam bestehend aus Andrea Wittenborg-Hoyer, Ulrike Meyer, Richard Schewe, Nuriye Sabanci, Tanja Lieder, Gizem Sabanci, Mayte Nüsken und Carolin Heuschneider diese Ehrung in Empfang.
Die Vollklasse belegte im Jahresranking einen erfreulichen 7.Platz. Aufgrund der guten Nachwuchsarbeit wird auch in der höheren Leistungsklasse ein besseres Ergebnis für das kommende Jahr zu erwarten sein. CH

Abteilungsleitung

andrea wittenborg-hoyer[1]
Andrea Wittenborg-Hoyer

Telefon 02381 - 97 22 699

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe A

  Euro
Kinder (0-3 J.) 5,-/Monat
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 12.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung