SA_Start0

Die im Jahr 2006 gegründete Sport-Akrobatikabteilung gehört zu den kleineren Abteilungen des Hammer Sportclubs, die in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte schon begeisternde Auftritte bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen und sportlichen Meisterschaften gezeigt hat, bei denen die jungen Athleten mit ungeheurer Dynamik, Konzentration und Perfektion schier Unglaubliches leisteten.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Angebot haben, stehen Ihnen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.

Sportakrobaten hoffen auf Nominierung



Am Wochenende wurden in Düsseldorf die Deutschen Meisterschaften der ab 11 jährigen (Junioren/Senioren) ausgetragen. Im Vorfeld durfte sich der jüngere Nachwuchs aus NRW den Kampfrichtern und dem Bundestrainer mit einer Übung vorstellen.
Der HSC 08 war mit dem Trio Jana Pannewig, Julia Jedrzejcak und Luzi Pannewig sowie die Geschwister Lucia und Anna Elea Kiene mit Ronja Hegener am Start. Die 6 haben ihre Übung sehr ausdrucksstark präsentiert und hoffen auf eine Nominierung  im Bundeskader des Nachwuchses.
Ein weiteres Trio des Hammer SportClub 2008 e.V. mit Emily Czarnetzki, Selin Sabanci und Franziska Horstmann nutzen diesen Auftritt als Generalprobe für die Teilnahme an der DM der Nachwuchsklasse in Baunatal am nächsten Wochenende. "Alle waren sehr nervös, nächste Woche haben wir jedoch noch Zeit die gezeigten Fehler auszubessern" so die Trainer.
Die Mannschaftsmeisterschaft gewann das Team aus Sachsen vor Nordrhein Westfalen, Bayern und Baden Württemberg.

Sportakrobaten feiern internationales Debüt



Die Sportakrobaten des Hammer Sportclubs feierten am vergangenen Wochenende ihr Internationales Debüt. Der SAV- Mainz Laubenheim richtete vom 30.10-01.11.15 den 16. Internationalen Gutenbergpokal aus.
Der HSC schickte zwei Damengruppen in der Besetzung Lucia Kiene, Ronja Hegener und Elea Kiene, sowie Jana Pannewig, Julia Jedreziak und Luzi Pannewig in der Kategorie Age-Group 11-16 Jahre auf die Wettkampfmatte.
Geturnt wurde jeweils eine Balance-, sowie eine Dynamikkür. Aus dem daraus ermittelten Gesamtwert erhielten die besten Acht das Ticket für die Finalübung am Sonntag.
Jana, Julia und Luzi präsentierten eine solide Balanceübung 23,750 Punkte für ihre stärkere Dynamikübung erhielten sie vom Kampfgericht 24,650 Punkte.
Die höhere Punktzahl erreichten Lucia, Ronja und Ela mit ihrer Balanceübung 25,000 Punkte. 
In der Dynamikübung präsentierte das junge Trio erstmals ihren neu erlernten Doppelsalto. 
Dabei wird Elea stehend auf den Händen ihrer Partnerinnen in die Luft geworfen um nach dem doppelten Salto sicher wieder aufgefangen zu werden. Mit Bravour meisterten sie diese Herausforderung und wurden vom Kampfgericht mit 24,750 Punkten belohnt.
Spannend wurde am Samstagabend auf der Halloween-Sportlerparty das Ergebnis erwartet. Jana, Julia und Luzi fehlten nur 0,7 Punkte zur Finalteilnahme, dennoch können sie auf dem 11. Platz gegen insgesamt 24 Konkurrentinnen sehr stolz sein. 
Mit einem 5.Platz in der Gesamtwertung schafften es Lucia, Ronja und Elea sich gegen die Konkurrenz aus Schottland, Italien und England sowie viele Sportlerinnen aus ganz Deutschland durchzusetzen. Im Finale wurde am Sonntag erneut die Dynamikübung gezeigt, trotz einer saubereren Kür erhielten sie leider eine niedrigere Wertung und verpassten mit 0,5 Punkten knapp den 3. Platz. 
“Beide Trios haben sich hervorragend präsentiert, somit hat sich die Arbeit und Anspannung im Vorfeld ausgezahlt. Der internationale Einstieg war ein besonderes Abenteuer für dieses Wettkampfjahr, das wir nächstes Jahr sicher erneut mitmachen werden. “ -so das zufriedene Trainerteam der Sportakrobatinnen. CH

Sportakrobaten glänzen bei Landesmeisterschaft

Die Sportakrobatinnen nahmen am letzten Wochenende an den Landesmeisterschaften der Nachwuchsklasse in Gütersloh teil. 

Das siebenköpfige Trainerteam des HSC hatte in den vergangenen Wochen jede Menge Arbeit, um den 21 Aktiven 10 individuell abgestimmte Übungen beizubringen. So wurden auch zwei Mütter sowie Sportler zur Unterstützung des Trainerteams eingesetzt. Die Mühen und der Fleiß haben sich ausgezahlt, denn die Athletinnen gewannen vier Landesmeistertitel, eine Bronzemedaille sowie weitere gute Platzierungen. 

Weiterlesen ...

Sportakrobaten schneiden gut ab

Bei dem Rheinisch-Westfälischen Vollklasse Turnier in Lingen waren auch die Sportakrobaten des Hammer SC 08 am Start. Zu diesem Wettkampf reisten neun Vereine aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen an.  
Die Damengruppe Schüler Jana Pannewig, Julia Jedrecziak und Luzi Pannewig präsentierten trotz leichter Nervosität zwei saubere Übungen. Die Vollklasse turnt ihr Pflichtprogramm eine Balance- (Hebe- und statische Elemente), sowie eine Tempo-Übung (Wurf- und Sprungelemente) von jeweils 2:00 Minuten Länge. In der ersten Übungen glänzte das junge Trio mit neuen Schwierigkeiten  und sicherte sich vom Kampfgericht starke 24,650 Punkte. 
In der Ausführung der Saltis und Flugelement zogen die Kampfrichter noch einige Punkte ab, daran wird nach den Sommerferien noch gearbeitet werden müssen. Mit einer Wertung von 22,700 Punkten für die Tempo-Übung und dem Endergebnis von 47,350 Punkten / 1.Platz, zeigt sich das Trainerteam hochzufrieden. Die Siegerehrung wurde von Bernd Hegele dem Vizepräsidenten des DSAB durchgeführt, die Sportlerinnen des Hammer SC nahmen stolz ihre Goldmedaille in Empfang.
In der Jugendklasse trat Maibrith Müller auf dem Podest an. Mit viel Ehregeiz und Fleiß hat die 16 Jährige in den vergangenen Wochen an ihrer Kür gearbeitet. Die Anspannung und Nervosität einen guten Platz zu erreichen waren enorm hoch. Diesem Druck konnte die Akrobatin des HSC 08 nicht lange standhalten, sodass sie ihre Übung nicht zu Ende turnen konnte. Das Kampfgericht wertete die bis dahin gezeigte Übung, aufgrund der fehlenden Pflichtelemente und Punktabzüge reichte es am Ende nur noch für den 4. Platz.
“Für uns gehen ein paar anstrengende und erfolgreiche Wochen zu Ende, unsere Sportler haben sich die Sommerferien zum Erholen redlich verdient” , so das Trainerteam der Sportakrobaten. Carolin Heuschneider

Abteilungsleitung

andrea wittenborg-hoyer[1]
Andrea Wittenborg-Hoyer

Telefon 02381 - 97 22 699

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe A

  Euro
Kinder (0-3 J.) 5,-/Monat
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 12.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung