SA_Start0

Die im Jahr 2006 gegründete Sport-Akrobatikabteilung gehört zu den kleineren Abteilungen des Hammer Sportclubs, die in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte schon begeisternde Auftritte bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen und sportlichen Meisterschaften gezeigt hat, bei denen die jungen Athleten mit ungeheurer Dynamik, Konzentration und Perfektion schier Unglaubliches leisteten.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Angebot haben, stehen Ihnen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.

Sportakrobaten in Düsseldorf erfolgreich



Düsseldorf - Die Sportakrobaten des Hammer Sportclubs nahmen an den Rheinisch-Westfälischen Meisterschaften der Nachwuchsklasse teil. Fünfmal erkämpften sich die jungen Athletinnen des HSC einen Treppchenplatz. Die erste Goldmedaille sicherte sich mit 23,750 Punkten die Damengruppe mit Jana Pannewig, Julia Jedrzejczak und Luzi Pannewig. Dies war zugleich ihr letzter Wettkampf in der Nachwuchsklasse ab Februar tritt das hoffnungsvolle Trio in der höchsten Leistungsklasse der Sportakrobatik an. Einen erfreulichen 3. Platz belegte ebenfalls in der Konkurrenz der Schülergruppen die Formation mit Leonie Röhling, Canel Gümmüsoy und Theresa Horstmann. Auf ihrer erst zweiten gemeinsamen Meisterschaft präsentierten sie eine saubere Kür und konnten sich am Ende mit 21,400 Punkten über die Bronzemedaille freuen. In der Schülerklasse absolvierten Anna Wörmann und Alissa Mai ihrer ersten großen Wettkampf und belegten mit 17,200 Punkten den 10. Platz. In der Altersklasse Jugend errungen Emily Czarnetzki und Franziska Horstmann mit 21,900 Punkten einen erfreulichem 3. Platz sowie Selin Sabanci und Jamie Finnegan mit 19,600 Punkten den 5. Platz. In der Konkurrenz der Damenpaare Junioren setzen sich die erfahrene Sportlerin Charlotte Flohrer mit ihrer neuen Partnerin Nele Greiß gegen die Konkurrentinnen durch und belegte mit 21,150 Punkten den 1.Platz. Eine Altersklasse höher konnten Gizem Sabanci und Lucie Rittscher nicht ihre gewohnten Leistungen abrufen. Das Damenpaar präsentierte ihre ausdrucksstarke neue Choreografie mit leichten Unsicherheiten und musste sich am Ende mit 21,650 Punkten mit der silbernen Medaille zufrieden geben. Mit einem großen Patzer zu Beginn der Kür konnte Leonie Aßhoff ihren Titel aus dem Vorjahr leider nicht verteidigen. Mit 21,300 Punkten belegte sie den 7. Platz.CH

Sportakrobaten verletzungsbedingt geschwächt

Beim Saisonabschluss der Sportakrobaten trafen sich letztes Wochenende 11 Vereine aus NRW und Niedersachsen zur Rheinisch-Westfälischen Mannschaftsmeisterschaft beim PSV Ennepe Ruhr Kreis in Hattingen. Dieser Wettkampf hat eine lange Tradition und es dürfen nur die besten 4 Paarungen je Leistungsklasse und Verein an den Start gehen. Der Hammersportclub 08 stellte auch dieses Jahr wieder 2 Mannschaften, welche leider verletzungsbeding geschwächt waren.
Den gesamten Wettkampf merkte man allen Sportlerinnen und Sportlern an, das die Luft nach einem wettkampfreichen Jahr raus ist. Am besten präsentierten sich die Akrobaten aus Düsseldorf, die sich in der Nachwuchs- und der Vollklasse den Titel sicherten. Die heimischen Sportakrobaten patzten in ihren Darbietungen und gelangen mit ihrer Nachwuchsmannschaft (L. Pannewig, J. Pannewig, J. Jedrejczak, L. Aßhoff, H. Seemann, L. Rittscher, G. Sabanci) auf den 6.Rang. Lediglich das Trio M. Nüsken, L. Weltermann, E. Czarnetzki kam ohne großen Abzug durch die Kür und sichten sich in der Vollklasse mit Ihren Mannschaftskolleginnen M. Müller, R. Hegener, E. Kiene und L. Kiene den 4. Rang.
„Wir wissen dass unsere Sportler mehr können und werden nächstes Jahr wieder mit vollem Elan in die Wettkämpfe starten“, so die Trainer der HSC Sportakrobaten. Andrea Wittenborg

Sportakrobaten in Aachen erfolgreich



Eine organisatorische Meisterleistung im doppelten Sinne haben die Sportakrobaten in Aachen vollbracht. Der TKV-Oberforstbach richtete die Rheinisch-Westfälische Meisterschaft der Nachwuchs- und Vollklasse aus. 150 Übungen wurden geturnt. Zwölf Vereine waren bei den Titelkämpfen am Start. Mit dabei war auch der Hammer SC, der am Ende auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblickte.

Weiterlesen ...

Starke Leistung der Sportakrobaten


Bei den Landesmeisterschaften in Lingen waren auch die Sportakrobaten des Hammer SC 08 am Start. Zu diesem Wettkampf reisten sieben Vereine aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen an.
Die Vollklasse turnt in ihrem Pflichtprogramm eine Balance- (Hebe- und statische Elemente) sowie eine Tempoübung (Wurf- und Sprungelemente) von jeweils 2:30 Minuten Länge.
Die Damengruppe Jugend mit Lucia Kiene, Ronja Hegener und Elea Kiene sorgte direkt zu Beginn für großen Jubel im mitgereisten Fanclub. Die jungen Sportlerinnen präsentierten ihre Balanceübung in Perfektion, dies wurde vom Kampfgericht mit starken 26,133 Punkten belohnt. Addiert mit der Tempoübung 26,000 Punkte sicherten sich Lucia, Ronja und Elea den Landesmeistertitel und verwiesen die starke Konkurrenz aus Lingen auf den zweiten Platz.
In der Altersklasse Junioren turnten Mayte Nüsken, Laura Weltermann und Emily Czarnetzki zwei schöne Übungen. Mit 23,549 Punkten in der Balanceübung sowie 22.866 Punkten in der Tempoübung sicherten sie sich ebenfalls die Goldmedaille. Marcel Nicolaus trat als Einzelstarter auf dem Podest an. Mit 20,366 Punkten sicherte er sich die Silbermedaille in der Juniorenklasse.
Nach einer langen Serie von Wettkämpfen freuen sich alle Sportler nun auf eine erholsame Sommerpause. Erst im September treffen sich alle NRW Sportakrobaten wieder zu der zweitägigen rheinisch-westfälischen Meisterschaft in Aachen, wo der HSC mit allen Wettkampfsportlern teilnehmen wird. Bei den Landesmeisterschaften in Lingen waren auch die Sportakrobaten des Hammer SC 08 am Start. Zu diesem Wettkampf reisten sieben Vereine aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen an.
Die Vollklasse turnt in ihrem Pflichtprogramm eine Balance- (Hebe- und statische Elemente) sowie eine Tempoübung (Wurf- und Sprungelemente) von jeweils 2:30 Minuten Länge.
Die Damengruppe Jugend mit Lucia Kiene, Ronja Hegener und Elea Kiene sorgte direkt zu Beginn für großen Jubel im mitgereisten Fanclub. Die jungen Sportlerinnen präsentierten ihre Balanceübung in Perfektion, dies wurde vom Kampfgericht mit starken 26,133 Punkten belohnt. Addiert mit der Tempoübung 26,000 Punkte sicherten sich Lucia, Ronja und Elea den Landesmeistertitel und verwiesen die starke Konkurrenz aus Lingen auf den zweiten Platz.
In der Altersklasse Junioren turnten Mayte Nüsken, Laura Weltermann und Emily Czarnetzki zwei schöne Übungen. Mit 23,549 Punkten in der Balanceübung sowie 22.866 Punkten in der Tempoübung sicherten sie sich ebenfalls die Goldmedaille. Marcel Nicolaus trat als Einzelstarter auf dem Podest an. Mit 20,366 Punkten sicherte er sich die Silbermedaille in der Juniorenklasse.
Nach einer langen Serie von Wettkämpfen freuen sich alle Sportler nun auf eine erholsame Sommerpause. Erst im September treffen sich alle NRW Sportakrobaten wieder zu der zweitägigen rheinisch-westfälischen Meisterschaft in Aachen, wo der HSC mit allen Wettkampfsportlern teilnehmen wird. Carolin Heuschneider

Abteilungsleitung

andrea wittenborg-hoyer[1]
Andrea Wittenborg-Hoyer

Telefon 02381 - 97 22 699

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe A

  Euro
Kinder (0-3 J.) 5,-/Monat
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 12.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung