SA_Start0

Die im Jahr 2006 gegründete Sport-Akrobatikabteilung gehört zu den kleineren Abteilungen des Hammer Sportclubs, die in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte schon begeisternde Auftritte bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen und sportlichen Meisterschaften gezeigt hat, bei denen die jungen Athleten mit ungeheurer Dynamik, Konzentration und Perfektion schier Unglaubliches leisteten.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Angebot haben, stehen Ihnen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.

Erfolgreiche Nachwuchseinzelmeisterschaften


Sportakrobaten aus neun nordrhein-westfälischen Vereinen trafen sich in Dortmund zu den Nachwuchseinzelmeisterschaften. Ausrichter der Titelkämpfe war der DJK Oespel-Kley.
An dieser Meisterschaft nahmen nur die Sportler teil, die noch keine großen  Wettkampferfahrungen haben. Es wurde eine Übung mit den Grundelementen, wie Spagat, Kopfstand und verschiedene choreographischen Sprünge auf einer großen Bodenmatte nach  individuell ausgesuchter Musik geturnt.
Da die Sportakrobaten des Hammer Sportclubs viel Wert auf eine gute Ausbildung im Anfängerbereich legen, gingen nach intensiver Vorbereitung die besten vier Nachwuchskräfte für den Verein an den Start.
In der Altersklasse über 12 Jahren turnten zehn Mädchen ihr Programm. Die Sportlerinnen des HSC absolvierten ihre Übungen mit Bravour. Sophia Rittscher errang mit 13,20 Punkten den 8.Platz.
Mit 0,15 Punkten Vorsprung landete Canel Gümüssoy auf dem 6.Platz. Ganz knapp verpasste Lisa-Marie Röper mit 14,15 Punkten einen Platz auf dem Siegertreppchen.  Für großen Jubel in Fanclub sorgte Leonie Ziemann, sie präsentierte sehr souverän ihre Wettkampfübung und setze sich gegen die neun Mitkonkurrentinnen durch und errang mit 15,05 Punkten die Goldmedaille.
Somit fuhren die Trainerinnen Ulrike Meyer, Nicole Beckmann und Carina Gotterbe mit ihren Schützlingen zufrieden nach Hause. Carolin Heuschneider

Sportakrobaten bei Landesmeisterschaften erfolgreich



Die Sportakrobaten des Hammer Sportclubs 08 nahmen an der Landesmeisterschaft der Nachwuchsklasse teil. Alle Athletinnen erkämpften sich einen Treppchenplatz.
Die erste Silbermedaille sicherte sich Maibrith Müller auf dem Podest. Zu Beginn ihrer Kür unterlief Maibrith ein dicker Patzer, sie musste den Handstand auf den Stützen ein zweites Mal ansetzen, dies kostete hohe Punktabzüge. Dennoch reichte es für einen erfreulichen 2. Platz.
Zwölf Damengruppen präsentierten in der Schülerklasse ihre Übungen. Mit einer sauberen Kür gewannen Jana Pannewig, Julia Jedrzejczak und Luzi Pannewig den Vizemeistertitel. Das hoffnungsvolle Nachwuchstrio sicherte sich bereits die zweite Medaille in diesem Wettkampfjahr.
In der Juniorenklasse präsentierten Gizem Sabanci und Lucie Rittscher ihre mit neuen Schwierigkeiten aufgestockte Kür. Die Ausführung der anspruchsvollen Elemente gelang dem Duo noch nicht ganz fehlerfrei, so mussten sie sich diesmal mit einem dennoch guten 3. Platz zufrieden geben. Carolin Heuschneider

Sportakrobaten-Team bei der DM



In Hoyerswerda fanden die Deutschen Meisterschaften der Jugend ( Elf-bis 16-Jährige) statt. Der Hammer SC hat sich mit der Damengruppe Ronja Hegener, Lucia Kiene und Anna Elea Kiene für den Wettkampf der Besten aus Deutschland qualifiziert. Die Veranstaltung wurde vom SC Hoyerswerda perfekt organisiert, vor allem emotional und spannungsgeladen. Die favorisierten Vereine aus Dresden, Schwerin, Riesa sowie der gastgebende Verein wurden ihrem Ruf gerecht und holten in allen Disziplinen Medaillen.
Das Hammer Trio gab sein Bestes und turnte zwei souveräne Übungen.
“Unsere jungen Sportlerinnen haben vor der Meisterschaft noch an einem dreitägigen Trainingslager in Bochum ihre Übungen perfektioniert. Ein Platz in der Top 20 der deutschen Sportakrobaten ist für uns ein großer Erfolg. Man schafft mit fünf Trainingsstunden in der Woche nicht das hohe Niveau der Sportschulen.” so das zufriedene Trainerteam der Sportakrobaten. A. Wittenborg-Hoyer

Bronze bei Nordwestdeutscher Meisterschaft



Ein großer Erfolg waren die Nordwestdeutschen Meisterschaften der Sportakrobaten für den Hammer Sportclub - aus Sicht des gastgebenden HSC vor allem organisatorisch.
Denn es war für die Helfer eine große Aufgabe, die 14x14 Meter große Wettkampffläche aus der heimischen Sporthalle in der Sachsenhalle zu errichten sowie über zwei Tage 500 Aktive und Zuschauer zu verköstigen. Das HSC-Organisationsteam bewältigte die Herausforderung meisterlich - und erhielt viel Lob.
Sportlich hätte es derweil für die Hammer besser laufen können. Die Konkurrenz aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein präsentierte sich unglaublich stark, die Nachwuchsakrobaten - Jana Pannewig, Julia Jedrzejczak, Luzi Pannewig, Helena Seemann, Hannah Raschke, Leonie Aßhoff, Celine Müller, Farina Kemper, Johanna Gödde, Gizem Sabanci und Lucie Rittscher platzierten sich dennoch im guten Mittelfeld. "Unser Nachwuchs war von den hochklassigen Leistungen der Schweriner Mädchen und Akrobaten aus Wilhelmshaven (Teilnehmer der kommenden WM in Paris) so beeindruckt, das die Nervosität höher war als sonst. Diese Erfahrungen müssen auch gesammelt werden, dann läuft es nächstes Mal besser,"sind sich alle Trainer sicher.
In der Vollklasse turnte Marcel Nicolaus seine Kür auf dem Podest. Zu Beginn seiner Übung unterlief dem einzigen männlichen Akrobaten des HSC ein ärgerlicher Fehler. Marcel musste ein zweites mal zum Sprung in den Handstand ansetzen und verpatzte anschließend den kraftvollen Abgang in den Stütz. Die restliche Übung absolvierte er gewohnt ausdrucksstark, dennoch reichte es am Ende leider nur für den zweiten Platz. In der starken Konkurrenz der Damengruppen Jugend feierten Lucia Kiene, Ronja Hegener und Anna-Elea Kiene ihren bislang größten Erfolg. Ihr Ziel war es die anderen Formationen aus NRW zu überpunkten, nicht nur dies gelang den drei jungen Damen, nach den zwei absolvierten Übungen reichte es sogar für Bronze. ch

Abteilungsleitung

andrea wittenborg-hoyer[1]
Andrea Wittenborg-Hoyer

Telefon 02381 - 97 22 699

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe A

  Euro
Kinder (0-3 J.) 5,-/Monat
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 12.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung